Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Wohnungseinbrüche, Einbruch in Gaststätte, mehrere Unfälle mit teils Verletzten, Fahren unter Drogeneinfluss

Aalen (ots) - Waiblingen: Auffahrunfall

Aus Unachtsamkeit fuhr ein 24-Jähriger mit seinem Seat am Donnerstagnachmittag, kurz nach 15 Uhr, auf einen Citroen-Transporter eines 37-Jährigen auf. Bei dem Unfall, der sich an der Kreuzung der Steinbeisstraße zur Westumfahrung ereignete, entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Remshalden: Unter Drogeneinfluss unterwegs

Ein 19 Jahre alter Peugeot-Fahrer musste am Donnerstagabend eine Blutprobe abgeben, nachdem er von einer Polizeistreife gegen 22.30 Uhr in der Alfred-Klingele-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Den Beamten stach starker Cannabis-Geruch aus dem Innenraum des Fahrzeugs entgegen, ferner konnte bei dem 19-Jährigen ein starrer Blick festgestellt werden. Ein durchgeführter Drogen-Vortest bestätigte den Verdacht des Drogenkonsums, sodass der junge Fahrer sein Fahrzeug erst mal stehen lassen musste.

Kernen-Rommelshausen: Wohnungseinbrüche

In der Fellbacher Straße brachen Unbekannte am Donnerstag in ein Wohnhaus ein, indem sie die Hauseingangstüre aufhebelten. Danach durchwühlten die Diebe nahezu sämtliche Schränke. Die Tatzeit liegt im Zeitraum zwischen 14.15 Uhr und 19.45 Uhr. Ob und welche Wertgegenstände entwendet wurden, bedarf noch der weiteren Abklärungen.

Nachdem der Einbruch bekannt wurde, stellte der Bewohner eines Nachbarhauses an seiner Haustüre ebenfalls Aufbruchspuren fest, was darauf schließen lässt, dass die Diebe auch hier versuchten einzudringen. Der Schaden an beiden Haustüren beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Ein dritter Einbruch musste am Donnerstagabend in der angrenzenden Haldenstraße registriert werden. Diesmal stiegen die Diebe auf einen drei Meter hohen Balkon im ersten Obergeschoss eines Wohnhauses und hebelten dort die Balkontüre auf. In der Wohnung wurden diverse Schränke und Schubladen durchsucht und schließlich Schmuck im vierstelligen Euro-Bereich entwendet. Das Polizeirevier Fellbach bittet um Zeugenhinweise bezüglich verdächtiger Personen in den Bereichen. Diese werden unter Telefon 0711/57720 entgegen genommen.

Fellbach: VW übersehen

3.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich am Donnerstagnachmittag in der Franz-Arnold-Straße ereignete. Gegen 16.45 Uhr fuhr ein 52-Jähriger mit seinem Mercedes rückwärts aus einem Grundstück auf die Fahrbahn aus und übersah dabei einen in Richtung Haldenstraße fahrenden VW, der von einem 48-Jährigen gelenkt wurde.

Backnang: Zweiradfahrerin gestürzt

Eine 21-Jährige musste am Donnerstagmorgen mit Verletzungen von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die junge Frau befuhr kurz vor 8 Uhr mit ihrem Motorroller die Weissacher Straße in Richtung Allmersbach im Tal. Vermutlich in Folge eines Fahrfehlers rutschte ihr das Hinterrad ihrer Vespa auf der regennassen Fahrbahn weg, woraufhin sie alleinbeteiligt stürzte. Der Schaden an ihrem Zweirad wird auf 300 Euro geschätzt.

Rudersberg: Einbruch in Gaststätte

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brachen Diebe in eine Gaststätte in der Ortsmitte von Rudersberg ein. Die Täter gelangten zwischen 2:50 Uhr und 13:45 über ein aufgehebeltes Fenster in die Gaststätte. Dort durchsuchten sie den Thekenbereich und entwendeten Münzgeld in Höhe von etwa 100 Euro. Der Sachschaden am Gebäude wird auf 1000 Euro geschätzt. Hinweise auf die Diebe nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040 entgegen.

Kernen-Stetten: Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Eine 24-Jährige fuhr mit ihrem Fiat am Donnerstag gegen 15:30Uhr auf der Schlossstraße Richtung Lange Straße. Auf Höhe der Klosterstraße übersah sie einen dort verkehrsbedingt wartenden Jeep und fuhr auf das Fahrzeug des 68-Jährigen auf. Trotz des erheblichen Sachschadens, der auf 13.000 Euro geschätzt wird, blieben beide Beteiligte unverletzt.

Fellbach: Radfahrer nach Unfall leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 48-jährigen Ford-Fahrer und einem 43 Jahre alten Radfahrer kam es am Donnerstag gegen 14 Uhr. Der Pkw-Lenker befuhr die Waiblinger Straße und bog nach rechts in die Schorndorfer Straße ab. Dabei übersah er den von rechts kommenden Radfahrer und touchierte diesen leicht am Hinterrad. Durch den Sturz zog sich der 43-Jährige mehrere Prellungen zu. Außerdem entstand Sachschaden in Höhe von etwa 550 Euro.

Backnang: Unvorsichtig eingefahren

Eine 65-jährige Peugeot-Fahrerin übersah am Donnerstag gegen 17.30 Uhr einen vorfahrtsberechtigten BMW, als sie von einem Tankstellengelände auf die B 14 einfuhr. Während an dem BMW, der aus Richtung Stuttgart kommend die B 14 befuhr, 3000 Euro Sachschaden entstand, war am Unfallverursacherfahrzeug ein Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro zu verzeichnen. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Aspach: Vorfahrt missachtet

Am Donnerstagmittag gegen 12 Uhr ereignete sich in der Schöntaler Straße ein Verkehrsunfall. Ein 28-jähriger Fahrer eines Sattelzuges wollte vom Schöntaler Hof kommend nach rechts in die Schöntaler Straße einbiegen und übersah hierbei einen vorfahrtsberechtigten Landrover. Der 36-jährige Autofahrer versuchte vergeblich durch einen Notbremsung die Karambolage noch zu verhindern. Beim Unfall entstand am Pkw, der nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste, ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: