FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Zwei Tatverdächtige bei Aufbruch erwischt, Unfall mit Radfahrer, Auffahrunfall

Rems-Murr-Kreis (ots) - Waiblingen: Zwei Tatverdächtige nach Aufbruch festgenommen

In der Nacht auf Montag konnten Beamte des Polizeireviers Waiblingen zwei Pkw-Aufbrecher auf frischer Tat festnehmen. Ein Passant konnte die beiden 21 und 29 Jahre alten Männer gegen 4.20 Uhr dabei beobachten, wie diese in der Blumenstraße in ein dort abgestelltes Wohnmobil einbrachen und verständigte die Polizei. Beide Diebe konnten noch im Wohnmobil befindlich von den Polizeikräften festgenommen werden. Bei ihrer Durchsuchung konnten unter anderem zwei Navigationsgeräte sowie ein Mobiltelefon aufgefunden werden. Ob die aufgefunden Gegenstände weiteren Aufbrüchen zuzuordnen sind, bzw. die beiden Festgenommenen für weitere Taten verantwortlich gemacht werden können, ist nun unter anderem Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Weinstadt: Radfahrer nach Unfall im Krankenhaus

Ein 56 Jahre alter Rennradfahrer zog sich am Sonntagvormittag bei einem Unfall Verletzungen zu. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Mann befuhr gegen 11.30 Uhr die Waiblinger Straße und fuhr dabei ungebremst auf einen Mercedes einer 36-Jährigen auf, die verkehrsbedingt abbremsen musste. Der 56-Jährige trug einen Fahrradhelm, der unter Umständen noch schwerere Verletzungen verhinderte. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Waiblingen: Auffahrunfall-13.000 Euro Schaden

13.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Auffahrunfall am Sonntagabend an der Westumfahrung. Eine 31 Jahre alte Fiat-Fahrerin war um kurz vor 20.30 Uhr in Richtung Waiblingen unterwegs, als sie im Bereich der Einmündung zur K1910 aus Unachtsamkeit zu spät erkannte, dass ein vor ihr fahrender 39-Jähriger seinen Audi abbremste, um einem anderen Fahrzeugführer einen Spurwechsel zu ermöglichen. Die 31-Jährige fuhr mit ihrem Fiat 500 vermutlich nahezu ungebremst auf den A3 auf, sodass ihr Pkw nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Vorsorglich wurde ihr mitfahrender vierjähriger Sohn zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert, blieb vermutlich aber unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: