Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Dieb entwendet aus Büro die Tageseinnahmen - Arbeitsunfall - Verkehrsunfälle

Ostalbkreis: (ots) - Aalen: Tageseinnahmen entwendet

Gegen 9.30 Uhr am Dienstagmorgen betrat ein unbekannter Mann ein Fachgeschäft in der Spitalstraße. Die Angestellte des Geschäftes, die zu dieser Zeit anderweitig mit Kunden beschäftigt war, sah, wie der Mann aus dem Büro kam. Sie bat daraufhin, in die von dem Unbekannten mitgeführte Umhängetasche sehen zu dürfen, was ihr auch gestattet wurde. Anschließend verließ der Mann das Geschäft wieder. Kurze Zeit später stellte die Angestellte fest, dass ein höherer Geldbetrag fehlt. Der mutmaßliche Täter ist ca. 50 bis 60 Jahre alt und ca. 175 cm groß. Er sprach gebrochen deutsch. Bekleidet war er mit einem dunklen karierten Hemd und einer Lederjacke. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: 78-Jähriger bei Arbeitsunfall verletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein78 Jahre alter Landwirt bei einem Arbeitsunfall am Dienstagmorgen zu. Gegen 8.45 Uhr wollte er seinen zweiachsigen Anhänger auf einer etwas abschüssigen Hofeinfahrt in der Teckstraße hinunterbefördern. Der 78-Jährige, der vermutlich vorne an der Deixel stand, stürzte zu Boden und wurde von dem Anhänger überrollt. Er wurde mit dem Rettungswagen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Aalen: Unfall beim Rückwärtsfahren

Auf rund 900 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 45-Jähriger am Montagnachmittag verursachte. Rückwärts fuhr er kurz nach 15 Uhr mit seinem Opel Zafira von einem Parkplatz auf die Robert-Bosch-Straße ein. Dabei beschädigte er einen dort stehenden Kleinbus, dessen 35 Jahre alter Fahrer kurz zuvor ebenfalls von einem Parkplatz auf die Robert-Bosch-Straße eingefahren war.

Aalen: Unfallflucht

Zwischen 8.30 Uhr und 11 Uhr am Montagvormittag beschädigte ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker einen Pkw VW, der zu dieser Zeit auf dem Parkplatz der Limes-Thermen in der Osterbucher Steige abgestellt war. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Ellwangen: Rückwärts aufgefahren

An der Einmündung Alamannenstraße / Haller Straße hielt ein 55-Jähriger seinen Pkw BMW an, da er nach links abbiegen wollte. Da er leicht über die Haltelinie gefahren war, setzte er seinen Pkw zurück, wobei er einen zwischenzeitlich hinter ihm stehenden Pkw BMW Mini beschädigte. Insgesamt entstand bei dem Unfall, der sich am Dienstag gegen 7.30 Uhr ereignete, ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Bopfingen: Parkplatzrempler

Zeitgleich parkten eine 78-Jährige und ein 31-Jähriger ihre Fahrzeuge am Montagnachmittag gegen 15.15 Uhr rückwärts auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Wettegasse aus. Dabei "trafen" sie sich in der Mitte, wobei am VW der 78-Jährigen und am Daimler-Benz des 31-Jährigen ein Gesamtschaden von rund 800 Euro entstand.

Obergröningen: 10.000 Euro Sachschaden

Um nach einem freien Parkplatz zu schauen, hielt eine 50-Jährige ihren Pkw VW am Dienstagmorgen gegen 9.15 Uhr auf der Straße Buchhof zunächst an, fuhr dann jedoch leicht nach links. Zeitgleich fuhr die 20-jährige Fahrerin eines Pkw Smart mit nicht angepasster Geschwindigkeit an dem VW vorbei. Bei der folgenden Kollision beider Fahrzeuge entstand Sachschaden von rund 10.000 Euro; beide Fahrzeuglenkerinnen blieben unverletzt.

Waldstetten: Vorfahrt missachtet - 1000 Euro Sachschaden

Auf der Donzdorfer Straße missachtete ein 26-jähriger Daimler Benz-Fahrer kurz nach 15 Uhr die Vorfahrt eines Pkw VW. Bei der folgenden Kollision entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Böbingen: 7-Jähriger leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 7-jähriger Junge bei einem Verkehrsunfall zu, der sich am Montagnachmittag gegen 14.15 Uhr ereignete. Zusammen mit mehreren gleichaltrigen Kindern und einem Erwachsenen war das Kind zur Unfallzeit auf dem Gehweg der Bahnhofstraße unterwegs. Unvermittelt betrag der Junge die Fahrbahn, wo er leicht gegen den hinteren Teil eines vorbeifahrenden Pkw Daimler Benz Vito prallte und auf den Gehweg stürzte. Die Fahrerin des Mercedes Benz hielt ihr Fahrzeug sofort an. Der 7-Jährige war bereits wieder aufgestanden und war offenbar unverletzt. Erst als er später zu Hause war, klagte er bei seiner Mutter über leichte Schmerzen. Der Junge wurde zur ärztlichen Untersuchung uns Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: