Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Einbrüche, Fahrraddiebstahl, versehentlich in Bank eingesperrt, Randalierer musste in Gewahrsam, Unfälle mit und ohne Verletzte, Arbeitsunfall

Rems-Murr-Kreis (ots) - Kernen im Remstal: Einbruch in Ladengeschäft

Ohne Beute blieben Unbekannte, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in einen Obst- und Gemüseladen in der Stettener Straße eingedrungen waren. Die Täter waren über ein aufgehebeltes Fenster in das Gebäude gelangt, wo sämtliche Räume des Ladens und auch die Räumlichkeiten einer Bäckerei und einer Metzgerei durchsucht wurden. Die Unbekannten verließen die Räumlichkeiten wieder über die Gebäuderückseite. Der Einbruch wurde gegen 4.30 Uhr am Mittwochmorgen bemerkt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Fellbach, Tel.: 0711/57720 entgegen.

Fellbach-Oeffingen: Fahrrad entwendet

Der "echte" materielle Wert ist gering, der "gefühlte" Wert für seinen Besitzer jedoch enorm: ein Unbekannter entwendete bereits am vergangenen Samstag zwischen 18 Uhr und 20.30 Uhr ein weißes Rennrad der Marke Centurion LBS mit neonroter Aufschrift. An dem Rad fehlen sowohl die Klingel, das Licht und die Schutzbleche. Das Rad ist bereits 33 Jahre alt und wurde von der Großmutter des stolzen Besitzers vor 33 Jahren bei einem Sechstagerennen gewonnen. Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Rennrades bitte an den Polizeiposten Schmiden, Tel.: 0711/951913-13.

Fellbach: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Dienstag zwischen 18.40 Uhr und 22 Uhr einen Sachschaden von rund 700 Euro, als er einen Pkw Ford Fiesta beschädigte, der in dieser Zeit auf dem Parkplatz eines Vereinsheims in der Straße Hinterer Bühl abgestellt war. Hinweise auf den Verursacher erbittet das Polizeirevier Fellbach unter Telefon 0711/57720.

Fellbach: Unfallflucht II

Auf rund 2000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein ebenfalls unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstag verursachte. Zwischen 8 Uhr und 16.20 Uhr beschädigte er einen Pkw VW Golf, der in diesem Zeitraum im Hermann-Löns-Weg abgestellt war. Hinweise nimmt auch hier das Polizeirevier Fellbach, Tel.: 0711/57720 entgegen.

Fellbach: Verkehrsschild beschädigt

Ebenfalls unbekannt ist der Verursacher eines Sachschadens von rund 500 Euro, der zwischen Montagmorgen 8 Uhr und Dienstagnachmittag 15 Uhr entstand. Der unbekannte Fahrer eines Lkws beschädigte das elektronische Parkleitsystemschild, das an der rechten Fahrbahnseite der Esslinger Straße in Fahrtrichtung Stuttgarter Straße aufgestellt ist.

Fellbach: Fahrzeug übersehen - 4500 Euro Schaden

Rückwärts fuhr ein 68-Jähriger am Dienstagmittag, kurz nach 12 Uhr von einem Parkplatz auf die Bühlstraße ein. Dabei übersah er einen Lkw und beschädigte diesen. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 4500 Euro. Sowohl der Unfallverursacher, als auch der 37 Jahre alte Lkw-Fahrer blieben unverletzt.

Backnang: Zum Glück gab es einen Alarmknopf

Kurz nach 17.30 Uhr löste der Alarm einer Bankfiliale in der Schillerstraße aus, woraufhin Beamte des Backnanger Polizeireviers unverzüglich ausrückten. Bei der Durchsuchung der Bank wurde schnell klar, dass kein Verbrechen, sondern lediglich eine unwissentliche "Freiheitsberaubung" vorlag; versehentlich war eine Kundin bei Geschäftsschluss im Bereich des Kundentresors eingeschlossen worden. Sie betätigte den vorhandenen Notrufknopf, löste damit den Alarm aus und konnte glücklicherweise den Abend zu Hause verbringen.

Backnang-Waldrems: Versuchter Einbruch

Vergeblich versuchte ein Unbekannter in einen Kiosk in der Neckarstraße einzudringen. Der Täter versuchte hierbei, das Fenster mit einem Werkzeug aufzuhebeln. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum zwischen Montagabend, 18.30 Uhr und Dienstagmorgen, sieben Uhr eingegrenzt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 200 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Backnang, Tel.: 07191/9090.

Weissach im Tal: 2000 Euro Sachschaden bei Auffahrunfall

Ein 17-Jähriger verursachte am späten Dienstagnachmittag einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand. Verkehrsbedingt musste gegen 17.30 Uhr die 40-jährige Fahrerin eines Pkw Opel ihr Fahrzeug auf der Brüdener Straße anhalten. Dies bemerkte der Jugendliche mit seinem Zweirad der Marke KTM, der zu dieser Zeit kurz in den Rückspiegel schaute, zu spät und fuhr auf. Beide Fahrzeuglenker blieben bei dem Unfall unverletzt.

Aspach: Unfallflucht

Beim Einparken beschädigte ein unfallflüchtiger Pkw-Fahrer einen Ford-Fiesta, der auf dem Gelände einer Tankstelle in der Siemensstraße abgestellt war. Bei dem Verursacherfahrzeug soll es sich um einen schwarzen VW Passat gehandelt haben. Bei dem Unfall, der sich am Dienstagnachmittag gegen 17.30 Uhr ereignete, entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Backnang, Tel.: 07191/9090 entgegen.

Murrhardt: Vorfahrt missachtet - eine verletzte Beifahrerin

Eine verletzte Frau und ein Sachschaden von rund 9000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag ereignete. Gegen 16.30 Uhr fuhr ein 53-Jähriger mit seinem Ford Focus von der Zufahrtsstraße eines Lebensmitteldiscounters auf die Fornsbacher Straße ein. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines dort fahrenden Pkw Daimler Benz. Bei der folgenden Kollision beider Fahrzeuge wurde die 50-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers verletzt; sie wurde ins Rems-Murr-Klinikum verbracht. Der 61 Jahre alte Daimler-Fahrer und der Unfallverursacher selbst blieben unverletzt.

Murrhardt: Kettenreaktion

Verkehrsbedingt musste ein 18-Jähriger seinen Pkw Ford Fiesta am Dienstagmittag kurz nach 14 Uhr auf der Landesstraße 1066 in Richtung Backnang anhalten. Die nachfolgende 54 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Fiat stoppte daraufhin ihren Pkw ebenfalls ab. Dies erkannte der 40 Jahre alte Fahrer eines BMW zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fiat auf den Ford Fiesta aufgeschoben. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von 4500 Euro.

Waiblingen: Einbruch in Wohnhaus

Ein unbekannter Dieb brach am Dienstagabend in ein Wohnhaus in der Schmidener Straße ein. Dabei hebelte der Einbrecher im Zeitraum zwischen 18:15 Uhr und 20:15 Uhr ein gekipptes Kellerfenster auf und gelangte über dieses in das Gebäude. Er begab sich in verschiedene Räume und entwendete vorgefundenen Schmuck. Hinweise bezüglich verdächtiger Personen nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950-422 entgegen.

Weinstadt: Motorradfahrer übersehen

Eine 42 Jahre alte Opel-Fahrerin übersah am Dienstagabend einen 24-Jährigen Motorradfahrer. Die Frau war gegen 19:45 Uhr in den Mühlwiesen in Richtung Waiblingen unterwegs und ordnete sich an der Kreuzung zur Canonstraße auf die Linksabbiegerspur ein. Danach entschloss sie sich doch auf die Geradeausspur zu wechseln und setzte hierzu ein Stück zurück. Dabei übersah sie den zwischenzeitlich hinter ihr befindlichen 24-Jährigen mit seiner Suzuki. Durch den Zusammenstoß fiel das Motorrad um und wurde unter dem PKW eingeklemmt. Der 24-Jährige blieb dabei unverletzt. Sowohl an dem PKW als auch an Zweirad entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Waiblingen: Vorfahrt missachtet

Auf Höhe des Freibades wollte ein 73 Jahre alter Smart-Fahrer von der Schorndorfer Straße aus nach links in die Landesstraße 1193 in Richtung Weinstadt einfahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Hyundai-Fahrerin, die ebenfalls in Richtung Weinstadt unterwegs war. Es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß, durch den 6000 Euro Sachschaden entstanden.

Waiblingen: Weißer Kleintransporter entfernte sich unerlaubt

Das Polizeirevier Waiblingen sucht nähere Hinweise auf einen weißen Kleintransporter der Marke Ford, der sich nach einem Unfall am Dienstagmorgen unerlaubt entfernte. Ein 24 Jahre alter Lenker eines Fiat Ducato befuhr gegen 6:45 Uhr die Landesstraße 1140 von Remseck kommend in Richtung Schwaikheim. Kurz nach dem Bittenfelder Kreisel kam ihm der besagte Ford-Transporter entgegen, wobei sich die Fahrzeuge an den linken Außenspiegel streiften. Der Ford entfernte sich danach unerlaubt. Der Schaden an den Ducato beläuft sich auf etwa 200 Euro. Der Ford müsste benfalls am linken Außenspiegel beschädigt sein. Hinweise auf den Ford nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/9500 entgegen.

Winnenden: Randalierer musste in Polizeigewahrsam

Ein betrunkener Mann randalierte in der Nacht auf Mittwoch in der Asylbewerberunterkunft in der Albertviller Straße und musste in der Folge den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Der 40-Jährige versuchte gegen 2:30 Uhr sich gewaltsam Zutritt zu einem Zimmer in der Unterkunft zu verschaffen. Der Zutritt wurde ihm jedoch von dem Bewohner des Zimmers verweigert, sodass der 40-Jährige lauthals zu randalieren begann. Auch durch die zwischenzeitlich verständigten Polizeibeamten, ließ sich der Mann nicht beruhigen. Im Gegenteil. Als er diese erkannte, wurde er äußerst aggressiv und versuchte auf die Ordnungshüter loszugehen. Der Störenfried musste letztlich in Gewahrsam genommen werden, den eine Richterin für die Dauer bis 9:00 Uhr anordnete.

Winnenden: Unfall beim Rückwärtsfahren

Etwa 1500 Euro Sachschaden verursachte eine 51 Jahre alte Fiat-Fahrerin, als sie am Dienstagnachmittag, gegen 17:30 Uhr rückwärts von einem Grundstück auf die Wallstraße ausfuhr. Dabei übersah sie einen an einer roten Ampel stehenden Ford, der von einem 18-Jährigen gelenkt wurde und stieß gegen diesen.

Alfdorf-Brend: Mann durch Arbeitsunfall schwerverletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein 49 Jahre alter Mann bei einem Arbeitsunfall am Dienstagnachmittag zu. Der Mann führte gegen 16:00 Uhr Umbauarbeiten am Dach eines Stalles auf seinem landwirtschaftlichen Anwesen durch. Dabei trat er auf eine aus Plexiglas bestehende Wellenplatte, die als Oberlicht dient. Diese brach durch, sodass der 49-Jährige etwa fünf Meter in die Tiefe stürzte und auf die Bretter des Heubodens aufkam. Er zog sich dadurch schwere Verletzungen zu, die von einem Notarzt und Rettungssanitätern erstversorgt wurden. Anschließend wurde der Verletzte in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehren aus Alfdorf und Welzheim befanden sich mit neun Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz und halfen bei der Bergung des Verletzten.

Welzheim : Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein Motorradfahrer bei einem Unfall am Dienstagnachmittag auf der Landesstraße 1150 zu. Der 17-Jährige war gegen 15.30 Uhr mit seinem Yamaha-Leichtkraftrad in Richtung Breitenfürst unterwegs und erkannte kurz nach Steinbruck zu spät, dass ein vor ihm fahrender 38 Jahre alter Peugeot-Fahrer abbremste, um nach links in einem dortigen Wanderparkplatz einzufahren. Der junge Mann konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, prallte gegen das Heck des Peugeots und zog sich dadurch eine Prellung an einem Knöchel zu. Eine dem Zweiradfahrer nachfolgende 47 Jahre alte Ford-Fahrerin konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf das Heck der Yamaha auf. An dieser und den Peugeot entstand Sachschaden von je 1000 Euro. Der Schaden an dem Ford wird auf 3000 Euro beziffert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: