Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Brand in Burgstetten, mindestens 13 Geschädigte nach Reifenplatzer auf B14

Rems-Murr-KReis (ots) - Burgstetten: Pfanne vergessen-Feuerwehr im Einsatz

Die Freiwillige Feuerwehr rückte am Mittwochabend mit 35 Mann und vier Fahrzeugen in Richtung Rathausstraße aus, nachdem sie um kurz vor 22:30 Uhr von Anwohnern über einen Brand in einem Wohnhaus verständigt wurde. Zudem wurden von der Rettungsleitstelle vorsorglich zwei Rettungswagenbesatzungen, ein Notarztwagenbesatzungen und zudem elf Kräfte des DRKs Burgstetten sowie Kirchberg entsandt. Die Familie, welche das Haus bewohnt, konnte rechtzeitig und unversehrt das Gebäude verlassen. Wie die Feststellungen ergaben, vergaß die jugendliche Tochter der Familie eine heiße Pfanne mit Öl auf dem Herd, sodass Teile der Küche in Brand gerieten. Ein Übergreifen des Feuers auf andere Räume konnte verhindert werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 20.000-30.000 Euro geschätzt.

Waiblingen: Mindestens 13 Geschädigte nach Reifenplatzer

Sachschaden von etwa 25.000 Euro an mindestens 13 Fahrzeugen entstand am Mittwochabend, gegen 22:45 Uhr auf der Bundesstraße 14. Vermutlich ein Gelenkbus befuhr die Strecke zwischen dem Teiler B14/B29 und der Anschlussstelle Waiblingen-Mitte, als einer der Zwillingsreifen platzte. Mindestens 13 nachfolgende Fahrzeuglenker überfuhren die Reifenteile, sodass ihre Fahrzeuge entsprechend beschädigt wurden. Etwaig weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950-422 zu melden. Die Ermittlungen bezüglich des verursachenden Gelenksbusses, der seine Fahrt fortgesetzt hatte, dauern an. Auch diesbezüglich wird um Hinweise gebeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: