Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: mehrere Sachbeschädigungen an Pkws sowie Straßenlaternen, Polizeibeamte bei Widerstand verletzt, Unfall im Begegungsverkehr, Böller löst Brand aus, Einbruch

Aalen (ots) - Fellbach: Mehrere Sachbeschädigungen an Fahrzeugen

Vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag zerstach ein Unbekannter jeweils einen Reifen eines Mercedes und eines Fiats, die in der Sebastian-Bach-Straße abgestellt waren. Der Schaden wird auf jeweils 100 Euro beziffert. Bereits zwischen Freitagabend und Samstagabend zerschnitt ein Unbekannter die Plane eines Lkws auf der kompletten rechten Fahrzeugseite. Dieser war im Tatzeitraum in der Ringstraße abgestellt. Der Schaden an der Plane beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Fellbach: Zwei Polizisten nach Widerstand verletzt

Gleich drei Streifenbesatzungen des Fellbacher Reviers mussten am Sonntagabend zu einem aggressiven Ehemann in den Rotkehlchenweg ausrücken, nachdem dieser mit seiner Ehefrau in Streit geraten war. Nachdem der Streit vor Ort durch die Beamten nicht zu schlichten war, musste der stark alkoholisierte 39-Jährige in Gewahrsam genommen werden. Er war sehr unkooperativ und wehrte sich teilweise heftig. So versuchte er sich aus den Haltegriffen der Beamten loszureißen, trat nach diesen und ließ sich zusammensacken. Er musste deshalb aus dem mehrstöckigen Haus, auf dem Weg aus der Dachgeschosswohnung auf die Straße, teilweise regelrecht getragen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab bei dem 39-Jährigen einen Wert von annähernd drei Promille. Durch die heftige Gegenwehr zogen sich zwei Beamte zumindest leichte Verletzungen zu. Der 39-Jährige musste die Nacht über in der Gewahrsamseinrichtung verbringen.

Backnang: BMW zerkratzt

Ein Unbekannter zerkratzte am frühen Sonntagmorgen einen auf einem Parkplatz in der Stuttgarter Straße abgestellten BMW auf der Fahrerseite. Dadurch entstand ein Sachschaden von etwa 800 Euro. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum zwischen 0.30 Uhr und 4 Uhr eingegrenzt werden.

Backnang: Auf Gegenfahrspur geraten

Eine 66 Jahre alte Mercedes-Fahrerin verursachte am Sonntagnachmittag einen Verkehrsunfall, bei dem sich eine 38 Jahre alte Frau leicht verletzte. Die Verursacherin befuhr kurz nach 16.30 Uhr die B14 in Richtung Stuttgart und geriet auf Höhe der Abfahrt in Richtung L1115/BAB 81mit ihrem Pkw zu weit nach links. Hierdurch streifte sie den Skoda der 38-Jährigen, die die Abbiegespur in der Gegenrichtung befuhr. Durch den Zusammenstoß zog diese sich leichte Verletzungen zu, die von hinzugerufenen Sanitätern versorgt wurden. Der Mercedes der 66-Jährigen wurde so stark beschädigt, dass er nichtmehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden beim Unfall wird auf 6.500 Euro beziffert.

Oppenweiler: Straßenlaternen beschädigt

Unbekannte beschädigten in der Nacht auf Sonntag sechs Straßenlaternen in der Murrwiesenstraße und machten sie dadurch funktionsuntüchtig. Die Vandalen brachen zunächst jeweils die Abdeckungen zur Elektroinstallation auf und kappten beziehungsweise rissen die Kabel heraus. An weiteren drei Laternen wurde ebenfalls versucht, die Abdeckungen aufzubrechen, was den Tätern jedoch misslang. Die Höhe des entstandenen Schadens kann noch nicht beziffert werden. Hinweise auf die Unbekannten nimmt das Polizeirevier Backnang unter Telefon 07191/9090 entgegen.

Winnenden: Unachtsamer Omnibusfahrer

Ein 51-jähriger Omnibusfahrer wollte am Sonntagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, auf einer Umleitungsstrecke von der Querstraße nach links in die Hofäckerstraße einbiegen. Wegen Unachtsamkeit des Fahrers steifte das ausschwenkende Heck des Omnibusses einen geparkten BMW eines 44-Jährigen. Es entstand ein Sachschaden von circa 6000 Euro.

Winnenden: Böller in gelber Tonne lösen Einsatz aus

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 04.45 Uhr, wurde in der Kriegsbergstraße von Unbekannten ein Böller in eine gelbe Tonne geworfen, woraufhin sich der Inhalt entzündete. Die gelbe Tonne brannte in der Folge total aus und das geschmolzene Plastikgehäuse beschädigte die Fahrbahndecke der Kriegsbergstraße leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Hinweise auf die Unbekannten liegen dem Polizeirevier derzeit nicht vor.

Backnang: Von der Fahrbahn abgekommen

Am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr, befuhr ein 40-jähriger Mercedes-Fahrer die Etzwiesenstraße in Richtung Bahnhof Backnang. Beim Durchfahren einer scharfen Linkskurve kam der Fahrzeuglenker nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine mit Steinen eingefasste Böschung. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 3000 Euro.

Backnang: Einbruch in Kindergarten

Am Sonntagmorgen brachen zwischen 01.00 Uhr und 10.45 Uhr bislang unbekannte Täter in den Kindergarten Steinbach in der Kirschengasse ein. Die Einbrecher näherten sich über den Spielplatz des Kindergartens an das Gebäude an und brachen anschließend die Terrassentüre an der rückwärtigen Gebäudeseite auf. Im Gebäude wurde augenscheinlich nichts durchwühlt und offenbar auch nichts entwendet, da sich im Kindergarten keine Wertsachen befanden. Der Sachschaden an der Terrassentüre beläuft sich auf etwa 750 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: