Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

POL-COE: Intensive Vermisstensuche in Senden

Coesfeld (ots) - Seit gestern Nachmittag sucht die Coesfelder Polizei den vermissten 59-jährigen Michael ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

22.10.2014 – 14:30

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Aalen: Wohnhausbrand in Oberalfingen, zwei Personen verletzt

Aalen (ots)

Kurz vor zwölf Uhr wurden am Mittwochmittag die Rettungsdienste alarmiert, weil ein Wohnhaus im Bergmannweg, in Oberalfingen brenne. Die Feuerwehren aus Aalen und Wasseralfingen rückten mit zwei Löschfahrzeugen, einer Drehleiter und rund 20 Mann Besatzung zum Brandort aus. Vorsorglich wurden sofort zwei Rettungswagen ebenfalls vor Ort entstand. Beim Brandobjekt im Bergmannweg handelte es sich um ein Einfamilienhaus, das von seiner 76-jährigen Besitzerin alleine bewohnt wird. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei hatte die Frau auf dem Herd ein Essen zubereitet, wobei ein Geschirrtuch in Brand geriet. Die Dame bemerkte dies, und brachte das brennende Tuch hinters Haus auf die Terrasse. Dort legte sie das vermeintlich erloschene Tuch zu anderen dort gelagerten Gegenständen und ging wieder ins Haus. Vermutlich durch den Wind wurde jedoch Restglut im Tuch entfacht und das Feuer griff auf die anderen Gegenstände über. Das so entstandene Feuer ergriff die Holzverschalung der Terrasse und hatte beim Eintreffen der Feuerwehr bereits auf die Dachkonstruktion darüber übergegriffen. Die Feuerwehr konnte dieses Feuer dann schnell löschen und weiteren Schaden verhindern. Die Besitzerin musste von den Rettungssanitätern vor Ort versorgt werden, da sie unter starker Atemnot litt. Vermutlich hatte sie auch auf der Terrasse noch Löschversuche vorgenommen und sich dabei durch die dort äußerst starke Rauchentwicklung eine Rauchgasvergiftung zugezogen. Ein 61-jähriger Nachbar war seiner Nachbarin zu Hilfe geeilt, er hat dabei wohl eher leichtere Rauchvergiftungen erlitten. Die 76-Jährige wurde durch die Rettungskräfte ins Ostalbklinikum eigeliefert, wo sie wohl stationär aufgenommen werden wird. Die Polizei schätzt den Schaden, der am Haus entstand, derzeit auf etwa 10000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung