Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Streitigkeiten in Asylunterkunft - Trickdiebstahl - SEK-Einsatz nach Bedrohungslage - zahlreiche Verkehrsereignisse

Rems-Murr-Kreis: (ots) - Kaisersbach: Nach Bedrohung wurde aggressiver Mann von SEK festgenommen

Ein 39-jähriger Mann wurde am Donnerstagabend von dem Spezialeinsatzkommando Baden Württemberg festgenommen, nachdem er auf äußerst aggressive Weise Hausbewohner bedrohte. Eine Nachbarin, die die angrenzende Dopppelhaushälfte bewohnt, alarmierte gegen 21 Uhr die Polizei. Die Sachlage stellte sich so dar, dass ihr Nachbar Morddrohungen aussprach und gegen ihre Wohnungstüre schlug. Mit starken Polizeikräften wurde am Einsatzort das Doppelhaus umstellt. Bei Kontaktaufnahme mit dem 39-Jährigen, der sich mittlerweile in seine Wohnung zurückgezogen hatte, konnte die Situation kaum entschärft werden. Der Mann schien in einer Ausnahmesituation zu sein. Der sehr aggressiv wirkende 39-Jährige, von dem bekannt war, dass er verschiedene Waffen in seinem Besitz habe, war nicht zugänglich und zu beruhigen. Auf Grund dieser Umstände wurde zur Lagebewältigung des SEK hinzugezogen, die den aggressiven Mann nach 23 Uhr festnehmen konnten. Der beim Einsatz leicht verletzte Mann wurde nach seiner Festnahme in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die weiteren Ermittlungen zur Aufklärung der näheren Einzelumstände dauern derzeit noch an.

Fellbach: Unvorsichtig beim Fahrstreifenwechsel

Ein 20-jähriger Passat-Fahrer wollte am Donnerstag gegen 20 Uhr in der Esslinger Straße linksseitig einparken und ordnete sich dazu nach links ein. Nachdem er festgestellt hatte, dass keine Parklücken frei sind, wollte er sich wieder auf die rechte Fahrbahnseite orientieren. Beim Fahrstreifenwechsel übersah er nun einen nachfolgenden Mercedes und kollidierte mit diesem. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4100 Euro.

Fellbach: Trickdiebstahl

In einem Getränkemarkt in der Bruckstraße wurde am Mittwochabend aus der Ladenkasse Bargeld entwendet. Während ein Angestellter von einem Kunden abgelenkt wurde, griff ein Komplize in die Ladenkasse und entwendete mehrere hundert Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft derzeit inwieweit ein Tatzusammenhang zu ähnlich gelagerte Vorfälle bestehen könnte.

Fellbach: Fahrfehler beim Abbiegen

4500 Euro Sachschaden verursachte am Donnerstag gegen 14 Uhr ein 86-jähriger Opel-Fahrer bei einem Unfall, der sich in der Höhenstraße ereignete. Der Unfallverursacher befuhr die Linksabbiegespur der Max-Planck-Straße und kam beim Abbiegen versehentlich zu weit nach rechts und touchierte den neben ihm fahrenden Renault Twingo.

Welzheim: Mofa-Fahrerin gestürzt

Eine 16-jährige Mofa-Fahrerin befuhr am Donnerstag gegen 13 Uhr die Lindenstraße und beabsichtigte nach links in die Helmut-Glock-Straße einzubiegen. Infolge eines Fahrfehlers geriet er mit seinem Vehikel versehentlich gegen den Bordstein, woraufhin er die Kontrolle verlor, gegen eine Laterne prallte und letztendlich stürzte. Ein 15-jähriger Sozius zog sich beim Sturz leichte Verletzungen zu.

Schorndorf: Parkrempler

Etwas nachlässig dürfte am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr eine 54-jährige Opel-Fahrerin gewesen sein, als sie in der Rainbrunnenstraße aus einer Parklücke fuhr und dabei einen linksseitig stehenden Pkw Skoda schrammte. 3000 Euro ist hier die Schadensbilanz.

Waiblingen: Fußgängerin leichtverletzt

Mehrere Prellungen und Schürfwunden zog sich eine 67 Jahre alte Fußgängerin bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag zu. Die Frau lief gegen 15:30 Uhr auf dem Fußweg in der Heerstraße und änderte dabei wohl plötzlich ihre Laufrichtung nach links. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 16 Jahre alten Radfahrerin, die auf dem Rad-und Fußweg an der 67-Jährigen vorbeifahren wollte. Die Verletzte wurde durch eine Rettungswagenbesatzung vor Ort versorgt. Die 16-jährige blieb unverletzt. Sachschaden an ihrem Fahrrad entstand nicht.

Waiblingen: Vorfahrt missachtet

5000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag in der Bahnhofstraße. Ein 29 Jahre alter Fiat-Fahrer wollte gegen 18:30 Uhr von der Theodor-Kaiser-Straße nach links in die Bahnhofstraße einfahren. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Mercedes, der von einem 78-Jährigen gelenkt wurde. Diese konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Beide Beteiligte blieben unverletzt.

Korb: Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker streifte im Verlauf des Mittwochs, im Zeitraum zwischen 7:45 Uhr und 18:00 Uhr, einen in der Fröbelstraße parkenden Opel Zafira. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt, ohne sich um den Schaden von etwa 1000 Euro zu.

Waiblingen: Nach Auffahrunfall leicht verletzt

Ein 42 Jahre alter Golf-Fahrer stand am Donnerstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr im Bereich der Kreuzung Alte Bundesstraße/Alter Postplatz und kam dabei aus Versehen auf das Gaspedal. Dadurch fuhr er auf einen wartenden Audi auf, der von einem 55-Jährigen gelenkt wurde. An den Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden von 2000 Euro. Der 55-jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt.

Winterbach: Gefährlich überholt-Zeugen gesucht

Ein 49 Jahre alter Toyota-Fahrer überholte am Donnerstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, auf der B29 in Fahrtrichtung Stuttgart, etwa zwischen den Anschlussstellen Schorndorf West und Winterbach einen 32 Jahre alten BMW-Fahrer, der auf der linken Spur fuhr, gefährlich rechts. Beim Wiedereinscheren auf die linke Spur kam es zu einer Streifkollision zwischen dem Toyota und dem BMW. Der Toyota-Fahrer setze seine Fahrt unerlaubt fort, konnte jedoch von einer Streifenbesatzung im Bereich Fellbach angehalten werden. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden von etwa 3000 Euro. Das Polizeirevier Waiblingen sucht unter Telefon 07151/950-422 Zeugen zum Unfall bzw. Zeugen, die Angaben zur Fahrweise sowohl des BMWs als auch des Toyotas machen können.

Leutenbach: Mann mit Messer verletzt

Am frühen Freitagmorgen gerieten in der Asylbewerberunterkunft in der Ziegeleistraße zwei Männer heftig in Streit. Ein 32 Jahre alter Mann wurde dabei um kurz nach vier Uhr von seinem nordafrikanischen Besucher verletzt. Der namentlich noch unbekannte Mann fügte dem Geschädigten eine Kopfplatzwunde sowie Schnittverletzungen an einem Arm durch ein Messer zu. Der 32-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine durchgeführte Fahndung nach dem Unbekannten verlief ohne Erfolg. Die Ermittlungen dauern an.

Winnenden: Mädchen stieß gegen Audi

Unverletzt blieb ein Mädchen bei einem Unfall am Donnerstagmittag, gegen 13:40 Uhr in der Seegartenstraße. Die 10-Jährige fuhr mit ihrem Fahrrad auf dem abschüssigen Gehweg in Richtung Wiesenstraße, als aus einem Parkplatz ein 58 Jahre alter Audi-Fahrer auf die Seegartenstraße ausfahren wollte. Der Mann blieb beim Erkennen des Mädchens noch rechtzeitig stehen, wobei die 10-Jährige nicht mehr rechtzeitig anhalten bzw. ausweichen konnte und gegen den Audi prallte. Ihr Fahrrad blieb unbeschädigt. Am Audi entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: