Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

13.11.2015 – 09:03

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Unfallfluchten, Wildunfälle, Kradfahrer verletzt, Diebstahl von Geldspielautomat, Einbruch, weitere Unfälle

Aalen (ots)

Essingen: Wildunfall

Ein Reh verursachte am Donnerstagnachmittag gegen 15.45 Uhr einen Sachschaden von rund 500 Euro, als es die Kreisstraße 3283 zwischen Essingen und Hohenroden querte und dort von einem Fiat Punto erfasst wurde. Das Reh rannte nach der Kollision in den angrenzenden Wald.

Neresheim und Aalen: Unfallflucht

Auf rund 1000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein unfallflüchtiger Autofahrer am Donnerstagvormittag verursachte. Beim Ein- oder Ausparken beschädigte er einen Pkw Hyundai, der auf dem Parkplatz des Härtsfeldcenters in der Heidenheimer Straße abgestellt war. Hinweise auf den Verursacher nimmt der Polizeiposten in Neresheim, Tel.: 07362/919001 entgegen.

Ein ebenfalls unfallflüchtiger Fahrzeuglenker hinterließ am Donenrstagvormittag an einem am Fahrbahnrand der Kolpingstraße abgestellten Pkw VW einen Sachschaden von rund 500 Euro. Die Beschädigungen entstanden am Donnerstag zwischen 11 und 12 Uhr. Hinweise in diesem Fall bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: Vorfahrt missachtet - 3000 Euro Schaden

Ein 58-Jähriger verursachte am Donnerstagmorgen einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von ca. 3000 Euro entstand. Gegen 10 Uhr befuhr er mit seinem Pkw Fiat den Bahnhofstunnel und bog von dort nach links in die Bahnhofstraße ein. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines 55-jährigen Audi-Fahrers, der seinerseits von der Schleifbrückenstraße in Richtung Bahnhofstunnel fuhr. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer des Pkw Audi nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist; zudem waren die an seinem Fahrzeug angebrachten roten Kennzeichen gestohlen. Ihn erwarten deshalb entsprechende Strafanzeigen.

Westhausen: Reh verursacht Sachschaden

Kurz nach 6.30 Uhr am Donnerstagmorgen erfasste ein 32-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza ein Reh, welches die Landesstraße 1029 zwischen Rainau-Weiler und Frankenreute querte. Das Tier wurde bei dem Zusammenstoß getötet; am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Aalen: Kradlenker leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 25-jähriger Kradlenker bei einem Verkehrsunfall zu, den ein 21-Jähriger am Mittwoch gegen 23.50 Uhr verursachte. Zur Unfallzeit stand der Kradlenker an einer roten Ampel an der Einmündung Stuttgarter Straße / Friedrichstraße. Der 21-Jährige fuhr mit seinem Pkw auf, wodurch der Zweiradfahrer zu Boden stürzte. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von rund 500 Euro.

Ellwangen: Geldspielautomat entwendet

Im Zeitraum zwischen Mittwochabend 20 Uhr und Donnerstagmorgen 8.50 Uhr hebelten Unbekannte einen Geldspielautomaten von der Wand des Rauchersaals der Rastanlage Ellwanger Berge. Anschließend transportierten die Diebe den Automaten durch die Nottüre ins Freie, wo sie das Gestell auf der Terrasse zurückließen. Der aufgebrochene Geldspielautomat wurde am Donnerstagmorgen gegen 9.15 Uhr von einer Spaziergängerin neben einem Feldweg in der Nähe des Schlierbachsees aufgefunden. Die Täter erbeuteten einen vierstelligen Geldbetrag; der am Geldautomaten entstandene Schaden beläuft sich auf rund 5000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07961/9300.

Lorch: Einbruch in Wohnhaus,

Schmuck in noch nicht bekanntem Wert erbeutete ein Unbekannter beim Einbruch in ein Gebäude in der Nähe des Schäfersfelds. Der Täter drang am Donnerstagnachmittag zwischen 17.40 und 18 Uhr in das Haus ein und entwendete die Schmuckstücke aus dem Schlafzimmer. Der Einbrecher hinterließ einen Sachschaden von rund 100 Euro. Hinweise bitte an den Polizeiposten Bettringen, Tel.: 07171/7966490.

Schwäbisch Gmünd: 8000 Euro Sachschaden

Von einer Grundstückseinfahrt kommend, fuhr ein 95-Jähriger am Donnerstagmittag mit seinem Pkw VW auf die Eutighofer Straße ein. Da er hierbei auf dem linken Fahrstreifen fuhr, kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Pkw Daimler Benz eines 67-Jährigen. Bei dem Unfall, der sich kurz nach 12 Uhr ereignete, entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfallverursacher flüchtete

Beim Überholen streifte ein 35-Jähriger mit seinem Pkw Volvo auf der Buchauffahrt einen vorausfahrenden Pkw VW. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher. Nachdem er, zu Hause angekommen, einen Schaden an seinem Fahrzeug festgestellt hatte, kehrte er an die Unfallstelle zurück. Der von dem 35-Jährigen verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro.

Waldstetten: Unfall beim Rangieren

Beim Rangieren beschädigte ein 25-jähriger Lkw-Fahrer am Donnerstag kurz vor 17 Uhr einen an der Einmündung Adlerstraße / Wolfsgasse stehenden Pkw Renault. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Parkplatzrempler

Kurz vor 10.30 Uhr parkte ein Pkw-Lenker am Donnerstagvormittag seinen BMW rückwärts auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Graf-von-Soden-Straße aus. Ehe er danach vorwärts davonfahren konnte, parkte ein 73-Jähriger seinen Pkw VW ebenfalls rückwärts aus, wobei er gegen den BMW stieß. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von rund 2000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell