Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Aalen: Bei Festbesuch mit Messer verletzt

Aalen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen

Bei Festbesuch mit Messer verletzt - langjähriger Nachbarschaftsstreit artete aus

Am Samstagabend trafen sich bei einem Fest in einem Aalener Teilort zwei langjährig verfeindete Nachbarn. Der über 40 Jahren andauernde Händel endete am an diesem Abend mit einer Messerattacke, bei dem ein 72-Jähriger verletzt wurde. Sein gleichaltriger Kontrahent blieb unverletzt. Angefangen hatte die Sache damit, dass der später Verletzte seinen Nachbarn und langjährigen Widersacher vor dem Festzelt verbal beleidigte. Es kam anschließend zu weiteren Übergriffen, wobei der Geschädigte den Tatverdächtigen am Kragen packte und ihn mit mehreren Schlägen traktierte. Der körperlich unterlegene spätere Tatverdächtige forderte seinen Gegner auf, dies zu unterlassen. Da dieser dem nicht Folge leistete und auch Hilferufe von Seiten des Geschlagenen keine Wirkung zeigten, zog er ein Taschenmesser und traf seinen Peiniger mehrmals im Bereich des Oberkörpers. Das Opfer fuhr danach mit dem Fahrrad heim, wurde jedoch von Angehörigen ins Krankenhaus gebracht. Er erlitt Schnittverletzungen, die nicht lebensgefährlich waren. Die Ellwanger Staatsanwaltschaft und das Kriminalkommissariat Aalen haben zwischenzeitlich die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: