Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Unfälle in Essingen, Unterschneidheim und Mutlangen

Aalen (ots) - Gemarkung Essingen: Rot nicht beachtet

An der Einmündung nach Forst ereignete sich am Dienstag gegen 22.24 Uhr ein Unfall bei dem an beiden Fahrzeugen Totalschaden entstand. Ein 20 Jahre alter Mazda-Fahrer fuhr auf der B 29 von Aalen her kommend in Fahrtrichtung Schwäbisch Gmünd. An der Einmündung Forst missachtet er die rote Ampel und stieß mit einem 19 Jahre alten Mercedes-Fahrer zusammen, der aus Richtung Forst kam und bei Grün in die B 29 einfuhr. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt circa 7.000 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt

Unterschneidheim-Walxheim: In Fischweiher gelandet

Ein 18 Jahre alter Fahrer eines Fords fuhr am Dienstag, kurz nach 20 Uhr auf der Kreisstraße von Buchhausen nach Walxheim. Am Ortsbeginn von Walxheim kam ihm auf der regennassen Fahrbahn ein Pkw mit eingeschaltetem Licht entgegen, weshalb er zu weit nach rechts in den Grünstreifen lenkte. Im weiteren Verlauf der Fahrt übersteuerte er sein Fahrzeug, wodurch er in einen neben der Fahrbahn befindlichen kleinen Fischteich fuhr. Dort überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Der junge Autofahrer konnte sich alleine aus dem Fahrzeug retten und wurde nicht verletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.500 Euro. Das Auto konnte mit einem Schlauchbootes befestigt und von erinem Abschleppwagen aus dem Weiher gezogen werden. Nach bisherigen Erkenntnissen ist kein Betriebsstoff aus dem Auto ausgelaufen, so dass eine Gewässerverunreinigung nicht gegeben war.

Mutlangen: Vorfahrt missachtet

Eine 43 Jahre alte Fahrerin eines Citroens fuhr am Dienstag, gegen 16.45 Uhr auf der Lammstraße in Richtung Gmünder Straße. An der dortigen Einmündung wollte sie nach links abbiegen und missachtete die Vorfahrt einer 49 Jahre alten Fahrerin eines Fords. Die Fahrzeuge stießen im Einmündungsbereich zusammen. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 5.000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: