Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Helfer überfallen, Gegen Betonrohr geprallt, Blumentröge verwüstet, Mit baseballschläger geschlagen, Fahrraddiebstahl

Aalen (ots) - Helfer überfallen Aalen-Wasseralfingen Eine böse Überraschung erlebte ein 20 jähriger Mann, als er einem vermeintlich Hilflosen helfen wollte, den er in Wasseralfingen, auf der Schloßstraße aufgefunden hatte. Der 20 Jährige war am Samstag, gegen 22.45 Uhr, mit seinem Pkw in der Schloßstraße unterwegs, als er auf dem Gehweg, in etwa auf der Höhe des Gebäudes Nr. 5, eine bewusstlose männliche Person liegen sah. Er hielt an, um dem Mann zu helfen. Als er neben ihm kniete, schlug ihm ein weiterer Mann, der sich mutmaßlich in der Nähe versteckt hatte, von hinten in den Rücken und ins Gesicht. Dabei stürzte der Geschädigte zu Boden. Dort Schlug der Täter weiter auf ihn ein. Anschließend raubten die Täter aus seiner Geldbörse 50 Euro und flüchteten in unbekannte Richtung. Der Geschädigte beschrieb den Angreifer als ca. 18 jährigen Mann, ca. 175-180 cm groß, mit schwarzer Hose und schwarzem Pullover mit Kapuze bekleidet. Der vermeintlich "hilflose" zweite Täter war ca. 165-170 cm groß und ca. 20 Jahre alt. Er trug eine dunkelblaue Jeanshose und einen dunklen Pullover. Zeugen, die Hinweise auf die unbekannten Täter abgeben können, werden gebeten sich bei der Polizei Aalen unter Tel. 07361/524-0 zu melden.

Gegen Betonrohr geprallt Stödtlen Eine 20 jährige Seat-Fahrerin war am Samstag, gegen 12.57 Uhr, auf der L 1070 aus Stödtlen kommend in Richtung Riepach unterwegs. Kurz vor der Abzweigung nach Gerau kommt sie in einer lang gezogenen Linkskurve, vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts ab und von der Fahrbahn ab. Dort prallt sie in einem Entwässerungsgraben gegen ein Betonrohr. Die Fahrerin wird in ihrem Pkw eingeklemmt und muss von der Feuerwehr befreit werden. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde in eine Klinik eingeliefert. Am Seat entstand ein Totalschaden von ca. 5000 Euro.

Blumentröge verwüstet Schwäbisch Gmünd Unbekannte verwüsteten am frühen Sonntag, zwischen 01.00 Uhr und 02.00 Uhr 4 Blumenkübel, die in der Kappelgasse in Schwäbisch Gmünd aufgestellt waren. Der dabei entstandene Schaden ist bislang noch nicht zu beziffern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Schwäbisch Gmünd unter Tel. 07171/358-0 zu melden.

Mit Baseballschläger traktiert Schwäbisch Gmünd Am Samstag, gegen 00.20 Uhr, kam es zwischen einem 27 jährigen Mann und einem 28 jährigen Mann, in der Ledergasse in Schwäbisch Gmünd, zu einem verbalen Streit. In dessen Verlauf schlug der 28 Jährige dem 27 jährigen mit der Faust ins Gesicht. Als seine Freundin dazwischen ging, konnte der der 27 Jährige flüchten, wurde jedoch in der hinteren Schmiedgasse vom dem Täter eingeholt. Zu diesem kam ein weiterer Mann hinzu. Beide schlugen nun auf den Geschädigten mit Baseballschlägern ein. Dem Mann und seiner Freundin gelang die Flucht zu einer nahe gelegenen Tankstelle. Von dort aus verständigten sie die Polizei. Im Zuge einer Fahndung konnte einer der Täter festgenommen werden. Dem zweiten Täter gelang bislang die Flucht. Der Geschädigte erlitt durch die Schläge mehrere Prellungen am Kopf und Rumpf.

Fahrraddiebstahl Schwäbisch Gmünd Ein bislang Unbekannter entwendete am Freitag zwischen 07.25 Uhr und 14.30 Uhr ein Mountainbike der Marke Scott, 26 Zoll, welches am Bahnhof an einem Geländer festgekettet war. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Schwäbisch Gmünd unter Tel. 07171/358-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Steffen Opferkuch
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: