Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn -Zweigstelle Schwäbisch Hall- und des Polizeipräsidiums Aalen: 36-Jähriger in Wohnung überfallen

Aalen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn -Zweigstelle Schwäbisch Hall- und des Polizeipräsidiums Aalen

Schwäbisch Hall-Hessental: 36-Jähriger in Wohnung überfallen- zwei Tatverdächtige in Haft

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde gegen 0.20 Uhr ein 36 Jahre alter Mann in seiner Wohnung in Hessental überfallen und unter anderem seine Bankkarten geraubt. Zwei Tatverdächtige konnten noch am Sonntag von der Kriminalpolizei Schwäbisch Hall festgenommen werden, darunter ein 23 Jahre alter Bruder des Geschädigten sowie ein 28-Jähriger aus dem Landkreis Schwäbisch Hall. Beide sind weitestgehend geständig und wurden zwischenzeitlich in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Gegen zwei weitere Tatverdächtige, die derzeit unbekannten Aufenthaltes sind, dauern die Ermittlungen ebenfalls an.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass der Bruder des Opfers die drei Mittäter zu dem Überfall angestiftet hatte. Er überließ den zwei noch gesuchten Tatverdächtigen seine Wohnungsschlüssel, sodass diese mühelos in die vom Bruder mit dem Geschädigten gemeinsam genutzte Dachgeschosswohnung eindringen konnten, währenddessen die beiden 23- und 28-Jährigen in einem Fahrzeug in Tatortnähe warteten. Die zwei noch gesuchten Tatverdächtigen trafen in der Wohnung gegen 0.20 Uhr den 36-Jährigen an und schlugen unvermittelt auf ihn ein. Im weiteren Verlauf wurde der Geschädigte gefesselt und immer wieder geschlagen, bis er letztlich die geforderte PIN-Nummer für die Bankkarten preisgab. Seine Wohnung wurde durchsucht. Von den beiden Tatverdächtigen wurden noch mehrere Wertgegenstände sowie Bargeld entwendet. Der 23-jährige Bruder sowie der 28-Jährige unternahmen nach der Übergabe der Bankkarten erste Abhebeversuche, die jedoch allesamt scheiterten.

Nachdem die beiden Tatverdächtigen die Wohnung wieder verlassen hatten, gelang es dem 36-Jährigen, sich selbst zu befreien und die Polizei zu verständigen. Er zog sich durch die Schläge zahlreiche Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus ambulant versorgt wurden.

Die Kriminalpolizei Schwäbisch Hall hat noch am Sonntag die Ermittlungen übernommen. Diese führten bereits am Sonntagnachmittag zur Festnahme des 23-jährigen Bruders und dessen 28 Jahre alten Freundes. Die Ermittlungen zum Aufenthaltsort der beiden weiteren Tatverdächtigen werden derzeit intensiv fortgeführt. Das Motiv des 23-jährigen Bruders liegt derzeitigen Erkenntnissen zufolge in dessen persönlichem Bereich.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: