Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

18.09.2014 – 10:02

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Betrugsmasche missglückt - Unfälle

Aalen (ots)

Burgstetten: Falsch abgebogen

1000 Euro Sachschaden verursachte am Mittwoch gegen 11.40 Uhr eine 21-jährige Autofahrerin in der Filsstraße, als sie beim Abbiegen in die Murrstraße die Kurve schnitt und im Einmündungsbereich einen Pkw Opel streifte.

Fellbach: Auto touchiert

Eine 28-jährige Fahrerin eines VW Mutlivan befuhr am Mittwochabend gegen 19.15 Uhr die Sebastian-Bach-Straße. Wegen Gegenverkehr musste sie an einer Engstelle nach rechts ausweichen und streifte dabei einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw Audi. Hierbei verursachte sie einen Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

Fellbach: Auffahrunfall

Gleich drei Autos wurden bei einem Auffahrunfall beschädigt. Ein 31-jähriger Opelfahrer erkannte am Mittwoch gegen 16.30 Uhr in der Höhenstraße das verkehrsbedingte Halten eines Vorausfahrenden infolge Unachtsamkeit zu spät und fuhr auf den Wagen auf. Durch die Aufprallwucht wurde der VW Scirocco auf einen BMW aufgeschoben. Während die Unfallbeteiligten unverletzt geblieben sind, entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von 12000 Euro.

Fellbach: Motorradfahrer verletzt

Ein 51-jähriger Motorradfahrer zog am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen zu. Er befuhr die Höhenstraße in Richtung Öffingen und musste an der Ampelanlage zur Gothilf-Bayh-Straße anhalten. Ein nachfolgender 39-jähriger Mercedes-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf das Krad auf. Der Verletzte musst mit einem Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik verbracht werden. Der Sachschaden wurde auf 2500 Euro beziffert.

Schorndorf: Abzocke gerade noch rechtzeitig bemerkt

Ein älteres Ehepaar erhielt am Mittwochabend gegen 17.30 Uhr von einem Mann einen Anruf. Der Mann gab sich als Bruder zu erkennen und bat das Ehepaar um finanzielle Unterstützung. Er würde dringend 6000 Euro für eine Krebstherapie benötigen. Die Betrugsmasche flog auf, weil das Ehepaar richtig reagierte, die Sachlage hinterfragte und ihren Sohn über die Sachlage informierte. Die Polizei hat die Ermittlungen nach dem Betrüger aufgenommen.

Leutenbach: Unvorsichtig aus Grundstück gefahren

Ein 61-jähriger wollte am Mittwoch gegen 16.30 Uhr mit seinem Transporter aus einem Grundstück rückwärts in die Hauptstraße einfahren. Hierbei touchierte er einen Pkw, der dort verkehrsbedingt wartete und verursachte dabei einen Schaden in Höhe von ca. 1300 Euro.

Winnenden: Radfahrer geflüchtet

Ein 24-Jähriger befuhr mit seinem Rennrad in der Albertviller Straße den dortigen Radweg. Beim Linksabbiegen in eine Einmündung wurde er von einem unbekannten Biker "geschnitten" so dass er stürzte. Der unbekannte Radler fuhr weiter, ohne sich um den verletzten Rennradfahrer zu kümmern. Zur Ermittlung des unfallbeteiligten Fahrradfahrers sollten sich mögliche Unfallzeugen mit der Polizei Winnenden unter Tel. 07195/6940 in Verbindung setzten.

Winnenden: Vorfahrt missachtet

Eine 51-jährige Autofahrerin befuhr am Mittwoch gegen 13.20 Uhr die Friedrich-List-Straße. Beim Rechtsabbiegen in die Waiblinger Straße missachtete sie die Vorfahrt eines entgegenkommenden Linksabbiegers und kollidierte sodann mit dem Mercedes. Die unfallbeteiligte Polo-Fahrerin als auch der 56-jährige Mercedes-Fahrer blieben dabei unverletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro.

Winnenden: Tier ausgewichen

Eine 18-jährige Fahranfängerin wich am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr beim Befahren der B 14 in Richtung Waiblingen einem auf der Fahrbahn befindlichen Tier aus. Sie kam dabei zu weit nach rechts und streifte eine Leitschutzplanke. Beim Gegensteuern kam sie nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die 18-Jährige wurde hierbei verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Beim Einfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Weinstadt: Ein Verletzter bei Auffahrunfall

Ein 48-jähriger Fahrer eines Pkw Citroen befuhr am Mittwoch gegen 16.45 Uhr die B 29 zwischen Beutelsbach und Grunbach. Als es im dortigen Baustellenbereich zu Rückstauungen kam, erkannte er die Situation zu spät und fuhr auf einen Klein-Lkw auf. De 48-Jährige zog sich im Unfallwagen leichte Verletzungen zu. Der nicht mehr fahrfähige Pkw, an dem ein Schaden in Höhe von ca. 2000 Euro entstanden ist, musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Verkehrsbeeinträchtigungen entstanden nicht, da der Verkehr über die angrenzende Baustelle an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnte.

Waiblingen: Auffahrunfall

3500 Euro Sachschaden ist die Unfallbilanz, als am Mittwoch gegen 14.15 Uhr ein 49-jähriger Mercedes-Fahrer in der Jesistraße an einer Ampelanlage das Halten vorausfahrender Fahrzeuge nicht erkannte und auf einen stehenden Audi auffuhr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung