Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

05.09.2014 – 15:31

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Zwei Unfälle an Bahnunterführung Jagstzell - Versuchter Wohnungseinbruch

Aalen (ots)

Jagstzell: Zwei Lkw steckten an Bahnunterführung fest

Gleich zwei ortunkundige Lkw-Fahrer blieben am Freitagvormittag an der Bahnunterführung in Jagstzell mit ihrem Fahrzeugen hängen. Sie missachteten jeweils das Durchfahrtsverbot für Fahrzeug über 3,50 Meter Höhe. Gegen 9.30 Uhr fuhr ein 51-jähriger Lenker eines Sattelzugs von Ellwangen in Richtung Crailsheim. Trotz Verkehrssperrung und Hinweistafeln fuhr der ortsfremde in die Unterführung ein und blieb mit seinem Tankaufbau an der Eisenbahnbrücke hängen. Während am Tankwagen ca. 5000 Euro Sachschaden entstand, wurde an der Eisenbahnbrücke ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro verursacht. Kaum nachdem der Lkw aus dem Missgeschick befreit war, fuhr gegen 11 Uhr der nächste Brummi sich an der Brücke fest. Dieses Mal war der verantwortliche rumänische Sattelzug-Fahrer aus Richtung Crailsheim gekommen. Das Zugfahrzeug sowie der Sattelanhänger verkeilten unter der Brücke, so dass ein enormer Schaden entstanden ist. Während dieser am Fahrzeug auf 25000 Euro beziffert wurde, entstand an der mitgeführten Ladung, bei der es sich um Biermischgetränke handelte, ca. 5000 Euro Schaden. Bei den Unfallfällen waren jeweils Notfallmanager der Deutschen Bahn vor Ort. Der Zugverkehr musste jeweils kurzzeitig bis zur Begutachtung der Brücke eingestellt werden. Es kam deshalb auch zu Verspätungen beim Zugverkehr. Da die Statik der Brücke nicht eingeschränkt war, konnte der Zugverkehr alsbald wieder freigegeben werden. Der Schaden an der Brücke wurde auf insgesamt 8000 Euro beziffert.

Aalen: Versuchter Wohnungseinbruch

Unbekannte Einbrecher machten sich am Donnerstag gegen 22.30 Uhr an einem Wohngebäude im Viehtrieb zu schaffen. Zunächst klingelten die Täter am Wohnhaus und als ihnen nicht geöffnet wurde bzw. keine Reaktion der Bewohner erfolgte, versuchten sie über ein Fenster ins Haus zu gelangen. Als die anwesende Bewohnerin nun am Fenster nachschaute, flüchteten die Täter. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe. Wer zur fraglichen Zeit am Donnerstagabend verdächtige Wahrnehmungen getätigt hat, die in Tatzusammenhang stehen könnten, sollte die Hinweise an die Polizei Oberkochen unter Tel. 07364/955990 mitteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung