Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Tresor bei Wohnungseinbruch entwendet - Zu Schnell auf regennassser Fahrbahn? - Weitere Unfälle

Aalen (ots) - Schorndorf: Auto übersehen

Eine 49-jährige Fahrerin eines VW Beetle wollte heute gegen 8 Uhr von der Nikolaus-Otto-Straße auf die Benzstraße abbiegen. Hierbei übersah sie den seinerseits ebenfalls nach links von der Benzstraße in die Nikolaus-Otto-Straße abbiegenden 19-jährigen Audi-Fahrer. Bei der Karambolage entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Schorndorf: Auffahrunfall

Die beiden Beteiligten eines Verkehrsunfalls befuhren heute gegen 9 Uhr die Silcherstraße in Richtung Schlichtener Straße. Nach der Einmündung Zeppelinstraße musste die vorausfahrende Renault-Lenkerin verkehrsbedingt anhalten. Die nachfolgende 40-jährige Opel-Fahrerin bemerkte dies zu spät und verursachte beim Auffahren einen Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Fellbach: Verkehrsunfallflucht - Fehler beim Abbiegen

Ein bislang unbekannter Fahrer eines Lkw prallte am Dienstagabend gegen 19.00 Uhr vermutlich bei einem Abbiegevorgang in die Mozartstraße gegen ein Baugerüst, welches an einem dortigen Gebäude angebracht war, und beschädigte dieses. Beim Aufprall wurde das Baugerüst teilweise auf die Fahrbahn geschoben, so dass dieses nun aus Sicherheitsgründen abgebaut und neu errichtet werden muss. Durch die nun anstehenden Ab- und Aufbaumaßnahmen entstehen nun Kosten in Höhe von ca. 3000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen und nimmt Hinweise unter Tel.: 0711 5772-0 entgegen.

Schornbach: Vorfahrt missachtet

Ein 32-jähriger Fahrer eines Mercedes-Sprinters befuhr am Mittwoch gegen 10.50 Uhr die Berglenstraße (K1873) von Buhlbronn kommend in Richtung Talauenstraße (K1916). An dieser Einmündung missachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden Pkw und kollidiert mit diesem. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Schorndorf: Waffentresor bei Wohnungseinbruch entwendet

Unbekannte Täter nutzen die Abwesenheit eines Bewohners aus, um in eine im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses befindliche Wohnung einzusteigen. Hierzu wurde gewaltsam eine Balkontüre aufgebrochen. Soweit die polizeilichen Ermittlungen erbrachten, kann die Tatzeit mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Sonntagmittag zwischen 16 und 17 Uhr eingegrenzt werden. Die Diebe durchsuchten die komplette Wohnung, die sich im Bereich der Friedensstraße befindet. Soweit bislang festgestellt werden konnte, entwendeten die Täter zwei Würfeltresore, in denen zwei Kurzwaffen und dazugehörige Munition gelagert waren. Derzeit liegen der Polizei keine Erkenntnisse auf waffenrechtliche Verstöße von Seiten des Besitzers vor. Die Kripo Waiblingen hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise, die unter Tel. 07151/9500 entgegengenommen werden. Insbesondere von Bedeutung wäre, ob am Sonntagnachmittag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Feuerseestraße oder Friedensstraße gesichtet wurden.

Waiblingen: Diebstahl aus Baustellencontainer

Bislang unbekannte Täter entwendeten aus einem unverschlossenen Baustellencontainer, welcher auf dem Baustellengelände in der Weingärtner Vorstadt stand, eine Casio-Kamera sowie Bargeld im Gesamtwert von 160 Euro. Aus einem ebenfalls unverschlossenen Baustellenfahrzeug wurde ein MP3-Player im Wert von 20 Euro mitgenommen. Die Polizei sucht Zeugen zur Tat, die sich am Montagmorgen zwischen 7 und 8 Uhr verübt wurde, nimmt Hinweise unter 07151 950-0 entgegen.

Aspach: In Gegenverkehr geschleudert

Eine Autofahrerin befuhr am Mittwoch gegen 12.15 Uhr die Landesstraße 1115 und bog in die Landesstraße 1124 in Richtung Frühmeßhof ab. Beim Durchfahren einer Rechtskurve verlor die BMW-Fahrerin auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über ihr Vehikel und schleuderte quer über die Fahrbahn. Hierbei kollidierte sie mit einem ordnungsgemäß entgegengekommenen Ford Transit. Dessen Lenker, der zwei Insassen mit Handicap beförderte, konnte die Karambolage nicht mehr verhindern. Die Unfallverursacherin sowie die beiden Insassen, deren Alter derzeit noch nicht ermittelt sind, wurden beim Unfall verletzt und in Krankenhäuser verbracht. Der entstandene Schaden an den Unfallfahrzeugen wurde auf 37000 Euro beziffert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: