Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis:Diebstahl aus Hotelzimmer, Unfälle, Brand in Wohnhaus in Korb sowie Heckenbrand in Beinstein

Rems-Murr-Kreis (ots) - Waiblingen: An Ampel aufgefahren

3000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Auffahrunfall, der sich am Donnerstagvormittag, gegen 10:00 Uhr an der Kreuzung der Alten Bundesstraße zur Schorndorfer Straße ereignete. Ein 40 Jahre alter Opel-Fahrer fuhr dabei aufgrund kurzer Unachtsamkeit auf einen an der roten Ampel anhaltenden Mitsubishi auf, der von einer 67-Jährigen gelenkt wurde. Beide Beteiligten blieben unverletzt.

Waiblingen: Unfall beim Ausparken

In der Stauferstraße stieß am Donnerstagmorgen, gegen 6.40 Uhr ein 18 Jahre alter Fahrer eines PKW Honda gegen einen parkenden Pkw Suzuki. Dadurch entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Winnenden: Diebstahl aus Hotelzimmer

Unerkannt gelang es einem Dieb in der Nacht auf Donnerstag aus einem Hotelzimmer eines Betriebes in der Max-Eyth-Straße mehrere Wertgegenstände zu entwenden. Der Unbekannte begab sich in der Zeit zwischen 22:30 Uhr und 8:00 Uhr in das Zimmer und nahm dabei zwei Geldbörsen sowie ein Mobiltelefon an sich. Der Wert des Diebesgutes wird auf etwa 1000 Euro beziffert.

Kernen: Zu wenig Seitenabstand

Beim Vorbeifahren an parkenden Fahrzeugen in der Waiblinger Straße streifte ein 80-jähriger Mercedes Fahrer einen am Fahrbahnrand parkenden Jaguar und verursachte dadurch am Donnerstagvormittag, gegen 9:45 Uhr Sachschaden von über 1000 Euro.

Fellbach: Auffahrunfall

Sachschaden von etwa 7000 Euro entstanden bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag in der Bühlstraße. Sowohl ein 69 Jahre alter Ford-Fahrer als auch eine 21-jährige Smart-Fahrerin befuhren hintereinander zunächst die Ringstraße und bogen danach in die Bühlstraße ab. Dort musste die 21-Jährige an einer roten Fußgängerampel anhalten. Dies bemerkte der 69-Jährige zu spät und fuhr auf den Smart auf. Beide Beteiligte blieben unverletzt.

Backnang: Gegen Laternenmast

Ein 83-Jähriger befuhr am Donnerstagmorgen, gegen 7:15 Uhr die Stuttgarter Straße und kam dabei mit seinem Golf im Bereich der "Spritnase" aus unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und stieß dabei gegen einen Laternenmast. Vermutlich bekam der Senior während der Fahrt ein gesundheitliches Problem, sodass er deswegen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er wurde vor Ort durch eine Rettungswagenbesatzung versorgt, die zusätzlich einen Notarzt herbei rief. Im Anschluss wurde der Mann in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein Golf, an dem Sachschaden von etwa 1000 Euro entstand, musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden an der Laterne kann noch nicht beziffert werden.

Korb: Brand in Wohnhaus

Die Wehr aus Korb rückte am Donnerstagmittag mit vier Fahrzeugen und 25 Mann zu einem Brand in die Jakob-Friedrich-Weishaar-Straße aus. Unterstützt wurde sie dabei von der Wehr aus Waiblingen, die eine Drehleiter in den Einsatz brachte. Kurz vor 13 Uhr ging bei der Rettungsleitstelle die Meldung über den Brand in dem Zweifamilienhaus ein. Die Bewohner der betroffenen Haushälfte waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht zugegen. Verletzt wurde daher niemand. Auch die Bewohner der anderen Haushälfte, die zu Hause waren, blieben unverletzt. Die ersten Feststellungen vor Ort ergaben, dass der Brand vermutlich in der Küche ausbrach und sich über den Hausflur weiter ausbreitete. Über die Brandursache liegen noch keine Hinweise vor. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 50.000 Euro. Die Betroffene Haushälfte wurde zunächst unbewohnbar. Vertreter der Gemeinde Korb begaben sich ebenfalls vor Ort und kümmern sich um die Unterbringung der vierköpfigen Familie. Kriminaltechniker des Polizeipräsidiums Aalen begaben sich ebenfalls an den Brandort und führten erste Spurensicherungsmaßnahmen zur Ursachenfindung durch.

Waiblingen-Beinstein: Heckenbrand

Gegen 14:15 Uhr rückte die Feuerwehr aus Waiblingen erneut zu einem Brand aus. Diesmal unterstützte sie mit ihrer Drehleiter die Wehrmänner der Abteilung Beinstein, die zu einem Heckenbrand in Richtung Brunnweg unterwegs waren. Dort geriet aus noch unbekannter Ursache eine etwa zwei Meter hohe Thujahecke auf eine Länge von etwa fünf Metern in Brand. Durch das Feuer wurde ein in der Nähe der Hecke abgestellter Pkw Toyota an einem Rücklicht leicht in Mitleidenschaft gezogen, zudem drohte das Feuer auf das unmittelbar angrenzende Mehrfamilienhaus überzugreifen. Dies konnte jedoch von einem Bewohner erfolgreich verhindert werden, der durch eigene Löscharbeiten das Feuer bis zum Eintreffen der Wehren erfolgreich eindämmte bzw. nahezu löschte. An der betroffenen Erdgeschosswohnung sprangen zwei Fensterscheiben, des Weiteren schmolzen durch die Hitzeentwicklung drei Rollläden. Insgesamt wird der entstandene Sachschaden auf etwa 2500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: