Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

24.07.2015 – 09:52

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Landendieb geflüchtet - Sachbeschädigungen - Rad entwendet - Küchenbrand - Trickdieb - Einbruch - Betrunkener erhielt Platzverweis- Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Remshalden: Vorfahrt missachtet

Beim Einfahren von der Wiesenstraße in die Stuttgarter Straße übersah am Donnerstagabend, kurz vor 18:00 Uhr eine 59 Jahre alte BMW-Lenkerin einen vorfahrtsberechtigten Audi der von einer 30-Jährigen gelenkt wurde. Diese konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, sodass Sachschaden von etwa 5500 Euro entstand.

Weinstadt: Ladendieb flüchtet

Eine Mitarbeiterin eines Schuhladens in der Benzstraße konnte am Donnerstagnachmittag einen Dieb dabei beobachten, wie dieser zwei Paar Trekkingschuhe in einen mitgeführten schwarzen Rucksack steckte. Als der Dieb von der Mitarbeiterin auf den Umstand angesprochen wurde, rannte dieser aus dem Laden und flüchtete in Richtung Bahnhof. Er wurde von der Mitarbeiterin zwar noch ein Stück verfolgt, diese musste jedoch die Verfolgung abbrechen. Die Schuhe der Marken Adidas und Oskar Bold hatten einen Wert von etwa 225 Euro. Bei dem Dieb handelt sich es um einen etwa 30 Jahre alten, südosteuropäischen Mann, der etwa 1,90 m groß war. Er hatte eine normale Statur und kurze braune Haare. Er trug eine Brille ein orange-rotes T-Shirt, eine schwarze Jogginghose sowie Turnschuhe. Weitere Hinweise nimmt der Polizeiposten Weinstadt unter Telefon 07151/65061 entgegen.

Winnenden: Diebstahl eines Lastenaufzuges

Unbekannte Diebe entwendeten im Zeitraum der letzten acht Tage einen Lastenaufzug, der auf einer Baustelle in der Straße Buchenhain deponiert war. Der Wert des Gerätes der Marke Geda, Typ Fixlift 250 Comfort beläuft sich auf knapp 5000 Euro. Hinweise auf die Diebe oder Verbleib des Aufzuges nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen.

Leutenbach: Sachbeschädigung an Kfz

Ein Unbekannter zerkratzte im Laufe des Donnerstags einen PKW Skoda Octavia, der in der Maybachstraße abgestellt war. Dadurch entstand an der linken Fahrzeugseite Sachschaden von vermutlich mehreren hundert Euro.

Winnenden: Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Das Polizeirevier Winnenden bittet um Hinweise bezüglich eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag gegen 17:00 Uhr in der Waiblinger Straße ereignete. Der unbekannte Fahrer eines weißen BMWs fuhr vom Parkplatz eines Discounters über den Gehweg hinweg auf die Waiblinger Straße aus und übersah dabei einen auf dem Gehweg fahrenden 30 Jahre alten Mountainbike-Lenker. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, stieß gegen den BMW und kam in der Folge zu Sturz. Dabei verletzte er sich am linken Bein. Nachdem er durch Sanitäter vor Ort versorgt wurde, lieferten diese ihn anschließend in ein Krankenhaus ein. Sachschaden entstand nicht. Die Unfallbeteiligten unterhielten sich zwar noch nach dem Unfall, tauschten jedoch nicht ihre Personalien aus. Das Polizeirevier Winnenden bittet unter Telefon 07195/6940 um Hinweise auf den weißen BMW bzw. dessen Fahrer selbst, sich beim Polizeirevier zu melden.

Winnenden: Fahrraddiebstahl

Am Donnerstagnachmittag, zwischen 13:20 Uhr und 15:15 Uhr, entwendete ein unbekannter Dieb aus der Tiefgarage des Lessing Gymnasiums in der Albertviller Straße ein schwarz-grünes Mountainbike der Marke Bulls. Dieses hatte einen Wert von etwa 500 Euro und war mittels Schloss gesichert. Hinweise auf den Dieb bzw. Verbleib des Rades nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Tel. 07195/6940 entgegen.

Winnenden: Kradfahrer gestürzt und verletzt

Ein 52 Jahre alter Kradfahrer war am Donnerstagnachmittag auf der Landesstraße 1120 zwischen Stöckenhof und Hertmannsweiler unterwegs, als er gegen 15.45 Uhr zu spät erkannte, dass ein vor ihm fahrender Pkw abbremste, um abzubiegen. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, wich der 52-Jährige nach rechts in den dortigen Grünstreifen aus und kam hierbei zu Sturz. Dadurch zog er sich zumindest leichte Verletzungen zu. Er wurde nach erster Versorgung vor Ort von einer Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden an seiner Yamaha wird auf 1000 Euro beziffert.

Winnenden: Küchenbrand

Die Freiwillige Feuerwehr aus Winnenden rückte am Donnerstagvormittag, kurz nach 11:30 Uhr, mit zwei Fahrzeugen und elf Mann zu einem Küchenbrand in die Turmstraße aus. Dort geriet eine Dunstabzugshaube in Brand, deren geschmolzener Kunststoff auch noch den darunter befindlichen Herd in Brand setzte. Die Abzugshaube sowie der Herd wurden komplett zerstört, die Küche wurde stark verrußt. Der Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt.

Urbach: alkoholisierter Fahrradfahrer verursacht Unfall

Ein 53 Jahre alter Fahrradfahrer befuhr am Donnerstagabend, gegen 20:15 Uhr die Polarstraße auf der Gegenfahrspur. Dabei stieß er gegen den Audi einer 49-Jährigen die gerade in Richtung Größenwiesenstraße unterwegs war und dem Mann entgegen kam. Der 53-Jährige verletzte sich durch den Aufprall und musste mit einem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Bei der Unfallaufnahme musste festgestellt werden, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Vortest ergab einen Wert von über zwei Promille. Er musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen.

Schorndorf: Vorsicht Trickdieb unterwegs

Ein 67 Jahre alter Mann fiel am Donnerstagnachmittag in der Schulstraße einem Trickdieb zum Opfer. Der unbekannte Trickdieb trat um kurz nach 15:00 Uhr im Bereich eines Parkhauses in der Schulstraße an den dortigen Kassenautomaten an den Geschädigten heran und bat den 67-Jährige darum, ihm eine zwei Euro Münze zu wechseln. Als der 67-Jährige bereitwillig seine Geldbörse öffnete, griff der Unbekannte in diese hinein und entwendete Scheingeld in Höhe von 300 Euro. Der Dieb wird als etwa 40 Jahre alt, vermutlich Osteuropäer, und 1,65 Meter groß beschrieben. Er war korpulent und hatte einen Bauchansatz. Das Polizeirevier Schorndorf bittet unter Telefon 07181/2040 um weitere Hinweise auf den Mann. Wo ist dieser noch aufgetreten?

Winterbach: Sachbeschädigung

Im Zeitraum zwischen Mittwochabend, 20:00 Uhr und Donnerstagmittag, 12:45 Uhr warfen Unbekannte mit einem mehreren Kilo schweren Wackerstein ein Fenster eines Jugendheims in der Lerchenstraße ein. Dadurch entstand Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise auf die Verursacher nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040 entgegen.

Fellbach: Einbruch in Tankstelle

Am frühen Freitagmorgen brachen unbekannte Diebe in eine Tankstelle in der Rommelshauser Straße ein. Um in die Räume zu gelangen, schlugen sie kurz nach zwei Uhr mit einer Spitzhacke ein etwa zwei Quadratmeter großes Fenster ein. Über dieses stieg einer der Einbrecher in den Verkaufsraum ein und begab sich zu der dortigen Kassentheke. Dort brach er mit einem Werkzeug einen Schrank auf und entwendete das darin befindliche Bargeld. Danach flüchteten die Diebe in Richtung der Bühlstraße. Die Höhe des entstandenen Sachschadens an dem zertrümmerten Fenster sowie die Höhe des erlangten Diebesgutes kann noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Fellbach bittet unter Telefon 0711/57720 um Hinweise auf die zu Fuß geflüchteten Einbrecher. Unter Umständen fielen diese rennender Weise bei ihrer Flucht auf.

Fellbach: Vorfahrt missachtet

4000 Euro Sachschaden verursachte eine 38 Jahre alt Fahrerin eines BMWs bei einem Unfall am Donnerstagmittag. Die Frau befuhr kurz nach 12:00 Uhr von der Hinteren Straße nach links in die Burgstraße ein und übersah dabei einen von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten PKW Honda, der von einer 51 Jahre alten Frau gelenkt wurde. Diese konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Beide Damen blieben unverletzt.

Backnang: Betrunkener Mann auf Schulhof

Ein 49-jähriger Betrunkener hielt sich am Donnerstagnachmittag auf dem Schulhof der Waldorfschule auf und belästigte dort zum Teil auch Schüler. Weil der Mann das Schulgelände trotz Aufforderungen nicht verlassen wollte, wurde die Polizei informiert. Der stark Alkoholisierte kam dem polizeilich erteilten Platzverweis nicht nach, weshalb ihm ein Gewahrsam erklärt wurde. Weil sich der Mann zur Wehr setzte, musste er mit Körpergewalt fixiert werden. Dabei zog sich die Betrunkene leichte Verletzung zu. Er wurde zur Ausnüchterung und medizinischen Betreuung in ein Krankenhaus verbracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen