Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Aalen: Einbruch in Hüttlingen abgebrochen; mehrere Verkehrsunfälle

Aalen (ots) - Hüttlingen: Täter gestört?

Auf rund 500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein Einbrecher am Dienstagabend bei einem Einbruch verursachte. Ein 62-jähriger Hausbesitzer, der gegen 21 Uhr nach Hause kam, bemerkte eine offen stehende Schiebetüre und auch die Türe des Wintergartens stand offen. Weil festgestellt wurde, dass im Haus nichts fehlte, wird davon ausgegangen, dass der Täter durch die Heimkehr der Bewohner gestört wurde und flüchtete. Zeugen, die zwischen 17.45 und 21 Uhr im Bereich der Königsberger Straße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 07361/979617 mit dem Polizeiposten Wasseralfingen in Verbindung zu setzen.

Aalen: 500 Euro Sachschaden

Wegen Rotlichts musste eine 25-jährige Pkw-Fahrerin ihr Fahrzeug am Dienstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr auf der Alten Heidenheimer Straße anhalten. Weil der Pkw dabei leicht zurückrollte, beschädigte er ein hinter ihm stehendes Fahrzeug. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Oberkochen: Vorfahrt missachtet

An der Einmündung Finkenweg / Volksmarsbergstraße missachtete am Dienstagnachmittag eine 21-jährige VW-Fahrerin gegen 15.30 Uhr die Vorfahrt eines 32-jährigen Audi-Fahrers. Beim Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Aalen: Aufgefahren

Auf der Stiewingstraße kam es am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von ca. 3000 Euro entstand. Eine 47-jährige Suzuki-Fahrerin erkannte einen vor ihr verkehrsbeding anhaltenden Opel zu spät und fuhr auf ihn auf. Sowohl die Unfallverursacherin, als auch der 69-jährige Fahrer des Opels blieben unverletzt.

Aalen: Zu weit links gefahren

Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro verursachte eine 79-jährige Autofahrerin am Dienstagmittag. Von der Baumgartenstraße kommend, bog sie gegen 12.20 Uhr mit ihrem Pkw Daimler-Benz nach rechts in die Schneideräckerstraße ein. Da sie hierbei wohl zu weit nach links fuhr, stieß sie mit einem entgegenkommenden Pkw VW zusammen.

Aalen: Unfall beim Rangieren

Beim Rangieren am Dienstagmittag beschädigte ein 62-jähriger Lkw-Fahrer gegen 13.20 Uhr einen in der Robert-Bosch-Straße geparkten Pkw Mazda. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Aalen: Einmal Fahrerflucht - einmal Beihilfe dazu

Verkehrsbedingt musste am Dienstagmittag ein 33-jähriger Pkw-Fahrer sein Fahrzeug gegen 12 Uhr auf der Straße Am Proviantamt anhalten. Der 33-Jährige setzte den Pkw anschließend kurz zurück, wobei er ein hinter ihm stehendes Fahrzeug beschädigte und dabei einen Schaden von ca. 1500 Euro verursachte. Unter fadenscheinigem Vorwand fuhr der Unfallverursacher davon. Kurze Zeit später erschien sein Bruder beim Aalener Polizeirevier und gab sich als Fahrer aus. Er wurde aufgefordert, sich an die Unfallstelle zu begeben. Die aufnehmenden Polizeibeamten bemerkten den Schwindel; mit dem wohl versucht wurde, zu verdecken, dass der Unfallverursacher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Beide Brüder müssen nun mit Anzeigen rechnen.

Neresheim: Gegen Leitpfosten gefahren

Ein 18-jähriger Fahranfänger verursachte am Dienstagmorgen einen Sachschaden von mehreren hundert Euro, als er gegen 8.30 Uhr auf der Kreisstraße 3297 zwischen Hohenlohe und Elchingen mit seinem Pkw BMW nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen die dortige Leitplanke fuhr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: