Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Borken - Nachtrag zur Suche nach vermisster Person

Borken (ots) - Die Polizei Borken sucht weiterhin nach der vermissten 89-jährigen Elisabeth Soller aus Borken. ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

27.07.2015 – 15:57

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Vandalen bzw. Diebe in Kapelle - Fahrerkarten in Lkw missbräuchlich verwendet - Lkw aufgebrochen - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Schorndorf: Lkw -Kontrolle - zahlreiche Verstöße führten zu enormen Bußgeldern

Vorausgegangen war ein lapidarer Handy-Verstoß eines 39-jährigen Lkw-Fahrers am 20. Juli auf der B 29 in Richtung Waiblingen. Beamte des Verkehrspolizeikommissariats Backnang hielten den Lkw im Bereich der Anschlussstelle Schorndorf zur Kontrolle an. Wie sich hierbei herausstellte, hatte der 39-Jährige eine falsche Fahrerkarte im Kontrollgerät gesteckt. Zudem bestand gegen ihn einen Vollstreckungshaftbefehl, den er gegen Bezahlung von über 700 Euro abwenden konnte. Die weiteren Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die gesteckte Fahrerkarte eines mazedonischen Mannes mehrmals widerrechtlich zum Einsatz gekommen war. Auf dem Betriebsgelände des Arbeitgebers konnte zudem ein scheinbar betriebsunsicherer Lkw Iveco festgestellt werden, der kurz zuvor mit einer Lieferung aus Mazedonien eingetroffen war. Auch hier wieder dasselbe Spiel: Der verantwortliche Lkw-Fahrer hatte die Fahrerkarte des 40-jährigen Firmenchefs und Fahrzeughalter im Kontrollgerät verwendet. Der mazedonische Lkw-Fahrer musste deshalb eine Sicherheitsleistung in Höhe von ca. 550 Euro hinterlegen. Wegen des betriebsunsicheren Lkw wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, der erhebliche Mängel am Fahrwerk sowie an der Lenk- und Bremseinrichtung feststellte. Der Lkw-Fahrer musste deshalb nochmals 525 Euro Sicherheitsleistung hinterlegen. Auch der 40-Jährige Firmenchef und Fahrzeughalter wurde für den betriebsunsicheren Zustand des Fahrzeug verantwortlich gemacht, weshalb er ein Bußgeld samt Gebühren von ca. 2200 Euro entrichten musste.

Murrhardt: Taufstein in Kapelle beschädigt

Unbekannte verschoben bereits letzte Woche am Mittwoch oder Donnerstag in der Waltrichskapelle im Klosterhof einen schweren Taufstein. Hierbei brachen am Stein Anbauteile ab. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Außerdem wurde in diesem Zusammenhang festgestellt, dass Bargeld aus dem Opferstock entwendet wurde. Die Polizei Murrhardt hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel. 07192/5313 um Zeugenhinweise.

Fellbach: Parkunfall

2000 Euro ist die Schadenssumme, als am Montag gegen 8 Uhr ein 34-jähriger Opel-Fahrer in der Luthersstraße beim Einparken gegen einen am Fahrbahnrand geparkten BMW stieß.

Fellbach: Auto überschlagen

Ein 21-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr am Montagmorgen gegen 6.45 Uhr die B 14 in Richtung Waiblingen. Ca. 500 Meter vor dem Kappelbergtunnel kam der junge Fahrer aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen überschlug sich abseits der Fahrbahn und kam auf den Rädern im Grünbereich wieder zum Stehen. Der 21-Jährige wurde beim Unfall leicht verletzt und wurde deshalb in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der total beschädigte Unfallwagen, an dem ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro zu verzeichnen ist, musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Winnenden: Radfahrerin übersehen

Ein 35-jähriger Lkw-Fahrer fuhr am Montag gegen 10 Uhr rückwärts aus einem Parkplatz in die Bachstraße ein und übersah dabei eine 67-jährige Fahrradfahrerin, die in Richtung Waiblingen gefahren ist. Die Bikerin versuchte nach links auszuweichen, wurde jedoch noch mit dem Heck des Lkw angestoßen. Die Zweiradfahrerin stürzte und verletzte sich dabei leicht.

Korb: Lkw aufgebrochen

Über das vergangene Wochenende schlugen Diebe das Fenster eines Lkw-Kastenwagens ein und einwendeten aus dem Fahrzeug zwei medizinische Prüfgeräte im Wert von mehreren tausend Euro. Sollten Passanten im Bereich der Winnender Straße diesbezüglich verdächtige Beobachtungen getätigt haben, werden diese gebeten sich mit der Polizei Remshalden unter Tel. 07151/72463 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen