Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Aalen: Handyraub auf der Straße; mehrere Blechschäden und hoher Schaden durch Sachbeschädigung an Pkw

Aalen (ots) - Aalen: Handy aus der Hand gerissen

Am Sonntagabend zeigte ein 37-jähriger Mann bei der Polizei an, dass ihm bereits Freitagabend Handy und Bargeld abgenommen wurden. Er sei in der Innenstadt unterwegs gewesen, als ihm gegen 23.30 Uhr im Westlichen Stadtgraben drei unbekannte Männer entgegenkamen. Einer der drei habe ihm unvermittelt das Handy aus der Hand gerissen. Als der 37-Jährige protestierte, habe ihn der Unbekannte am Kragen gepackt und ihn gefragt, was er noch alles dabei habe. Der Angegriffene habe daraufhin sein Bargeld, rund 45 Euro, aus der Hosentasche geholt, das ihm der Täter ebenfalls entrissen habe. Die beiden Begleiter des Räubers standen derweil unbeteiligt daneben. Anschließend gingen die drei Männer davon. Der Täter wird als ca. 30 Jahre alt und etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und gut trainiert beschrieben. Er habe ein südländisches Aussehen und trug einen 3-Tage-Bart und schwarze, nackenlange, gelockte Haare. Er war mit einer hellblauen Jeans, einem weißem Hemd und einer dunkelgrünen leichten Jacke bekleidet. Die beiden anderen Männer wären etwa gleich groß gewesen, hatten ebenfalls schwarze Haare und waren schlank. Hinweise auf Personen, auf welche diese Beschreibung zutrifft, nimmt das Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361/5240 entgegen.

Abtsgmünd: Wildunfall

Ein Reh verursachte am Montagmorgen, kurz nach 5 Uhr einen Sachschaden von rund 2000 Euro, als es auf der B 19 zwischen Reichertshofen und Untergröningen von einem Pkw Mercedes Benz erfasst wurde. Das Tier wurde beim Zusammenprall getötet

Essingen: Wildunfall

Auf der Landesstraße 1165 kam es am Sonntagabend zwischen Essingen und Lauterburg zu einem Wildunfall. Kurz vor 23 Uhr wurde ein die Fahrbahn querendes Reh von einem Pkw Mercedes Benz erfasst und getötet. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Aalen: Verkehrszeichen und geparkten Pkw beschädigt

Gegen 22 Uhr beschädigte eine 46-jährige Autofahrerin am Sonntagabend mit ihrem Pkw Opel ein Verkehrsschild, das auf einer Verkehrsinsel in der Reichstädter Straße aufgestellt war. Anschließend fuhr die Frau, die unter der Wirkung von Alkohol stand, noch gegen einen geparkten Pkw BMW. Sie richtete dabei einigen Sachschaden an. Die Unfallverursacherhin musste sich einer Blutentnahme unterziehen; ihr Führerschein wurde einbehalten.

Aalen: 4000 Euro Sachschaden

Im Parkhaus am Bahnhof ereignete sich am Sonntagnachmittag ein Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 4000 Euro entstand. Kurz nach 15.30 Uhr musste ein 41-Jähriger sein Fahrzeug anhalten, um einem anderen Pkw-Lenker das Ausparken zu ermöglichen. Er setzte sein Fahrzeug leicht zurück, wobei er einen Pkw beschädigte, der zwischenzeitlich hinter ihn herangefahren war.

Aalen: Fahrzeug zerkratzt

Auf rund 5000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein Unfallflüchtiger verursachte, als er zwischen Samstagabend, 23.30 Uhr und Sonntagnachmittag, 17.30 Uhr einen Pkw zerkratzte, der zu dieser Zeit in der Rombacher Straße abgestellt war. Hinweise auf den Täter bitte an das Polizeirevier Aalen, Telefon 07361/5240.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: