PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

30.07.2015 – 15:18

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Sexualstraftäter in U-Haft, Festnahme nach Einbruch, Unfälle, Sachbeschädigung, Einbruch in Lebensmittelmarkt

Rems-Murr-Kreis (ots)

Schorndorf: Sexualstraftäter musste in Untersuchungshaft

Ein 64 Jahre alter Mann wurde von Zeugen am späten Dienstagnachmittag, gegen 17.45 Uhr, dabei beobachtet, wie er einem sechsjährigen Mädchen unsittlich unter sein Kleid fasste. Der Tatverdächtige verließ hiernach umgehend die Tatörtlichkeit, ein Kaufhaus in der Schorndorfer Innenstadt. Der 64-Jährige konnte aufgrund von Zeugenhinweisen noch am Abend an seiner Wohnanschrift in einer Kreisgemeinde nördlich von Schorndorf festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der Tatverdächtige am Mittwochnachmittag einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Der einschlägig vorgestrafte 64-Jährige wurde mittlerweile in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Schorndorf: Festnahme nach Gaststätteneinbruch

Drei 16-Jährige wurden am frühen Donnerstagmorgen, gegen 4.20 Uhr von einem Zeitungsausträger dabei beobachtet, wie sie gewaltsam in eine Gaststätte in der Arnoldstraße eindrangen. Die drei Einbrecher konnten kurze Zeit später von einer Polizeistreife festgenommen werden, nachdem sie die Gaststätte wieder verlassen hatten und versuchten, einen Tresor wegzuschaffen. Diesen hatten sie zuvor gewaltsam aus einem Büroraum in der Gaststätte aus der Verankerung gehebelt. Wie erste Ermittlungen ergaben, stehen die drei Jugendlichen im Verdacht, in derselben Nacht auch in eine Gaststätte in der Neue Straße sowie einer Gärtnerei in Weiler eingebrochen zu sein. Während sich der Schaden bei dieser Gaststätte in Grenzen hielt, verursachte das Trio in der Gärtnerei immensen Schaden von mehreren tausend Euro. Sie schlugen dort scheinbar willkürlich eine Vielzahl von Fenstern der Gewächshäuser ein und wüteten regelrecht. Da zwei der drei Tatverdächtigen einschlägig polizeibekannt sind, werden sie noch heute einem Haftrichter vorgeführt. Eine Entscheidung steht noch aus. Es wird nachberichtet.

Remshalden: Wildunfall

Ein Reh überquerte am Donnerstagmorgen, gegen 6.45 Uhr die Kreisstraße 1913 und wurde dabei von einem Mercedes erfasst, dessen 52 Jahre alter Fahrer zwischen Buoch und Grunbach unterwegs war. Das Reh wurde dadurch getötet, an dem Fahrzeug entstand Sachschaden von etwa 1500 Euro.

Kernen-Rommelshausen: Unfall im Kreisverkehr

Leichte Verletzungen zog sich eine 38 Jahre alte Rennradfahrerin bei einem Unfall am Donnerstagvormittag zu. Die Frau befuhr den Kreisverkehr Karlstraße/Waiblinger Straße und wurde dabei von einer 32 Jahre alten VW-Fahrerin übersehen, die von der Waiblinger Straße aus in den Kreisverkehr einfuhr. Durch die folgende Kollision stürzte die 38-Jährige und wurde dabei leicht verletzt. An dem VW entstand Sachschaden von circa 1500 Euro.

Fellbach: Sachbeschädigung

Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen beschädigten Unbekannte zwei Firmenfahrzeuge, die auf dem Parkplatz einer Firma in der Robert-Bosch-Straße abgestellt waren. Die Scheiben der beiden Fahrzeuge wurden dabei mit einem Gegenstand zum splittern gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1500 Euro. Hinweise auf die Verursacher nimmt das Polizeirevier Fellbach unter Telefon 0711/57720 entgegen.

Großerlach: 60.000 Euro Schaden

Totalschaden in Höhe von etwa 60.000 Euro entstand an einem Audi A4 bei einem Unfall am Donnerstagvormittag. Dessen 34 Jahre alte Lenkerin befuhr gegen 8.50 Uhr die Kreisstraße 1809 aus Richtung Marbächle kommend in Richtung Morbach. Dabei kam ihr eine 23-jährige VW-Fahrerin entgegen. Beide Frauen wichen nach rechts aus und kamen von der Fahrbahn ab. Während es der 23-Jährigen gelang, ihren VW wieder auf die Fahrbahn zurück zu steuern, prallte die 34-Jährige mit ihrem Audi abseits der Fahrbahn gegen einen Baum. Hierdurch zog sie sich zumindest leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Ihr totalbeschädigter Audi musste abgeschleppt werden. Die 23-jährige blieb unverletzt, ihr VW augenscheinlich unbeschädigt.

Murrhardt: Einbruch in Lebensmittelmarkt

Ein Lebensmittelgeschäft in der Berliner Straße wurde in der Nacht auf Donnerstag Ziel von Einbrechern. Die Unbekannten gelangten zwischen 22.30 Uhr und 6.30 Uhr im Bereich der Gebäuderückseite in den Markt. Dort brachen sie zwei Zigarettenautomaten im Bereich der Kassen auf und entwendeten fast den gesamten Inhalt. Weiterhin entwendeten sie Kosmetikartikel sowie Rasierklingen. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Der entstandene Sachschaden, den die Einbrecher verursachten, wird auf mindestens 1000 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Murrhardt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise bezüglich verdächtiger Wahrnehmungen unter Telefon 07192/5313.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen