Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Einbrüche, Unfälle-teils mit Verletzten, Diebstahl von Pkw, Kaugummiautomaten und Gerüstteilen, Mär vom Winnender Clown erreicht Kernen

Rems-Murr-Kreis (ots) - Waiblingen: Vorfahrt missachtet

Ein 18 Jahre alter Golf-Fahrer befuhr am Donnerstagvormittag, gegen 8:45 Uhr die Emil-Münz-Straße und wollte in der Folge nach links in die Mayenner Straße abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 49 Jahre alten VW-Fahrers. Durch den Zusammenstoß entstanden etwa 2000 Euro Sachschaden.

Waiblingen: Rollerfahrer bei Unfall verletzt

Mindestens leichte Verletzungen zog sich der Fahrer eines Motorrollers am Donnerstagmorgen, kurz vor 7:00 Uhr bei einem Unfall auf der Alten Bundesstraße zu. Der 39 Jahre alte Mann befuhr mit seinem Roller die Alte Bundesstraße und wollte dabei nach rechts auf die Neue Rommelshauser Straße in Richtung Rommelshausen abbiegen. Dabei fuhr ein nachfolgender 37-jähriger Ford-Fahrer vermutlich aus Unachtsamkeit auf den Roller auf, wodurch der 39-Jährige stürzte. Dabei zog er sich zumindest mehrere Prellungen zu. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1200 Euro.

Weinstadt: Auffahrunfall

Etwa 3000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich am Donnerstagmorgen im Bereich der Anschlussstelle Endersbach zur B29 ereignete. Ein 42 Jahre alter Mercedes-Fahrer befuhr gegen 6:30 Uhr hinter einem Smart die Schorndorfer Straße in Endersbach und wollte dabei auf die B 29 in Richtung Stuttgart auffahren. Im Bereich des Zubringers auf Höhe der Kläranlage musste die 20 Jahre alte Fahrerin des Smart verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der 42 -Jährige zu spät und fuhr auf. Beide Beteiligte blieben unverletzt.

Winnenden: Einbruch in Betrieb

Unbekannte verschafften sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf bislang noch unbekannte Weise Zutritt in ein Gebäude in der Karl-Krämer-Straße. In dem Gebäude hebelten die Diebe die Türe zu einem Betrieb auf und durchsuchten sämtliche Räume. Über etwaiges Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die die Tatzeit kann auf den Zeitraum zwischen 19:00 Uhr und 7:15 Uhr eingegrenzt werden. Die Einbrecher verursachten Sachschaden von etwa 500 Euro. Hinweise bezüglich verdächtiger Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Tel. 07195/6940 entgegen.

Schorndorf: Gegen parkenden Pkw

6000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstagvormittag in der Johannesstraße ereignete. Eine 55 Jahre alte Peugeot- Lenkerin befuhr gegen 10:40 Uhr die Johannesstraße und fuhr dabei aufgrund von einer Unachtsamkeit auf einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Renault auf.

Schorndorf: Auffahrunfall

Jeweils wirtschaftlicher Totalschaden entstand an zwei PKWs, die am Donnerstagmorgen an einem Auffahrunfall in der Grabenstraße beteiligt waren. Ein 25 Jahre alter Smart-Fahrer war gegen 7:15 Uhr in Richtung Heinkelstraße unterwegs und erkannte dabei zu spät, dass ein vor ihm fahrender 18-Jähriger mit seinem Ford Escort auf Höhe der Wilhelmstraße an einer freien Parklücke anhielt. Durch den anschließenden Zusammenstoß entstand Sachschaden von etwa 2500 Euro. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Schorndorf: Einbruch in Firma

Ohne Beute blieben Diebe, die in der Nacht auf Donnerstag in eine Firma in den Kellerwiesen einbrachen. Die Einbrecher hebelten zwischen 1:50 Uhr und 7:30 Uhr ein Fenster zu einem Büroraum auf und stiegen über dieses in die Firma ein. Hier versuchten sie mittels einer Flex einen vorgefundenen Tresor zu öffnen, wurden dabei aber vermutlich gestört und ließen von ihrem weiteren Vorhaben ab. Der entstandene Sachschaden dürfte sich ersten Schätzungen zufolge auf annähernd 3000 Euro belaufen. Hinweise bezüglich verdächtiger Personen oder Fahrzeuge nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040 entgegen.

Fellbach: Diebstahl von VW Bus

Ein unbekannter Dieb entwendete am Mittwochabend, gegen 19:00 Uhr einen in der Höhenstraße stehenden grauen VW-Bus. Es handelt sich dabei um ein zwei Jahre altes Modell Caravelle der Baureihe T5. An den Fahrzeugen waren die Kennzeichen WN-CS 297 angebracht. Hinweise auf den Dieb bzw. Verbleib des Fahrzeuges nimmt die Kripo Waiblingen unter Telefon 07151/9500 entgegen.

Kernen-Rommelshausen: Hysterie um Clown erreicht Kernen

Die Horrorgeschichten um den Clown von Winnenden haben am Mittwoch Rommelshausen erreicht. Eine Schülerin berichtete am Vormittag, dass sie einen Clown im Bereich der Rumold-Realschule und der Sporthalle gesehen haben will. Es war auch von einem Messer die Rede. Diese Geschichte machte schnell die Runde. Am Nachmittag erschienen dann die Kinder, die diese Sensation ins Leben gerufen haben und gaben zu, das es sich bei der Geschichte um eine reine Erfindung handelte, die maßgeblich von dem "Winnender-Clown" inspiriert war, der vor einigen Wochen sein "Unwesen" trieb. Die Polizei in Kernen hat in einem Gespräch mit den Schulverantwortlichen versucht, die Geschichte ins rechte Licht zu bringen - vergeblich. Mittlerweile hat die Geschichte weitere Kreise gezogen. Es ist jetzt schon die Rede, dass der Clown in Kernen zwei Menschen umgebracht haben soll. Der Vorfall ist ein typisches Beispiel für eine Massenhysterie im Kleinformat, wobei sich Halbwahres, Kinderfantasien und Imponiergehabe mischten und sich Erfundenes durch Weitererzählen zur Wirklichkeit verdichtete und letztlich zu einem Polizeieinsatz führte.

Auenwald-Unterbrüden: Diebstahl von Kaugummiautomaten

Zwischen Mittwochabend, 20:00 Uhr und Donnerstagmorgen, 7:45 Uhr rissen Unbekannte Diebe gewaltsam zwei Kaugummiautomaten, die an einer Wand eines Gebäudes in der Unterweissacher Straße angebracht waren, aus der Halterung und entwendeten diese. Die Automaten konnte am Donnerstagvormittag von zwei Mitarbeitern der Gemeinde im Bereich des Containerplatzes am Ortsausgang aufgefunden werden. Dabei wurde festgestellt, dass beide Automaten gewaltsam aufgebrochen wurden und das darin befindliche Münzgeld fehlte. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht ermittelt werden. Hinweise auf die Diebe nimmt der Polizeiposten Weissach unter Telefon 07191/35260 entgegen.

Allmersbach im Tal: Diebstahl von Gerüstteilen

Offensichtlich fachmännisch Bauten Diebe in der Nacht von Montag auf Dienstag an einem Neubau Im Wasenfeld Gerüstteile ab. Unter den entwendeten Gerüstteilen befanden sich unter anderem 14 Gerüsttafeln, die an der Unterseite mit grüner Signalfarbe besprüht waren. Der Wert der entwendeten Teile wird auf etwa 6000 Euro beziffert. Hinweise auf die Diebe bzw. Verbleib der Teile nimmt der Polizeiposten Weissach unter Telefon 07191/35260 entgegen.

Murrhardt: Vorfahrt missachtet

Ein Unfall mit 7000 Euro Sachschaden ereignete sich am Donnerstagmorgen an der Einmündung der Landesstraße 1149 in die Landesstraße 1066. Ein 63-jähriger Audi-Fahrer fuhr aus Richtung Kirchenkirnberg kommend von der Landesstraße 1149 nach links in die Landesstraße 1066 in Richtung Murrhadt ein und übersah dabei einen Mercedes, der von einem 52 Jahre alten gelenkt wurde. Dieser war in Richtung Fornsbach unterwegs und überholte zum Unfallzeitpunkt gerade einen Lkw. Hierbei überfuhr der 52-Jährige unzulässiger Weise die dortige Sperrfläche. Der Audi wurde durch den Zusammenstoß so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: