Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

07.06.2015 – 14:51

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Verkehrsunfälle und Vorkommnisse bis Sonntag 10.00 Uhr

Aalen (ots)

Verkehrsunfälle und Vorkommnisse bis Sonntag 10.00 Uhr

Unwetterschäden:

Allmersbach im Tal: Blitzeinschlag in Wohnhaus

Am Sonntag gegen 01:25 Uhr kam es während des Unwetters zu einem Blitzeinschlag in ein Wohnhaus in der Brucknerstraße. Der zu diesem Zeitpunkt allein anwesende 60-jährige Hausbewohner konnte sich selbstständig in Sicherheit bringen. Er blieb unverletzt. Der Dachstuhl geriet in Brand und wurde von den eingesetzten Feuerwehren aus Allmersbach im Tal, Backnang, Weissach im Tal, Auenwald und Fellbach gelöscht. Weiter waren noch Rettungskräfte vom DRK vor Ort. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von ca. 150.000,- EUR.

Leutenbach: Baum stürzt auf Werkhalle

Am Sonntag gegen 0:10 Uhr stürzte während des Unwetters ein Ast eines ca. 7m hohen Baumes in der Walkmühlenstr. auf eine Werkhalle. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Halle. Die Feuerwehr Leutenbach war deswegen im Einsatz und mußte die Stelle absichern, da eine sofortige Fällung des Baumes wegen der Witterung nicht möglich war. Ob am Gebäude ein Schaden entstanden ist, konnte noch nicht festgestellt werden.

Darüber hinaus wurden der Polizei keine weiteren unwetterbedingten Schäden im Rems-Murr-Kreis bekannt.

Oppenweiler: Vorfahrt missachtet, 2 Leichtverletzte

Am Samstag gegen 08:45 Uhr befuhr der 57-jährige Lenker eines PKW Renault die Neue Straße in Richtung Untere Ortsstraße. An der Einmündung hielt er an, um gleich darauf nach rechts abzubiegen. Dabei übersah er den von links kommenden 91 Jahre alten Fahrer eines PKW Daimler. Es kam zum Unfall, bei dem beide Fahrer leicht verletzt wurden. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 4.000 EUR.

Kernen im Remstal: Unachtsam rückwärts ausgeparkt, 1 Leichtverletzter

Am Samstag gegen 16:00 Uhr fuhr der 72 Jahre alte Lenker eines PKW Daimler in der Waiblinger Straße rückwärts von einem Parkplatz auf die Fahrbahn. Dabei übersah er den 33-jährigen Fahrer eines Piaggio-Trikes. Dieser konnte wegen des Gegenverkehrs nicht ausweichen und prallte auf den Daimler. Durch den Unfall wurde der Trike-Lenker leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 5.000 EUR.

Waiblingen-Hohenacker: Mit Motorrad geschleudert, Unfall verursacht

Ein 19 Jahre alter Motorradfahrer befuhr am Samstag gegen 16:15 Uhr mit seiner Honda die Landesstraße von Schwaikheim in Richtung Remseck. Nachdem er eine Rechtskurve durchfahren hatte, bemerkte er den Rückstau vor einem Kreisverkehr. Beim Abbremsen blockierte sein Hinterrad und er geriet ins Schleudern. Er kam auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit dem entgegen kommenden BMW einer 27-Jährigen zusammen. Nach der Untersuchung im Rettungswagen stellte sich heraus, dass er beim Unfall nicht verletzt wurde. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5.000 EUR.

Fellbach: Geparktes Auto beschädigt, geflüchtet, ermittelt

Am Samstag gegen 19:15 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie in der Hirschstraße ein 58 Jahre alter Daimlerfahrer beim Umparken den geparkten Audi eines 20-Jährigen beschädigte. Nachdem der Daimlerfahrer seinen Parkvorgang beendet hatte, stieg er aus und besichtigte sein Auto. Danach begab er sich in eine angrenzende Gaststätte. Trotz Befragen leugnete er, den Unfall verursacht zu haben, konnte jedoch anhand von Zeugenaussagen als Unfallverursache ermittelt werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.500 EUR.

Vorkommnisse:

Winnenden: Brand einer Gartenhütte

Am Samstag gegen 23:15 Uhr wurde der Brand einer Gartenhütte im Gwann Giesübel, Nähe Winnenden-Höfen/Baach festgestellt. Dort brannte eine ca. 5 x 5m große Gartenhütte lichterloh. Die Feuerwehr Winnenden war im Einsatz und löschte den Brand. Die Gartenhütte war jedoch nicht mehr zu retten und brannte komplett ab. Die Ursache des Brandes ist noch nicht bekannt. Ermittlungen hierzu dauern an. An der Hütte und den Gartengeräten entstand ein Sachschaden von ca. 2.000.- EUR

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung