Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Verkehrsunfälle und Straftaten bis Samstag, 10.00 Uhr

Aalen (ots) - Schwäbisch Gmünd: 3 Verletzte nach Auffahrunfall

Am Freitag, um 11.20 Uhr, befuhr eine 55-jährige Hyundai-Lenkerin die Rechbergstraße von Straßdorf kommend. An der derzeitigen Baustellenampel erkannte sie den wartenden VW Klein-Lkw zu spät und fuhr auf diesen auf. Beide Fahrzeuginsassen im VW Klein-Lkw und die Unfallverursacherin erlitten leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wird auf 6.000.- Euro beziffert.

Aalen: Zwei Einbrüche in einem Mehrfamilienhaus

In der Zeit zwischen Freitag, 06.45 Uhr und 13.45 Uhr, drangen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus in der Zeppelinstraße ein. Vermutlich gelangte die Täterschaft über die Tiefgarage in den Wohnkomplex. Jeweils eine Wohnung wurde im 3. und 4. Stock Ziel der Einbrecher. Beide Wohnungen wurden durchsucht und Bargeld und Schmuck entwendet. Die Schadenshöhe kann bislang noch nicht beziffert werden. An den Wohnungstüren entstand Sachschaden in Höhe von 1.000.- Euro. Wer hat im fraglichen Zeitraum im Bereich der Zeppelinstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen? Sachdienliche Hinweise werden an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361 / 5240 erbeten.

Rosenberg: Pkw aufs Dach gelegt

Eine 29-jährige Pkw-Lenkerin war am Freitag, gegen 18.00 Uhr, auf der Landesstraße von Rosenberg in Richtung Willa unterwegs. Auf der dortigen Gefällstrecke kam sie infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw prallte gegen die dortige Stahlschutzplanke, schleuderte anschließend gegen einen Baum und kam letztendlich in einer Böschung auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrerin konnte sich aus eigener Kraft aus ihrem Fahrzeugwrack befreien, wurde aber mit schweren Verletzungen ins Diakonie Krankenhaus nach Schwäbisch Hall verbracht und dort stationär aufgenommen. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 4.000.- Euro. Der Fremdschaden wurde auf 1.000.- Euro beziffert.

Ellwangen: Nach Schlägerei in Gewahrsam genommen

Am Freitag gegen 22.00 Uhr zettelten zwei alkoholisierte 24 und 30 Jahre alte Männer in der LEA Ellwangen einen Streit an. Als die Parteien von zwei Security Mitarbeitern getrennt wurden, schlugen die beiden Streithähne mit Fäusten auf die Securitys ein, so dass beide leicht verletzt wurden. Die Angreifer konnten mit Unterstützung durch die Polizei überwältigt werden. Da die Lage nicht zu beruhigen war, wurden die beiden Männer festgenommen und in die Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Ellwangen verbracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: