Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

18.09.2014 – 10:12

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Nach Ladendiebstahl Angestellte bedroht - Diebstahl aus Umkleideraum - Polizeibeamte beleidigt - zahlreiche Unfälle

Aalen (ots)

Aalen: Verkaufspersonal bedroht

Kurz vor 21 Uhr am Mittwochabend beobachtete die Angestellte eines Einkaufscenters in der Julius-Bausch-Straße einen unbekannten Mann, der Zigaretten in einer mitgebrachten Plastiktüte verstaute und den Kassenbereich ohne zu bezahlen passieren wollte. Der Unbekannte wurde durch einen Mitarbeiter angesprochen und zunächst festgehalten. Er riss sich jedoch los und zog eine Spritze, welcher er den Angestellten entgegenstreckte. Anschließend flüchtete er in Richtung Stadtmitte. Der Unbekannte ist ca. 28 Jahre alt, ca. 180 cm groß und hat eine normale Figur. Er ist südländisch und hat schwarze kurze Haare. Bekleidet war er mit einer Jeanshose und einer Jeansjacke. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen unter Tel.: 07361/5240 entgegen.

Aalen: Diebstahl aus Umkleidekabine

Ein Unbekannter nutzte am Mittwoch zwischen 15.30 und 17 Uhr die Gunst der Stunde: aus der unverschlossenen Mädchen-Umkleidekabine der Ulrich-Pfeifle-Halle in der Parkstraße entwendete er Mobiltelefone, Bargeld, Schmuck und diverse persönliche Papiere der Mädchen, die zu dieser Zeit am Sportunterricht teilnahmen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1200 Euro geschätzt. Entsprechende Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang: Lassen Sie Wertgegenstände und Bargeld zu Hause oder nehmen Sie sie mit in die Turnhalle.

Aalen: Unfallbeteiligter Radfahrer gesucht

Am Mittwochvormittag gegen 10.15 Uhr kam es auf der Turnstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein ca. 60 Jahre alter Radfahrer beteiligt war. Eine 34-Jährige, die mit ihrem schwarzen Pkw Opel Corsa von einer Firmeneinfahrt auf die Turnstraße eingefahren war, hatte den von links kommenden Zweiradfahrer übersehen. Obwohl dieser noch versuchte auszuweichen, konnte er einen Sturz nicht verhindern. Nach einem kurzen Gespräch, bei welchem die Unfallverursacherin dem Radler ihre Personalien gab, fuhr dieser davon. Wie sich später herausstellte, entstand an dem Opel Corsa doch geringer Sachschaden. Der am Unfall beteiligte Radfahrer wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Aalen unter Tel.: 07361/5240 in Verbindung zu setzen.

Aalen: Fahrzeug übersehen - 8000 Euro Schaden

Auf rund 8000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag gegen 15.15 Uhr entstand. Zur Unfallzeit fuhr eine 29-jährige Ford-Lenkerin von einem Grundstück kommend auf die Hegelstraße ein. Hierbei übersah sie den von links kommenden VW eines 31-Jährigen. Beide am Unfall beteiligte Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Aalen: Unfall beim Fahrspurwechsel

Beim Wechseln der Fahrspur auf der Friedrichstraße in Richtung Wasseralfingen übersah die 39-jährige Lenkerin eines Pkw BMW einen neben ihr fahrenden Pkw Hyundai. Bei dem Unfall, der sich am Mittwoch gegen 16.40 Uhr ereignete, entstand ein Gesamtschaden von ca. 4000 Euro. Sowohl die Unfallverursacherin, als auch die 53-jährige Hyundai-Fahrerin blieben unverletzt.

Aalen: Reifenpanne durch Scherben

Auf der Silcherstraße überfuhr eine 26-jährige Skoda-Fahrerin am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr mehrere Glas- und Porzellanscherben, die dort über die komplette Fahrbahn verstreut lagen. Die Autofahrerin hatte zunächst gedacht, dass es sich bei den Gegenständen auf der Fahrbahn um Zeitungen handelt. Eine Porzellanscherbe bohrte sich in den hinteren rechten Reifen, wodurch Sachschaden entstand. Eine Anwohnerin hatte kurz zuvor einen Schlag gehört und bei einer Nachschau einen weißen Kleinwagen gesehen, der von einer älteren Frau gefahren wurde. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Aalen unter Tel.: 07361/5240 entgegen.

Aalen: Zeugen gesucht

Gegen 13.35 Uhr kam es an der Einmündung Düsseldorfer Straße / Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall, an dem ein Pkw und ein 11-jähriger Radfahrer beteiligt waren. Zur Unfallzeit hatte der Fahrer eines Pkw Daimler-Benz bei Rotlicht an der Ampelanlage in der Düsseldorfer Straße angehalten. Als die Ampel umschaltete und der Autofahrer anfuhr, kam es zur Kollision mit dem 11-jährigen Radler, der über die Fußgängerfuhrt der Bahnhofstraße in Richtung Wasseralfingen fuhr. Der Junge stürzte zu Boden, wobei er sich jedoch glücklicherweise nicht verletzte. Das Polizeirevier Aalen sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter Tel.: 07361/5240 zu melden.

Aalen: Unfallflucht

Beim Ein- oder Ausparken beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwoch zwischen 10 und 12 Uhr einen Pkw Hyundai, der zu dieser Zeit auf dem Parkplatz Greut in der Parkstraße abgestellt war. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Aalen unter Tel.: 07361/5240 entgegen.

Jagstzell: Aufgefahren

Zu spät erkannte der 19-jährige Fahrer eines Pkw Daimler Benz am Mittwochnachmittag gegen 16.35 Uhr einen auf der Mühlstraße verkehrsbedingt anhaltenden Pkw Citroen. Er fuhr auf und verursachte dabei einen Schaden von ca. 4000 Euro. Der 19-Jährige und der 49-jährige Fahrer des Citroen blieben bei der Kollision unverletzt.

Rosenberg: Wildunfall

Ein Reh verursachte am Mittwochabend kurz vor 21 Uhr einen Sachschaden von rund 1000 Euro, als es die Verbindungsstraße zwischen Hohenberg und der Holzmühle querte und dort von einem Pkw Audi erfasst wurde, dessen 63-jähriger Fahrer nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte.

Bopfingen: Polizeibeamte beleidigt

Ein 65-Jähriger bot am Mittwochmorgen gegen 9.20 Uhr mehreren Passanten eine Gratisvorstellung: er wurde von Beamten des Polizeireviers Ellwangen im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Hauptstraße angehalten. Da der Mann sich nicht ausweisen konnte, wurde er nach seinen Personalien gefragt. Offenbar wollte er die jedoch nicht herausgeben; er fing an die kontrollierenden Polizisten lautstark zu beleidigen und ließ sich über den Zeitraum einer Viertelstunde auch nicht beruhigen. Während der Schimpftirade des 65-Jährigen versammelten sich rund 20 Zuhörer, die das Schauspiel genossen. Der renitente Autofahrer darf nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung rechnen.

Ellwangen: Einbruch

Ohne Beute blieb ein Unbekannter bei einem Einbruch in ein unbewohntes Einfamilienhaus in der Karl-Stirner-Straße. Der Täter war in der Zeit zwischen Freitag, 05.09. und Mittwoch, 17.09. durch das Kellerfenster in das Gebäude gelangt. Dort hatte er sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlt. Anschließend verließ der Unbekannte das Gebäude wieder über das Einstiegsfenster. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300.

Böbingen: Motorrad übersehen - 6000 Euro Sachschaden

Glücklicherweise unverletzt blieb ein 54-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch gegen 17.15 Uhr ereignete. Wegen eines Rückstaus wendete ein 44-Jähriger seinen Pkw Audi auf Höhe eines Parkplatzes im Bereich des Verteiler Iggingen / Böbingen. Hierbei übersah er den Zweiradfahrer, der seinerseits die im Stau stehenden Fahrzeuge überholte. Bei der Kollision beider Fahrzeuge entstand ein Gesamtschaden von rund 6000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Pkw contra Fahrrad

Von der Oberbettringer Straße kommend bog ein 49jähriger VW-Fahrer am Mittwoch gegen 16.40 Uhr nach links in den Einmündungsbereich Zeppelinweg ein. Dabei kam es zur Kollision mit einem 53-jährigen Radler, der den Pkw trotz trotz gesetztem Fahrtrichtungsanzeiger überholte. Beide Fahrzeuglenker blieben unverletzt; der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt.

Schwäbisch Gmünd: Parkplatzrempler

Beim Einparken beschädigte die 41-jährige Fahrerin eines Pkw Renault am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr einen Pkw Ford, der zu dieser Zeit vor einem Cafe in der Willy-Schenk-Straße abgestellt war. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am gestrigen Mittwoch zwischen 8.30 und 13.15 Uhr einen Pkw Ford, der vor einer Gaststätte in der Straße Brandstatt abgestellt war. Der Unbekannte verursachte einen Sachschaden von rund 2000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug zerkratzt

Ein Unbekannter verursachte zwischen Sonntagabend und Montag 21 Uhr einen Sachschaden von rund 500 Euro, als er an einem Pkw BMW die Beifahrertüre zerkratzte. Das Fahrzeug war zur Tatzeit in der Lerchenstraße abgestellt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung