Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Eschach: Folge-Presssemiteilung zu totem Mann in ausgebranntem Auto

POL-AA: Eschach: Folge-Presssemiteilung zu totem Mann in ausgebranntem Auto
Daihatsu Cuore

Aalen (ots) - Wie bereits berichtet, wurde am Montagmorgen ein bislang unbekannter Toter in einem ausgebrannten Fahrzeug auf Gemarkung Eschach/Ostalbkreis aufgefunden. Die Obduktion der skelettierten Leiche wurde heute in der Gerichtsmedizin in Ulm durchgeführt. Die Untersuchung ergab, dass die Brandverletzungen todesursächlich waren. Aktuell gibt es noch keine Anzeichen für eine Fremdeinwirkung.

Ob es sich bei dem 53 Jahre alten Fahrzeughalter auch um den Toten handelt, steht momentan noch nicht fest. Eine Gewissheit durch eine DNA-Untersuchung wird für Morgen erwartet.

Die Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei, die sich aus Beamten des Kriminalkommissariats Aalen und der Waiblinger Kripo zusammensetzt, konzentriert sich derzeit auf das ausgebrannte Auto. Wie berichtet handelt es sich hierbei um einen älteren roten Kleinwagen der Marke Daihatsu Cuore (siehe Lichtbild). Die Kripo hofft, dass dieses Auto in der Nacht zum Montag, etwa zwischen 2 und 5 Uhr, auf der Strecke von Stuttgart zum Ereignisort nach Eschach aufgefallen ist. Angesprochen sind Besucher oder Personal von Schnellrestaurants, Tankstellen, oder auch Zeitungsausträger auf der Strecke von Stuttgart in den Ostalbkreis. Hinweise erbittet die Aalener Kripo unter Telefonnummer 07361/580-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: