Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Einsätze des Polizeipräsidiums Aalen wegen des Wintereinbruchs Aalen, Schwäbisch Hall, Waiblingen

Aalen (ots) - Einsätze des Polizeipräsidiums Aalen wegen des Wintereinbruchs Aalen, Schwäbisch Hall, Waiblingen Aufgrund des starken Wintereinbruchs hatten die Polizeibeamten des Präsidiums Aalen am Wochenende 27.12 - 28.12.2014 alle Hände voll zu tun. So ereigneten sich in den letzten 24 Stunden bis Sonntagmorgen 06.00 Uhr 110 Verkehrsunfälle auf den Straßen der Landkreise Ostalbkreis, Schwäbisch Hall und Rems-Murr-Kreis. Am schwersten betroffen waren dabei die Landkreise Schwäbisch Hall und Ostalbkreis mit 45 und 40 Verkehrsunfällen. Erfreulicher Weise wurde nur eine Person bei den Unfällen verletzt. Der Gesamtschaden geht in die 10-tausende Euro. Absoluter Unfallschwerpunkt war die BAB 6. Diese musste zur Unfallaufnahme und zur Bergung liegen gebliebener Lkw immer wieder gesperrt werden. Die Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall war, aufgrund des hohen Einsatzaufkommens gezwungen Beamten aus ihrer Freizeit in den Dienst zu versetzen. Erst gegen 20.00 Uhr entspannte sich die Lage auf den Straßen allmählich. Zusätzlich zu den Verkehrsunfällen mussten die Polizeireviere immer wieder Beamte zu Einsätzen mit blockierten Straßen durch umgestürzte Bäume entsenden. Mit Hilfe der örtlichen Feuerwehren konnten die Straße schnell wieder passierbar gemacht werden. Schwerpunkt war hier der Raum um Schwäbisch Gmünd. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 6.30 Uhr, stürzte ein Baum auf einen in Schwäbisch Gmünd-Zimmern abgestellten VW-Passat und begrub diesen unter sich. Verletzt wurde dabei niemand. Die Feuerwehr musste auch hier zum Einsatz kommen. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Steffen Opferkuch
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: