Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Räume Aalen und Ellwangen: abgewehrte Schockanrufe in Bopfingen; Verkehrsunfälle

Aalen (ots) - Aalen: Von Fahrbahn abgekommen und gegen Metallmülleimer geprallt

Ein 40-jähriger Fiesta-Fahrer kam am Mittwochabend gegen 21.50 Uhr im Einmündungsbereich der Schubartstraße in die Bahnhofstraße nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Metallmülleimer geprallt. Es entstand Sachschaden in Höhe einiger hundert Euro.

Essingen: Auffahrunfall auf der B 29

Aufgrund eines Rückstaus kam es am Mittwoch gegen 17.50 Uhr auf der Bundesstraße 29 zwischen Essingen und Hermannsfeld zu einem Auffahrunfall. Ein 18-jähriger Fiat-Fahrer bemerkte den Stau zu spät und fuhr auf einen VW, der zu diesem Zeitpunkt das Stauende bildete auf. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Aalen: Auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten

Auf der Friedrichstraße geriet am Mittwochnachmittag ein 26-jähriger BMW-Fahrer auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Er prallte gegen 16.15 nach der Kreuzung mit der Friedhofstraße gegen ein Gartentor auf einem Grundstück neben der Straße und beschädigte eine Beeteinfassung im Eigentum der Stadt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 8.500 Euro geschätzt.

Bopfingen: Schockanrufe abgewehrt; Polizei warnt vor befürchteter Häufung

Am Mittwochnachmittag wurde versucht, von zwei Bopfinger Bürgern durch sogenannte Schockanrufe Geld zu erschleichen. Beide Angerufenen erkannten den Betrugsversuch und brachen das Gespräch ab.

Gegen 16 Uhr wurde ein 72-jähriger Mann in russischer Sprache von einem angeblichen Rechtsanwalt angerufen, der vortäuschte, dass sein Sohn einen Unfall gehabt habe und in einem Krankenhaus auf der Intensivstation liege. Er könne nicht sprechen, habe ein Mädchen überfahren und brauche 5000 Euro, damit die Angelegenheit nicht vor Gericht komme. Eine zufällig anwesende Bekannte, die den Anruf mitbekam, erkannte den Betrugsversuch und riet dem 72-Jährigen aufzulegen.

Auch eine 62-jährige Frau, die kurze zeit später in ähnlicher Weise angerufen wurde beendete das Gespräch, ohne auf irgendwelche Forderungen einzugehen.

Erfahrungsgemäß kommt es in einer Region über Tage hinweg zu einer Häufung solcher Anrufe, weshalb die Polizei noch einmal dringend warnt, auf solche Forderungen einzugehen. Die Polizei rät, immer Anzeige zu erstattet und bei Unsicherheit über die Echtheit eines Anrufes den Rat der Polizei einzuholen.

Bopfingen: Vorfahrt missachtet

Im Einmündungsbereich der Ellwanger Straße in die Aalener Straße missachtete am Mittwochnachmittag ein 74-jähriger BMW-Fahrer die Vorfahrt. Als er gegen 16 Uhr nach links in die Aalener Straße einbog, stieß er gegen den Ford einer 25-jährigen Fahrerin. 5000 Euro Sachschaden entstand dabei an den Fahrzeugen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: