Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

27.02.2015 – 10:26

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle in CR und SHA; Hund biss Radfahrer in Untermünkheim; Graffiti in SHA;

Aalen (ots)

Crailsheim: Vorfahrt missachtet

Auf der Nordwestumgehung kam es am Donnerstag, gegen 17 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem 82 Jahre alten Mercedes-Fahrer und einem 35 Jahre alten Fahrer eines Opels. Der Mercedes-Fahrer wollte von der Westumgehung nach links in die Tiefenbacher Straße abbiegen und missachtete hierbei den Vorrang des entgegenkommenden Opel-Fahrers. Bei dem Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von circa 5.000 Euro. Der Mercedes-Fahrer gab an, dass er von der tiefstehenden Sonne geblendet wurde.

Craislheim: Vorfahrt nicht beachtet

Am Donnerstag, gegen 14.45 Uhr, befuhr ein 78 Jahre alter Mercedes-Fahrer die Straße In den Riedwiesen. Im Einmündungsbereich mit der Straße Zur Flügelau wollte er rechts abbiegen. Er prallte hier mit einem 22 Jahre alten Fahrer eines Dacias zusammen, der von der Flügelau kam und die Vorfahrt nicht beachtet hatte. Der Gesamtschaden beträgt circa 2.500 Euro.

Crailsheim: Von der Sonne geblendet

Am Donnerstag, kurz vor 17 Uhr, fuhr eine 21 Jahre alte Fahrerin eines Seats auf der Haller Straße stadtauswärts. Kurz nach dem Eisenbahnviadukt wurde sie so stark von der tiefstehenden Sonne geblendet, dass sie als Ortsunkundige weder die Ampel geschweige denn das Rot der Ampel erkannte. Sie stieß mit einer gleichaltrigen VW-Fahrerin zusammen, die vom Alten Postweg kam und bei Grün in die Haller Straße einbog. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei ein Gesamtschaden in Höhe von circa 2.00 Euro entstand.

Crailsheim: Wer weiß etwas von Unfall mit Kind

Am Donnerstag, kurz nach 15.30 Uhr, wurde der Crailsheimer Polizei ein Unfall in der Wolfgangstraße gemeldet, bei dem angeblich ein circa zwei Jahre altes Kind von einem Pkw angefahren wurde. Der angebliche Unfallverursacher, ein Fahrer eines schwarzen Audis, sei nach dem Unfall einfach weitergefahren. Um das Kind hat sich angeblich ein älterer Mann gekümmert. Beim Eintreffen der Polizei war niemand vor Ort. Ermittlungen in Krankenhäusern ergaben keine Hinweise auf die Einlieferung eines verletzten Kindes. Die Zeugin wurde nochmals eindringlich befragt. Sie blieb bei ihrer Aussage. Die Polizei in Crailsheim, Tel.: 07951/480-0, fragt: Gibt es weitere Zeugen zu dem Unfall?

Crailsheim: Nach Unfall flogen die Fäuste

Am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr wollte ein 36 Jahre alter Fahrer eines Audis von der Tiefenbacher Straße nach rechts auf die Nordwestumgehung abbiegen. Er fuhr zunächst an, blieb dann aber aufgrund eines von links kommenden Fahrzeugs doch stehen. Der nachfolgende 48 Jahre alte Fahrer eines VWs fuhr in der Folge auf den Audi auf. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 5.000 Euro. Nach einem Unfall gerieten die beiden Beteiligten in Streit. In dessen Verlauf kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, wobei der Audi-Fahrer leicht an der Nase verletzt wurde.

Untermünkheim-Kupfer: Radfahrer durch Hundebisse verletzt

Am Donnerstag, gegen 11 Uhr, fuhren zwei Radfahrer, ein 75 Jahre alter Mann und seine 71-jährige Ehefrau mit dem Fahrrad im Bereich des ehemaligen Munitionslagers, auf Gemarkung Kupfer. Zeitgleich ging eine circa 40 Jahre alte Frau mit zwei Hunden spazieren. Laut Angaben der beiden Radfahrer soll sich dann folgendes abgespielt haben: Beim Erkennen der Radfahrer rief die Frau den größeren der beiden Hunde zu sich und hielt ihn am Halsband fest. Der Radfahrer konnte unbehelligt an dem Hund vorbeifahren, seine Frau wurde sofort von dem Hund angesprungen und vom Fahrrad gerissen. Die Hundeführerin konnte ihn nicht mehr festhalten. Anschließend verbiss sich der Hund in die Frau, die zu diesem Zeitpunkt auf dem Boden lag. Ihr Mann bemerkt den Vorfall, kam zurück und riss den Hund von seiner auf dem Boden liegenden Frau. Anschließend biss der Hund auch den Mann. Ihm gelang es durch Anwendung von erheblicher Gewalt, dass der Hund aufgab. Die beiden Geschädigten erlitten mehrere Bissverletzungen und mussten sich in ambulante ärztliche Behandlung begeben.

Schwäbisch Hall: Unfall im Parkhaus

Am Donnerstag, gegen 15.50 Uhr, kam es im Parkhaus Kocherquartier zu einem Unfall. Zwei Autofahrer, eine 50 Jahre alte VW-Fahrerin und eine 19-jährige Mercedes-Fahrerin fuhren aus einer Parklücke heraus. Die VW-Fahrerin übersah die mercedes-Fahrerin, so dass es zum Unfall kam. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

Schwäbisch Hall: Graffiti-Schmierereien

In der Nacht zum Donnerstag wurden im Bereich Schiedbrücke, Obere Herrengasse, Am Markt und Keckenhof verschiedene städtische Gebäude mit rosa Farbe besprüht. Es wurde das TAG "KOT" und der Schriftzug "Künstler ohne Tabus" angebracht. Der Sachschaden beträgt circa 1.500 Euro. Hinweise an die Polizei in Schwäbisch Hall, Tel.: 0791/400-0.

Schwäbisch Hall: Unfall mit über zwei Promille

Ein 53 Jahre alter Hyundai-Fahrer fuhr am Donnerstag, gegen 11 Uhr, auf der Dolanallee in Richtung Europaplatz. Im Kreisverkehr kam er aufgrund Alkoholeinwirkung und falscher Einschätzung des Kreisverkehrs, nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr ein Verkehrszeichen. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkohol festgestellt. Ein Alkotest ergab mehr als zwei Promille. Bei dem Mann wurde daraufhin eine Blutprobe durchgeführt. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen