Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

14.12.2015 – 16:10

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: mehrere Einbrüche, Unfälle, Diebstahl von Buntmetall, Raub mit Messer

Rems-Murr-Kreis (ots)

Backnang: Einbrüche

In der Nacht auf Montag brach ein unbekannter Dieb in ein Wohnhaus am westlichen Ortsrand von Heiningen ein. Der Einbrecher stieg über ein gekipptes Fenster der Speisekammer in das Haus ein und entwendete eine Geldbörse sowie ein Smartphone im Gesamtwert von rund 300 Euro.

Eine Firma in Ortsrandlage von Steinbach wurde ebenfalls in der Nacht auf Montag von Einbrechern heimgesucht. In der Zeit zwischen 18 Uhr und sechs Uhr brachen die Unbekannten eine Notausgangstüre auf und gelangten über diese ins Gebäude. Die Diebe entwendeten aus der Montagehalle zwei Akku-Trennschleifer des Herstellers Makita, aus den Büroräumen nahmen sie vorgefundenes Bargeld, zwei Digitalkameras sowie einen Camcorder an sich. Die Höhe des Schadens kann noch nicht beziffert werden.

Hinweise bezüglich verdächtiger Wahrnehmungen nimmt in beiden Fällen das Polizeirevier Backnang unter Telefon 07191/9090 entgegen.

Kernen: Unfall beim Abbiegen

Beim Abbiegen von der Alten Esslinger Straße in die Esslinger Straße streifte am Montagmorgen gegen acht Uhr ein 41 Jahre alter Lkw-Fahrer einen am Fahrbahnrand stehenden Mercedes. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro.

Alfdorf: Nach Unfall leichtverletzt

Ein Leichtverletzter sowie 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen auf der Landesstraße 1155 ereignete. Ein 30 Jahre alter Audi-Lenker war gegen 6 Uhr von Pfahlbronn in Richtung Breitenfürst unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur geriet. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Hyundai zusammen, dessen 38 Jahre alter Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden, sodass beide abgeschleppt werden mussten. Der 38-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu.

Welzheim: Einbruch in Mehrfamilienhaus

In ein Dreifamilienhaus in der Schorndorfer Straße wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag eingebrochen. Zunächst zerstörte der Täter die Lichter der zwei Bewegungsmelder vor dem Haus, um dann im Dunkeln die Hauseingangstüre aus Holz mit einem unbekannten Werkzeug aufzuhebeln. Im Erdgeschoss und im zweiten Obergeschoss des Hauses brach der Täter gewaltsam die ebenfalls hölzernen Wohnungstüren auf und durchwühlte sämtliche Räume. Aus dem 2. OG wurden Bargeld, ein Sparbuch, ein Flat-Screen und ein Laptop entwendet. Ob der Dieb im Erdgeschoss fündig wurde, ist bislang unbekannt. An den drei Türen des Hauses entstand ein Sachschaden von circa 900 Euro. Hinweise auf den bislang unbekannten Einbrecher nimmt der Polizeiposten Welzheim, Telefon 07182/92810, entgegen.

Schwaikheim: Buntmetalldiebstahl

Unbekannte Diebe stiegen im Zeitraum vom Nachmittag des 04.12.15 bis am Morgen des 08.12.15 in das Gelände der Kläranlage Zipfelbach ein. Ziel des Einbruchs waren die Dachrandverkleidungen aus Kupfer zweier Dienstgebäude der Kläranlage. Um an die Verkleidung in einer Höhe von 3,50 Meter und 5 Meter zu gelangen, verwendeten die Täter eine auf dem Gelände vorgefundene Aluminiumleiter. Die Diebe montierten die circa 30 cm breiten Verkleidungsteile auf einer Gesamtlänge von 48 Meter ab. Unerkannt konnten die Täter ihre Beute samt Leiter in einem geschätzten Gesamtwert von 4.000 Euro durch ein großes Loch im Zaun entwenden und dürften es mit einem Fahrzeug abtransportiert haben. Der Sachschaden am Zaun beträgt circa 100 Euro.

Backnang: Raub mit Messer

Am Samstagmorgen wurde gegen 05:15 Uhr ein 25-jähriger Mann in der Bahnhofsunterführung in Backnang, direkt am Aufgang zum Busbahnhof, von drei männlichen Tätern gestellt. Einer der Täter bedrohte das Opfer mit einem Klappmesser und zwang es somit dessen Smartphone und 70 Euro Bargeld herauszugeben. Kaum hatten die Täter die Beute in der Hand, verschwanden diese über den Bahnhofsvorplatz in unbekannte Richtung. Die drei Räuber sind Mitte 20 Jahre alt und werden mit einer Größe von 1,85 - 1,90 Meter beschrieben. Der Haupttäter, war von muskulöser Statur, hatte braune Augen und eine kleine Narbe an der linken Wange. Er trug eine graue Hose, eine schwarze Jacke, einen schwarzen Schaal sowie eine schwarze Wintermütze mit einer weißen Aufschrift. Die anderen zwei Täter trugen komplett schwarze Bekleidung, jedoch hatte einer der beiden auffällige neon-blau-farbige Schuhe an. Das Opfer kam mit der S-Bahn S3 aus Bad-Cannstatt um 05:10 Uhr. Ob sich die Täter ebenfalls in der S-Bahn aufgehalten haben ist bislang unbekannt und unter anderem Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Diese werden von der Kriminalpolizei Waiblingen geführt. Weitere Hinweise auf die Tätergruppe werden unter Telefon 07151/950-0 von der Kripo Waiblingen erbeten.

Winnenden: Parkrempler

Am Parkplatz Viehmarkt in der Schorndorfer Straße fuhr ein 65-Jähriger Daimler-Fahrer am Montag gegen 10:30 Uhr rückwärts aus dessen Parklücke heraus. Dabei stieß er gegen einen hinter ihm parkenden Honda, verursachte hier jedoch kein Schaden. Am Daimler entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Pflichtbewusst wartete der Verursacher an der Unfallstelle. Als jedoch nach einer halben Stunde niemand Verantwortliches zum Honda kam, meldete er den Unfall persönlich auf dem Polizeirevier Winnenden.

Korb: Unfall mit Sachschaden

4.000 Euro Sachschaden entstand insgesamt bei einem Unfall am Montagmorgen in der Steinstraße auf Höhe der Kreuzung Lange Straße. Eine 44-jährige Renault-Fahrerin fuhr an mehreren geparkten Pkw vorbei und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden VW einer 42-Jährigen. Verletzt wurde niemand.

Waiblingen: Auffahrunfall auf der B14

Gleich zwei Pkw-Fahrer waren am Montagmorgen während der Rush-Hour im vierspurigen Bereich der Zusammenführung B14/B29 in Richtung Stuttgart unaufmerksam. Zunächst fuhr gegen sieben Uhr eine 29-jährige Seat-Fahrerin auf einen vor ihr vorausfahrenden Audi eines 29-Jährigen auf. Diesen Unfall bemerkte ein hinter ihr fahrender, ebenfalls 29-jährige Daimler-Fahrer zu spät und fuhr auf den Seat auf. Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 4.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell