Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle im gesamten Kreisgebiet; Feuerwehreinsatz in CR, Moschee beschmiert in CR; Diebstahl in Schrozberg; Sachbeschädigung in CR

Aalen (ots) - Rot am See: Geöffnete Tür gestreift

Auf der Hauptstraße in Rot am See streifte am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, ein Sattelzug einen Golf, dessen 57 Jahre alter Fahrer plötzlich die Tür öffnete. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt circa 3.000 Euro.

Crailsheim: Rauch aus Container - Feuerwehr im Einsatz

Am frühen Freitagmorgen gegen 2.30 Uhr wurde in der Friedenstraße ein Brand aus einem Container gemeldet. Die Feuerwehr war im Einsatz und konnte einen kleinen Brand in einem Container, der mit Dämmwolleabfällen gefüllt war, feststellen. Die Brandursache ist unbekannt.

Crailsheim: Moschee beschmiert

Die Moschee in der Gaildorfer Straße wurde am späten Donnerstagabend beschmiert. Eine Zeugin meldete kurz vor Mitternacht, dass sie einen jungen Mann im Vorbeifahren beobachtet hat, der einen Schriftzug an der Moschee anbrachte. Eine Streife, die unverzüglich die Moschee anfuhr, konnte feststellen, dass der Täter die die Wand mit der Aufschrift "Jesus ist Gott" beschmiert hatte. Die Fahndung die unmittelbar nach Bekanntwerden der Tat mit drei Streifenwagen durchgeführt wurde, blieb erfolglos. Der Täter, der bei der Tat beobachtet wurde, wird als junger Mann beschrieben. Bekleidet war er mit einem roten T-Shirt und einer Jeans. Nähere Angaben konnten nicht gemacht werden. Hinweise an die Polizei in Crailsheim, Tel.: 07951/480-0

Crailsheim: Vorfahrt missachtet

Am Donnerstag gegen 16.20 Uhr wollte ein 35 Jahre alter Skoda-Fahrer vom Hammesbacher Weg in den Pamiersring einbiegen. Er missachtete hierbei die Vorfahrt einer 51 Jahre alten Smart-Fahrerin. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden in Höhe von circa 5.000 Euro.

Crailsheim: Auto beschädigt

Auf dem Volksfestplatz wurde am Donnerstag, zwischen 16 und 16.15 Uhr ein orangefarbener Hyundai beschädigt. Das Auto stand unweit der Toilettenanlagen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 250 Euro.

Kreßberg: Unfall unter Alkoholeinwirkung

Ein 45 Jahre alter Fahrer eines Opels missachtete am Donnerstag gegen 18.10 Uhr an der Einmündung der Straße Ruhefeld die Vorfahrt einer 33 Jahre alten Golffahrerin. Diese kam vom Panoramaweg. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholeinwirkung bei dem Opel-Fahrer festgestellt. Der Mann musste zur Blutprobe. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Schrozberg: Unbeaufsichtigte Handtasche entwendet

Beim Einkauf in einem Discounter in Schrozberg ließ eine 76 Jahre alte Kundin ihre Umhängtasche teilweise unbeaufsichtigt im Einkaufswagen. Nachdem sie den Laden verlassen hatte bemerkte sie, dass der Geldbeutel entwendet worden war. Neben einer geringen Bargeldmenge befanden sich noch diverse Karten in dem Geldbeutel.

Mainhardt: Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall

Am Donnerstag gegen 19 Uhr ereignete sich auf der B 14 ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 58 Jahre alte Pkw-Fahrerin fuhr mit ihrem Mitsubishi von einer Gaststätte in Mainhardt-Stock auf die B 14 in Fahrtrichtung Mainhardt ein. Hierbei übersah sie einen aus Michelfeld kommenden 38-jährigen VW-Fahrer. Durch die seitliche Kollision wurde der Pkw des Mannes nach rechts von der Straße gedrängt und kam in dem Straßengraben zum Stehen. Hierbei wurde der Mann leicht und dessen 73 Jahre alter Beifahrer schwer verletzt. Dieser musste stationär in einem nahegelegenen Krankenhaus untergebracht werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 4.000 Euro.

Rosengarten: Fahrradfahrer kollidiert mit Pkw

In der Straße Im Ghai zog sich ein 29 Jahre alter Mann leichte Verletzungen zu, als er gestern Nachmittag gegen 16:30 Uhr mit seinem Fahrrad aus einem Grundstück fuhr und hierbei eine Daimler-Benz-Fahrerin übersah. Durch die Kollision wurde der Radfahrer auf die Motorhaube des Mercedes-Benz geschleudert und fiel dann zu Boden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 550 Euro.

Michelfeld: Alkoholisierter Pkw-Fahrer verursacht Verkehrsunfall

10.000 Euro Sachschaden und eine leichtverletzte Person waren das Ergebnis eines Verkehrsunfalls der vermutlich aufgrund eines offenbar alkoholisierten 57-jährigen Mannes verursacht wurde. Der Mann fuhr mit seinem Mercedes am Donnerstagabend gegen 20:30 Uhr auf der B 14 in Fahrtrichtung Schwäbisch Hall. Kurz nach dem Ortsende von Michelfeld fuhr er, vermutlich auf Grund seiner Alkoholbeeinflussung, in einer leichten Rechtskurve gerade aus und streifte hierbei einen entgegenkommenden 34 Jahre alten Opel-Fahrer. Durch die Berührung fuhr der Opel in den angrenzenden Grünstreifen, drehte sich dort um 90 Grad und kippte auf die Seite. Der betrunkene Mann fuhr derweil geradeaus weiter und kam in einem Straßengraben der B 14 zum Stehen. Durch den Unfall zog sich der Fahrer des Opels leichte Verletzungen zu und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei dem unter Alkoholeinfluss stehenden Mann wurde eine Blutentnahme veranlasst und eine Strafanzeige gefertigt. Der Mann hatte mehr als 1,5 Promille.

Schwäbisch Hall: Ungeduldiges Verhalten endet in einem Unfall

Am Donnerstag gegen 17 Uhr befuhr ein 18 Jahre alter Mann mit einem Daimler-Benz die Salinenstraße. An der Ausfahrt zum Parkhaus hielt er an und ließ mehrere Fahrzeuge ausfahren. Ein hinter dem Daimler-Benz fahrender 24 Jahre alter Mann fand an diesem Verhalten offenbar keinen Gefallen und hupte mehrmals. Als die beiden Pkw-Fahrer an der Kreuzung Friedensbrücke verkehrsbedingt anhalten mussten kam es schließlich zu einem Unfall. Der 24-jährige Mann fuhr dem Daimler-Benz Fahrer langsam von hinten auf. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 250 Euro.

Gaildorf: 2.500 Euro Sachschaden durch Unfall beim Rückwärtsfahren

Eine 49 Jahre alte Frau wollte am Dionnerstagnachmittag gegen 14:15 Uhr aus einer Parklücke beim Hauptbahnhof in Gaildorf fahren. Als sie daraufhin rückwärts aus der Parklücke rangierte fuhr sie gegen ein hinter ihr stehendes Verkehrszeichen. Die Ford-Fahrerin blieb bei diesem Unfall unverletzt. Es entstand ein geringer Schaden.

Obersontheim: Reitunfall endet in einem Verkehrsunfall

Am Donnerstagvormittag gegen 11:15 Uhr kam es bei den Stockwiesen zu einem Reitunfall. Zwei Reiterinnen stürzten von ihren Pferden und zogen sich hierbei mittelschwere Verletzungen zu. Die Pferde liefen daraufhin alleine über private Weiden in Richtung der Bühlertalstraße. Ein 57 Jahre alter Mazda-Fahrer befuhr zu dieser Zeit diese Landesstraße aus Mittelfischbach kommend. Kurz vor dem Kreisverkehr in Obersondtheim rannte plötzlich eines der entlaufenen Pferde auf die Straße und kollidierte mit dem Pkw. Das Pferd prallte gegen die Windschutzscheibe und lief anschließend leicht verletzt zurück auf die Koppel. Die verletzten Reiterinnen wurden zur vorsorglichen Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden an dem Mazda beläuft sich auf circa 1.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: