Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

24.06.2015 – 16:00

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Unfall im Parkhaus - Baugerüst entwendet - Exhibitionist ermittelt

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Fellbach: Parkplatzrempler

1500 Euro Sachschaden verursachte ein 32-jähriger Skoda-Fahrer, als er am Mittwoch gegen 12 Uhr auf einem Kundenparkplatz eines Lebensmittelmarkts in der Stuttgarter Straße beim Ausparken einen vorbeifahrenden 3er-BMW übersah und mit diesem zusammenstieß.

Fellbach: Radfahrer übersehen

Ein 84-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr am Mittwoch gegen 12.40 Uhr die Kappelbergsstraße und beabsichtigte in den Kreisverkehr zur Burgstraße einzufahren. Hierbei übersah er einen im Kreisel befindlichen Fahrradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der Biker stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Backnang: Treppenabgang mit Ausfahrt verwechselt

Eine 73-jährige Fahrzeuglenkerin befand sich am Mittwochvormittag gegen 10.30 Uhr im Parkhaus am Backnanger Bahnhof. Nachdem dort keine freien Plätze mehr zu Verfügung gestanden sind, wollte sie das Parkhaus wieder verlassen. Hierbei verwechselte sie infolge von Unachtsamkeit den Treppenabgang mit der Ausfahrt. Das Fahrzeug hockte auf und musste deshalb von einem Abschleppunternehmen aus der misslichen Lage geborgen werden. Bei dem Vorfall wurden keine Personen gefährdet. Der Sachschaden am Pkw wurde auf 2000 Euro beziffert.

Oppenweiler: 150m² Baugerüst von Betriebsgelände entwendet

Ein auf einem Betriebsgelände in der Dieselstraße aufgestelltes Baugerüst wurde zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen entwendet. Es ist davon auszugehen, dass die Täter für den Abtransport der Gerüstteile einen Klein - LKW oder Anhänger benutzten. Die Höhe des Schadens beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise auf mögliche Tatverdächtige, Fahrzeuge und den Verbleib des Baugerüsts des Herstellers Layher, erbittet das Polizeirevier Backnang unter der Rufnummer 07191 / 9090.

Winnenden: Gesuchter Exhibitionist ermittelt

Ein von der Polizei gesuchter Exhibitionist konnte am Montagabend ermittelt werden. Eine 46-jährige Geschädigte, die am 14.06.2015 von dem Gesuchten belästigt worden war, erkannte den Tatverdächtigen bei einem Spaziergang wieder und unterrichtet hierüber die Polizei. Diese konnte den Mann sodann auf einem Feldweg zwischen Winnenden und Höfen, in der Verlängerung der Straße Seehalde, antreffen und vorläufig festnehmen. Der aus Mazedonien stammende 21-jährige Tatverdächtig wollte sich bislang nicht zum Tatvorwurf äußern. Weil der junge Mann keinen Wohnsitz im Inland hat, ordnete die Staatsanwaltschaft Stuttgart eine Sicherheitsleistung an. Nachdem diese entrichtet worden war, wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen zu den Strafverfahren dauern an.

Zum Verständnis werden die beiden ursprünglichen Pressemeldungen angefügt:

15.06.2015 Winnenden: Sexuelle Belästigung

Eine 46 Jahre alte Spaziergängerin wurde am späten Sonntagnachmittag von einem jungen Mann sexuell belästigt. Die Frau war gegen 17.15 Uhr im Bereich Heringshalde in Richtung Buchenbach spazieren, als der Sittenstrolch die Frau auf zunächst höfliche und charmante Weise ansprach. Während des Versuchs, die 46-Jährige in ein Gespräch zu verwickeln, fragte er sie, ob sie Lust auf Sex mit ihm habe. Nachdem dies abgelehnt wurde, zeigte der Mann der Geschädigten sein Geschlechtsteil vor. Die Geschädigte lief danach zügig von dem Mann weg. Kurz darauf passierte er sie auf einem Damenfahrrad mit teilweise heruntergelassener Hose und manipulierte in eindeutigen Bewegungen an seinem Geschlechtsteil. Der junge Mann wird als etwa 20 Jahre alt und mit sportlich, schlanker Statur beschrieben. Er war etwa 1,85Meter groß, hatte kurze, schwarze Haare und trug ein Tattoo auf dem linken Oberarm. Er war bekleidet mit schwarzem T-Shirt, beigen Shorts sowie Turnschuhen der Marke "Chucks". Er war, wie geschildert, mit einem Damenfahrrad unterwegs. Hinweise auf den Mann werden vom Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen genommen. Zudem werden eventuell weitere Geschädigte gebeten, sich zu melden.

17.06.2015 Winnenden-Ruitzenmühle: Exhibitionist

Eine 40 Jahre alte Frau befand sich am Dienstagabend, um kurz vor 21:00 Uhr, beim Joggen entlang des Buchenbachs, als ihr auf Höhe des dortigen Reiterhofes ein Mann entgegentrat. Dieser zeigte der Joggerin sein erigiertes Geschlechtsteil und manipulierte an diesem. Die die Frau versuchte den Sittenstrolch so gut es ging zu ignorieren, lief weiter und bediente kurze Zeit später den Notruf. Zudem machte sie zwei Reiterinnen auf den Mann aufmerksam. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung nach diesem blieb ohne Erfolg. Der Mann, dessen Alter nicht eingeschätzt werden kann, hatte ein südländisches Aussehen, war schlank und trug einen Dreitagesbart. Er war dunkel gekleidet und führte ein Herrenrad bei sich. Während der Tatausführung rauchte er. Weitere Hinweise auf den Mann erbittet das Polizeirevier Winnenden unter 07195/6940.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen