Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

13.10.2014 – 09:34

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Schwäbisch Gmünd: Vor der Polizei geflüchtet und in Waldsteten gestellt; Sachbeschädigung in Mutlangen, mehrere Verkehrsunfälle

Aalen (ots)

Heuchlingen: Fahrzeuge streiften sich

In der Küferstraße kam es am Sonntag gegen 17.30 Uhr zur Kollision zweier Fahrzeuge, bei der ein Sachschaden von rund 1300 Euro entstand. Im Ausgang einer Fahrbahnverengung streiften sich die beiden Pkw an den Außenspiegeln.

Waldstetten: Vor der Polizei geflüchtet

Gegen 20.40 Uhr wurde der Polizei durch eine aufmerksame Zeugin das Kennzeichen eines Fahrzeuges mitgeteilt, das am Sonntagabend auf der Hauptstraße in sehr unsicherer Art und Weise unterwegs sei. Das Fahrzeug soll auch mehrfach auf die Gegenfahrspur gekommen sein und dabei möglicherweise auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben. Beamte des Gmünder Reviers fuhren daraufhin die Anschrift des Fahrzeughalters an und stellten dort den gesuchten Pkw fest. Der Fahrzeughalter flüchtete, als er die Polizisten erkannte, über den Balkon. Die Polizei fand den 62-Jährigen in einem angrenzenden Waldstück, wo er sich zu verstecken suchte. Der Mann zeigte deutliche alkoholbedingte Ausfallerscheinungen. Auf Anordnung des Bereitschaftsrichters musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die am Sonntagabend in Waldstetten durch ein anderes Fahrzeug gefährdet wurde, sich unter Telefon 07171/3580 zu melden.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker verursachte in der Zeit zwischen Samstagabend, 20 Uhr und Sonntagabend, 19.15 Uhr einen Sachschaden von rund 2000 Euro, als er einen Pkw beschädigte, der zu dieser Zeit in der Willy-Schenk-Straße abgestellt war. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171/3580.

Leinzell: Parkplatzrempler

Beim Rangieren beschädigte am Sonntag eine 55-jährige Nissan-Fahrerin gegen 17.45 Uhr einen Pkw Audi, der in der Hardtstraße geparkt war. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Waldstetten: Aufgefahren

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 3275 entstand am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr ein Sachschaden von ca. 3500 Euro. Ein 30-jähriger Daihatsu-Fahrer erkannte zwischen Waldstetten und Unterbettringen, an der Einmündung Schmiedeberg, einen abbiegenden Pkw VW zu spät und fuhr auf ihn auf.

Mutlangen: Sachbeschädigung

Am Sonntag wurden zwei Fensterscheiben des Jugendraumes in der Werkrealschule Mutlangen eingeworfen. Dabei entstand mehrere hundert Euro Sachschaden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Gschwend: Reh verursacht Sachschaden

Auf rund 2000 Euro wird der Schaden geschätzt, den ein Reh am Sonntagmorgen verursachte, als es kurz nach 6 Uhr die B 298 querte und dort auf Höhe Honkling von einem Pkw VW Golf erfasst und getötet wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell