Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Schwäbisch Gmünd: u.a: Wohnungseinbruch in Lorch und Heubach; Geschlagener wohlauf; Schläger im Krankenhaus; mehrere Verkehrsunfälle

Aalen (ots) - Lorch-Waldhausen: Wohnungseinbruch

Zwischen 15.25 und 18.30 Uhr drangen Einbrecher am Donnerstagnachmittag über die Terrassentüre in ein Wohnhaus im südöstlichen Waldhausen ein. Im Erdgeschoss durchsuchten sie Schränke und Schubladen. Aus einem Geldbeutel wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Die Einbrecher hinterließen einen Sachschaden von ca. 500 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171/3580.

Heubach: Diebe erbeuteten Schmuck

Bei einem Einbruch am Donnerstagnachmittag erbeuteten die Einbrecher wertvolle Schmuckstücke. Der oder die Täter drangen gegen 15 Uhr in ein Gebäude in der Beißwanger Straße ein. Der Wohnungsinhaber hielt sich während des Einbruchs in der Wohnung auf, hörte wohl auch Geräusche, die er jedoch zunächst nicht zuordnen konnte. Als kurze Zeit später ein durchwühlter Schrank festgestellt wurde, aus dem aber offenbar nichts fehlte, räumten die Bewohner den Schrank wieder ein. Erst rund zwei Stunden später bemerkten sie, dass an anderer Stelle der Schmuck sowie persönliche Papiere, wie Führerschein, Fahrzeugschein, Ausweise und Kreditkarten fehlten. Die Polizei in Heubach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, denen um die Tatzeit herum etwas aufgefallen ist, das mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnte sich zu melden. Von einer Zeugin wurde bereits mitgeteilt, dass ihr in der Nähe des Tatortes ein hellgrüner Audi A4 mit Ludwigsburger Kennzeichen aufgefallen ist. Ob das Fahrzeug mit dem Einbruch in Verbindung steht, ist derzeit noch nicht bekannt. Wer zu diesem Fahrzeug weitere Angaben machen kann, wird ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Hinweise werden unter Telefon 07173/8776 entgegen genommen.

Schwäbisch Gmünd: Fahrrad entwendet

Zwischen Mittwochabend, 20 Uhr und Donnerstagmorgen, 5 Uhr entwendete ein Dieb ein Fahrrad, das mit einem Spiralschloss an einem Gebäude in der Schwerzerallee angeschlossen war. Der Wert des Rad beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Unfallursache Verreißen

Kurz nicht aufgepasst - schon war es passiert: ein 26-jähriger Pkw-Lenker verursachte am Donnerstagabend einen Sachschaden von rund 3000 Euro, als er gegen 21.20 Uhr mit seinem Opel auf der B 29, Höhe Zimmern vor der Remsbrücke auf den rechten Grünstreifen kam. In der Folge "verriss" der Autofahrer das Lenkrad, wodurch das Fahrzeug gegen die dortige Leitplanke prallte.

Schwäbisch Gmünd: Reh verursacht Sachschaden

Auf mehrere hundert Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Unfall am Donnerstag entstand, als ein Pkw gegen 17 Uhr auf der Landesstraße 1162 zwischen Bargau und Buch ein querendes Reh erfasste. Das Tier verendete bei der Kollision.

Göggingen: Unfall beim Rückwärtsfahren

Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro verursachte ein 67-jähriger Pkw-Fahrer am Donnerstagnachmittag gegen 15.15 Uhr, als er mit seinem Fahrzeug auf der Hauptstraße kurz stehen blieb und dann zurücksetzte. Hierbei wurde durch den Anhänger seines Pkw ein hinter ihm stehendes Fahrzeug beschädigt.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug übersehen

Ein 42-jähriger Pkw-Lenker verursachte am Donnerstagmittag einen Verkehrsunfall, bei dem ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 18000 Euro entstand. An der Stoppstelle in der Rektor-Klaus-Straße hielt er gegen 12.30 Uhr seinen Pkw Toyota kurz an und bog dann nach links in die Rechbergstraße ab. Hierbei übersah er ein in Richtung Straßdorf fahrendes Fahrzeug. Sowohl der Unfallverursacher, als auch der 24-jährige Unfallbeteiligte blieben unverletzt.

Schwäbisch Gmünd: Unfall verlief glimpflich

Glücklicherweise unverletzt blieb ein 19-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag. Der Radler befuhr gegen 11.15 Uhr den Gehweg der Lorcher Straße stadtauswärts. Ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, fuhr er vom Gehweg auf die Straße, wo er mit einem Pkw zusammenstieß. An dem Pkw VW entstand Sachschaden von rund 500 Euro. Obwohl der 19-Jährige auf die Straße stürzte, wurde er nicht verletzt; zum Zeitpunkt des Unfalls trug er einen Fahrradhelm.

Schwäbisch Gmünd: Geschlagener wohlauf; Schläger im Krankenhaus

Am Donnerstagabend wurde die Polizei verständigt, weil ein 18-jähriger am Donnerstagabend im Bereich des Omnibusbahnhofs Schläge bekommen habe. Die Anzeige erfolgte rund eine Stunde nach der Tat, so dass die Polizei vor Ort keine Feststellungen mehr treffen konnte. Der Geschädigte gab an, dass er gegen 19 Uhr von einem unbekannten Mann, der in einer mehrköpfigen Personengruppe unterwegs war, mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden sei. Den Schläger konnte er vage beschreiben. Die Polizei ermittelte im Zuge der Fahndung nach dem Täter, dass der inzwischen in der Stauferklinik behandelt wurde. Er hatte sich wohl einen Mittelhandbruch in der Schlaghand zugezogen. Als Motiv für die Tat könnten Eifersüchteleien im Raum stehen, weil der eine möglicherweise die Freundin des anderen angesprochen haben könnte, was dem nicht gefiel. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: