Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

06.02.2015 – 10:20

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle wegen Schneeverwehungen auf der B290 sorgen zeitweise für Verkehrschaos

Aalen (ots)

Blaufelden: Unfälle wegen Schneeverwehungen auf der B290 sorgen zeitweise für Verkehrschaos

Starke Schneeverwehungen sorgten auf der Bundesstraße 290 am Freitagmorgen zwischen Blaufelden und Rot am See für starke Behinderungen. Der Schnee stand in diesem Bereich bis zu 30 Zentimeter hoch auf der Fahrbahn. Kurz vor sieben Uhr ereigneten sich dann auf dem Streckenabschnitt zwei Verkehrsunfälle, die zwar glimpflich ausgingen aber vollends für Verkehrschaos sorgten. Die Straße musste zur Bergung der Unfallfahrzeuge und zur Schneeräumung bis 9.15 Uhr immer wieder voll gesperrt werden. Dies sorgte für entsprechende Stauungen und Behinderungen. Auf den möglichen Umleitungsstrecken war die Verkehrssituation kaum besser. Die Straßenmeisterei war mehreren Fahrzeugen im Dauereinsatz. Zur Räumung des vielen Schnees von der Fahrbahn im Bereich der Unfallstelle wurde sogar ein Radlader hinzugezogen.

Zuvor befuhr kurz vor sieben Uhr ein Jahre alter 30 Jahre alter Ford-Fahrer die B290 kurz aus Richtung Blaufelden kommend in Richtung Rot am See. Hierbei geriet er kurz nach der Abzweigung in Richtung Emmertsbühl aufgrund der starken Schneeverwehung ins Schleudern, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte er mit einem entgegenkommenden Peugeot einer 54 Jahre alten Frau. Beide Fahrzeuge kamen zunächst quer auf der Fahrbahn zum Stehen und blockierten den Verkehr. Ein kurz danach dem Peugeot nachfolgender 20 Jahre alter Fahrer eines Golfs konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und stieß in der Unfallstelle gegen den Peugeot. Alle drei Beteiligte blieben glücklicherweise unverletzt. An dem Ford sowie dem Peugeot entstand jeweils Totalschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Der Schaden am Golf wird auf etwa 2.000 Euro beziffert. Alle drei Pkws mussten durch Abschlepper geborgen werden.

Nachdem die Fahrbahn gegen 9.15 Uhr vollständig geräumt war und wieder freigegeben werden konnte, entspannte sich die Verkehrssituation relativ zügig.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell