Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Kreis SHA: Unfälle in Rot am See, CR, Frankenhardt, SHA und Gaildorf; Gaildorf: Radmutern gelöst?; Sachbeschädigung in CR; Männer und Frauen; Drogenkontrollen in CR

Aalen (ots) - Rot am See: Unfall mit Bus

Eine 26 Jahre alte Fahrerin eines Peugeots wurde am Dienstag, gegen 15.35 Uhr, auf der Hauptstraße, Abzweigung Gerabronner Straße, von einem entgegenkommenden Busfahrer angefahren. Durch den Aufprall wurde der Peugeot nach hinten geschoben und prallte gegen den Klein-Lkw eines 52 Jahre alten Mannes. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von circa 5.000 Euro.

Crailsheim: Unfallflucht vor Restaurant

Am Dienstag, zwischen 8 und 15.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer vor einem Restaurant in der Johann-Sattler-Straße, einen einbetonierten Fahnenmast und ging danach flüchtig. Der Schaden beträgt circa 500 Euro. Hinweise an die Polizei in Crailsheim, Tel.: 07951/480-0.

Crailsheim: Zigarettenautomat beschädigt

Vermutlich mit Pyrotechnik haben Unbekannte in der Worthingtonstraße einen Zigarettenautomaten erheblich beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500, Euro. Ein Tatverdacht liegt nicht vor.

Frankenhardt: Wildunfall

Zwischen Onolzheim und Gründelhardt, kurz nach der Abzweigung Unterspeltach, erfasste am Mittwoch, gegen 3.45 Uhr, ein 46 Jahre alter BMW-Fahrer ein Wildschwein. Der Schwarzkittel verendete noch an der Unfallstelle. Der Schaden am Pkw beträgt circa 2.000 Euro.

Schwäbisch Hall: Parkplatzrempler

Ein 29 Jahre alter Renault-Fahrer beschädigte am Dienstag, gegen 19 Uhr, auf dem Parkplatz eines Elektrofachgeschäfts in der Stuttgarter Straße, einen parkenden Opel. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

Schwäbisch Hall: Auffahrunfall

Auf der Johanniterstraße, auf Höhe des Scharfen Ecks, ereignete sich am Dienstag, gegen 17.15 Uhr, ein Auffahrunfall. Eine 30 Jahre alte Toyota-Fahrerin fuhr auf eine vorausfahrende 23 Jahre alte Peugeot-Fahrerin auf. Es entstand Sachschaden, circa 4.500 Euro.

Schwäbisch Hall: Frauen und Männer

Ein Haller Bürger erstattete am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, Anzeige bei der Polizei in Schwäbisch Hall, weil ihm angeblich sein Navigationsgerät und seine beiden Handys aus seinem Auto entwendet wurden. Nachdem alles geschrieben und der Tatort besichtigt war, meldete sich der Mann kurze Zeit später von zu Hause und teilte mit, dass seine Gattin die Geräte aus dem Auto genommen hatte, sie wollte ihn ärgern.

Schwäbisch Hall-Gelbingen: Verkehrszeichen umgefahren

Ein 18 Jahre alter BMW-Fahrer kam am Dienstag, gegen 20.25 Uhr, in Gelbingen auf der Heilbronner Straße nach links von der Fahrbahn ab. Kurz nach dem dortigen Kreisverkehr überfuhr er ein Verkehrszeichen. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 3.500 Euro.

Gaildorf: Wurden Radmuttern gezielt gelöst?

Ein 50 Jahre alter Gaildorfer war am Montag mit seinem Auto im Bereich Rothenburg ob der Tauber unterwegs. Nachdem er auf der Autobahn bemerkte, dass etwas nicht stimmt, fuhr er eine Werkstatt an. Es wurde festgestellt, dass am rechten Hinterrad alle fünf Schrauben gelöst worden waren. Als Tatort kommt die Straße "Auf der Hardt" in Gaildorf in Frage. Die Polizei in Gaildorf, 07971/95090, sucht Zeugen.

Gaildorf: Unfall beim Ausparken

Beim Ausparken auf dem Parkplatz der Körhalle kollidierte eine 82-jährige Mercedes-Fahrerin mit einem parkenden BMW. Der Unfall ereignete sich am Dienstag, gegen 12.45 Uhr. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

Crailsheim: Kontrollen - Drogen im Straßenverkehr

Am Dienstag wurden von insgesamt 15 Beamten der Polizeireviere Backnang, Crailsheim,Schwäbisch Hall und Kollegen der Verkehrspolizeidirektion Kirchberg/Jagst von 14:30 bis 18:30 Uhr Kontrollen mit dem Schwerpunkt Drogen im Straßenverkehr im Stadtgebiet Crailsheim durchgeführt. Insgesamt wurden mehr als 50 Kraftfahrer kontrolliert. Es sind vier Verkehrsteilnehmer angetroffen worden, die im Verdacht stehen, unter Drogeneinwirkung gefahren zu sein. Daneben wurden bei vier Personen verbotene Waffen, in Form von verboteten Messern gefunden. Die Messer wurden beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: