Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

20.02.2015 – 12:20

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Illegale Müllablagerung in Naturschutzgebiet - vier Täter ermittelt

Ellwangen (ots)

Die Stadtverwaltung Ellwangen erstattete im September 2014 bei dem in Ellwangen ansässigen Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt vom Polizeipräsidium Aalen eine Anzeige gegen Unbekannt wegen illegaler Müllablagerungen im Naturschutzgebiet Ellwanger Schloßweiher und Umgebung. In diesem Bereich war es seit einigen Jahren zu wiederholten illegalen Müllablagerungen gekommen. Durch die Abfuhr des Mülles waren der Stadtverwaltung bislang Kosten in Höhe von circa 3.000 Euro entstanden, so die Schätzungen der Kämmerei. Die Umweltpolizisten nahmen im November 2014 die Ermittlungen auf, welche bis Januar 2015 andauerten. Durch intensive, auch technische Überwachungsmaßnahmen und akribische Ermittlungsarbeiten konnte die Beamten insgesamt vier Tatverdächtige feststellen. Diese brachten wiederholt mehrere Müllsäcke mit organischen Abfällen, darunter auch Asche aus häuslichen Kachelöfen, sowie Einstreu aus Haustierkäfigen, in das Naturschutzgebiet ein. Insgesamt, so die Schätzungen der Stadtverwaltung Ellwangen, handelte es sich bei dem Müll um eine Menge in einer Größenordnung von mindestens zwei Lkw-Ladungen. Gegen die Verursacher wurden Anzeigen wegen illegaler Abfallbeseitigung bei der zuständigen Bußgeldbehörde, dem Landratsamt, vorgelegt. Diese Ordnungswidrigkeiten sind mit einem Bußgeld bis zu 50.000 Euro bedroht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung