Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle im gesamten Kreisgebiet; Notruf betätigt in CR; Schlägerei in CR; Diebstähle in Stimpfach, SHA und CR, Senior ohne Fahrerlaubnis;

Aalen (ots) - Kreßberg: Wildunfall

Auf der Kreisstraße von Weidelbach in Richtung Regelbach erfasste am Mittwoch gegen 21 Uhr ein 20 Jahre alter Polo-Fahrer ein Reh. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Der Schaden am Fahrzeug beträgt circa 500 Euro.

Crailsheim: Notrufmelder mutwillig eingeschlagen

Am Mittwochabend, gegen 21 Uhr wurde in einer Asylbewerberunterkunft ein Brandmelder mutwillig eingeschlagen. Die Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften aus, musste jedoch nicht tätig werden. Der Verursacher ist unbekannt.

Wallhausen: Zwei Wildschweine bei Wildunfall erlegt

Bei einem Zusammenstoß mit zwei Wildschweinen am Mittwoch, gegen 22.40 auf der B 290 bei Gröningen erfasste eine 26 Jahre alte Ford-Fahrerin gleich zwei Wildschweine. Beide Tiere verendeten an der Unfallstelle. An dem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von circa 2.000 Euro.

Crailsheim: Bruder verteidigt

Zu mehreren körperlichen Auseinandersetzungen kam es am Mittwochabend auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Schönebürgstraße. Es begann damit, dass gegen 20 Uhr ein 20-Jähriger einen 18 Jahre alten jungen Mann massiv anging. Vorausgegangen war ein Streit im Sommer, bei dem der 20-Jährige dem 18-Jährigen bei einer Schlägerei den Kiefer gebrochen hatte. Der 18-Jährige ging gestern verängstigt nach Hause und offenbarte sich seinem 31 Jahre alten Bruder, der daraufhin zum Tatort Parkplatz in der Schönebürgstraße ging und den Täter stellen wollte. Er forderte den 20-Jährigen auf, seinen Bruder in Ruhe zu lassen und erhielt als Antwort einen Faustschlag auf die Nase. Es kam dann zu einem Gerangel, wobei der 20-Jährige Verletzungen erlitt, die von einer RTW-Besatzung behandelt werden mussten.

Stimpfach: Schafpferch-Sicherung gestohlen

Am Dienstag, zwischen 10 und 22 Uhr wurde auf Gemarkung Stimpfach, in der Verlängerung der Rotstraße in Richtung Siglershofen, ein Weidezaungerät, eine Autobatterie und insgesamt drei zusammengerollte Schafsnetze von einem Schafpferch entwendet. Der Wert ist aktuell nicht bekannt.

Crailsheim: Handtasche auf Parkplatz entwendet

Zum wiederholten Mal wurde auf einem Parkplatz in der Schönebürgstraße eine kurze Abwesenheit zu einem Diebstahl ausgenutzt. Eine 59 Jahre alte Frau war beim Einkaufen. Als sie ihren Einkauf getätigt hatte, legte sie diesen und ihre Handtasche in den Kofferraum. Den leeren Einkaufswagen brachte die Frau zurück, wo die anderen Einkaufswägen standen. Während dieser Zeit, entnahm ein Dieb die Handtasche aus dem unverschlossenen Pkw. In der Handtasche befanden sich mehrere Gegenstände, darunter circa 60 Euro Bargeld. Die Polizei rät deshalb dringend, auch bei kurzer Abwesenheit das Auto zu verschließen.

Crailsheim: Unfall beim Rückwärtsfahren

Eine 65 Jahre alte Fahrerin eines Fords wollte am Mittwoch gegen 8.40 Uhr in der Grabenstraße ihr Auto rückwärts ausparken. Sie übersah hierbei einen parkenden Opel, gegen den sie prallte. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von circa 3.000 Euro.

Frankenhardt: Unfallflucht - Älterer Fiat gesucht

Ein 26 Jahre alter Golf-Fahrer fuhr am Mittwochmorgen, gegen 7 Uhr auf der Gemeindeverbindungsstraße Eulenhof in Richtung Stetten. Auf der geraden Strecke kam ihm ein Pkw, vermutlich ein älterer Fiat, entgegen, der ihm gegen den Außenspiegel fuhr. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. Der Schaden beträgt circa 500 Euro. Die Polizei in Crailsheim, Tel: 07951/480-0, sucht Zeugen zu dem Unfall.

Untermünkheim: Zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß

Bei einem schweren Verkehrsunfall an der Einmündung der Westumgehung in die B 19 am Mittwoch, gegen 15.40 Uhr, wurden die beiden Beteiligten schwer verletzt und kamen ins Krankenhaus. Bisherigen Erkenntnissen zufolge fuhr ein 82 Jahre alter Fahrer eines Mercedes auf der B 19 von Künzelsau kommend in Richtung Schwäbisch Hall. An der genannten ampelgeregelten Kreuzung stieß er mit einem 24-Jahren alten Fahrer eines Fords zusammen, der von der Westeinfahrt nach links in die B 19 einfahren wollte. Durch den ungebremsten Zusammenprall wurden beide Fahrzeuge nach links abgewiesen und schwer beschädigt. Der Fahrer des Ford Fiesta wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Beide Fahrzeuglenker wurden schwer verletzt ins Diak Schwäbisch Hall eingeliefert. Laut einer Zeugenaussage fuhr der Ford-Fahrer bei Grün über die Ampel. Die Staatsanwaltschaft beauftragte einen Gutachter, der bei der Klärung der Unfallursache beteiligt wird. Die Unfallstelle war bis 18 Uhr im Zusammenhang mit der Unfallaufnahme teilweise gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 14.000 Euro.

Ilshofen: Abfälle illegal verbrannt

Auf einem Feld im Gewann Anspelesäcker verbrannte am Mittwochmorgen ein 76 Jahre alter Mann circa 30 Kunststoffsäcke und zwei alte Holzfenster, die nach seinen Angaben mit einer "Naturfarbe" gestrichen waren.

Schwäbisch Hall: Auffahrunfall aus Unachtsamkeit

Am Donnerstag, gegen 00.45 Uhr fuhr ein 56-jähriger Skoda-Fahrer auf der Hessentaler Straße in Schwäbisch Hall-Hessental vom Kreisverkehr kommend in Richtung Schwäbisch Hall-Steinbach. Infolge Unachtsamkeit fuhr der Fahrer des Skodas gegen das Heck von einem ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Volkswagen. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von 6.000 Euro.

Schwäbisch Hall: Senior ohne Fahrerlaubnis

In der vergangenen Woche beobachtete ein Zeuge einen Autofahrer, der offensichtlich Schwierigkeiten bei dem Fahren seines PKWs hatte. Nachdem der Mann sein Auto quer auf einem Hof in der Tüngentaler Straße in Schwäbisch Hall geparkt hatte, verständigte der Zeuge sicherheitshalber die Polizei. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Fahrer um einen hochbetagten Mann handelte, dem von der Behörde die Fahrerlaubnis bereits entzogen worden war. Der Grund: Bedenken bezüglich der Fahreignung des alten Mannes.

Schwäbisch Hall: Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Ein 46 Jahre alter Opel-Fahrer fuhr am Mittwoch, gegen 10.50 Uhr in der Straße Langer Graben aus Unachtsamkeit auf eine abbremsende 44-jährige Mazda-Fahrerin auf. Durch den Aufprall wurde der Pkw wiederrum auf einen davorstehenden VW Polo geschoben. Verletzt wurde keiner der beteiligten Personen, allerdings entstand bei den Fahrzeugen ein geschätzter Schaden in Höhe von 2.500 Euro.

Michelfeld: 20 Jahre alte Frau verliert Kontrolle über Pkw

Eine 20-jährige Audi-Fahrerin kam am Mittwoch, gegen 8 Uhr auf der B14 in Fahrtrichtung Mainhardt auf Höhe der Roten Steige mit ihrem PKW ins Schleudern. Hierbei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Kurvenleittafel, die durch den Unfall zerstört wurde. Die Audi-Fahrerin zog sich bei dem Unfall keine Verletzungen zu - allerdings entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Schwäbisch Hall: Einbruch in Baumarkt

Ein momentan geschlossener Baumarkt im Steinbeisweg wurde zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochvormittag von einer unbekannten Person betreten. Der Täter gelangte gewaltsam in das Gebäude. Da der Baumarkt noch mit Warenbestand bestückt ist, war die Alarmanlage in der Tatzeit in Betrieb. Als die Person über den Außenbereich mit Hilfe eines Werkzeuges die Notausgangstüre aufhebelte löste der Alarm aus. Ob der Täter den Baumarkt danach betreten hat ist nicht bekannt. Ob und welche Gegenstände entwendet wurden ist aktuell noch nicht bekannt.

Schwäbisch Hall: Unachtsam Fahrsteifen gewechselt

Eine 19 Jahre alte Lenkerin eines BMWs befuhr die Johanniterstraße in Schwäbisch Hall. Bei einem Fahrstreifenwechsel übersah sie einen LKW. Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, gegen 15.45 Uhr. Es kam in der Folge zu einem Zusammenstoß. Verletzt wurde bei dem Unfall keiner der beteiligten Personen. Allerdings entstand bei den Fahrzeugen ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 1.200 Euro.

Schwäbisch Hall: Auffahrunfall durch Unachtsamkeit

Eine 23 Jahre alte Frau befuhr die Stuttgarter Straße in Schwäbisch Hall mit ihrem Fiat. Auf Höhe des Clubs Alpha fuhr sie aus Unachtsamkeit auf einen vor ihr stehenden 53-jährigen BMW-Fahrer. Bei dem Unfall blieben die Beteiligten unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1.000 Euro.

Michelfeld: Unfall durch unachtsames Zurückrollen

Eine 21-jährige VW-Lenkerin rollte auf der Auffahrt zur Daimlerstraße in Michelfeld aus Unachtsamkeit zurück. Hierbei kam es zu einer leichten Kollision mit einer dahinterstehenden 55 Jahre alten BMW-Lenkerin. Die Schadensbilanz beläuft sich auf circa 1.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: