Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Lkw beschädigt, Geschwindigkeitskontrollen, Verletzte bei Auffahrunfall, Körperverletzung mit Bierkrug, Radmuttern an Traktor gelöst, weitere Unfälle

Aalen (ots) - Korb: Lkw zerkratzt

Unbekannte zerkratzten zwischen Samstagabend und Sonntagabend einen Lkw, der auf dem Parkplatz der SC-Halle im Hettlenweg abgestellt war. Durch die tiefen Kratzer entstand Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950-422 entgegen.

Waiblingen-Zillhardtshof: Vorfahrt missachtet

Am Sonntagnachmittag ereignete sich im Bereich Zillhardtshof ein Verkehrsunfall, bei welchem 5.500 Euro Sachschaden entstand. Ein 46 Jahre alter Mercedes-Fahrer fuhr von der L1140 kommend nach Zillhardtshof ein und missachtete hierbei die Vorfahrt eine 24-jährigen BMW-Fahrerin. Diese kam von rechts und befuhr die Verlängerung der Rechbergstraße aus Richtung Hohenacker kommend.

Geschwindigkeitskontrollen: Spitzenreiter war 77 km/h zu schnell

Das Polizeirevier Waiblingen führte am Sonntagabend im Zeitraum zwischen 18 Uhr und 20 Uhr Geschwindigkeitskontrollen auf der Alten Bundesstraße zwischen Fellbach und Waiblingen durch. Hierzu wurde ein Laser-Messgerät eingesetzt.Bei den Messungen wurden elf Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, welche im Anzeigenbereich liegen, der jeweilige Fahrzeugführer also mindestens 21 km/h zu schnell unterwegs war. Vier Fahrzeugführer müssen mit einem Fahrverbot rechnen. Trauriger Spitzenreiter der Kontrollen war ein 49-Jähriger, der mit seinem BMW statt der erlaubten 50 km/h mit sage und schreibe 127 km/h gemessen wurde. Ihn erwarten nun ein Bußgeld von 680 Euro, zwei Punkte sowie ein dreimonatiges Fahrverbot.

Winnenden: Auffahrunfall

Ein 24-jähriger Hyundai-Fahrer befuhr am Sonntagmittag gegen 13:00 Uhr die Landstraße 1140 in Fahrtrichtung Klinikum. Zum gleichen Zeitpunkt bog ein Rettungswagen mit Sondersignal aus dem Wohngebiet "Lange Weiden" in die Landstraße ein. Der 24-Jährige verlangsamte daraufhin seine Geschwindigkeit. Ein ihm nachfolgender 33 Jahre alter VW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den noch ausrollenden Hyundai des 24-Jährigen auf. Der dabei entstandene Schaden wird auf 5000 Euro beziffert.

Weinstadt-Beutelsbach: Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte nutzten am Samstag zwischen 16.30 Uhr und 23 Uhr die Abwesenheit der Bewohner eines Wohnhauses in Beutelsbach aus und brachen ein. Um in das Gebäude zu gelangen, hebelten die Diebe ein Fenster auf. Anschließend wurde das Haus durchsucht und Schmuck sowie Bargeld im Wert von mehreren hundert Euro entwendet.

Kirchberg an der Murr: Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Ein 49-jähriger Fahrer eines VW-Busses befuhr am Sonntag kurz vor 17 Uhr die Bahnhofsstraße. Als ein vor ihm fahrender Pkw Renault verkehrsbedingt Halten musste, erkannte der 49-Jährige dies zu spät und fuhr auf den Wagen auf. Beim Aufprall wurden hierbei zwei Insassen leicht verletzt. Weil der Unfallverursacher alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein einbehalten.

Fellbach: Von Fahrbahn abgekommen

Weil ein 47-jährger Mercedes-Fahrer unaufmerksam war, geriet er beim Befahren der L 1197 zwischen Hegnach und Fellbach in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen kollidierte im Grünstreifen mit einer Leitplanke und mehreren Kurvenwarnschildern. Bei dem Unfall am Sonntagabend gegen 21 Uhr entstand am Pkw Mercedes ein Schaden in Höhe von 15000 Euro.

Alfdorf: Wildunfall

1000 Euro Sachschaden ist die Unfallbilanz, als am Montag gegen 0.45 Uhr auf der L 1155 zwischen Mutlangen und Alfdorf ein Dachs die Fahrbahn querte und von einem Pkw Mercedes erfasst wurde.

Plüderhausen: Mit Bierkrug verletzt

Zwischen zwei betrunkenen Streithähnen kam es am Montagmorgen gegen 1.45 Uhr in der Remsstraße zu Handgreiflichkeiten. Nach verbalen Attacken griff den Erkenntnissen zufolge ein 25-Jähriger seinem Kontrahenten an den Hals, der anschließend sich mit einem Bierkrug wehrte. Der 25-Jährige musste sich anschließend mit Schnittverletzungen am Kopf in ein Krankenhaus begeben. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Aspach: Radmuttern an Traktor gelöst

Ein 17-Jähriger befuhr am Sonntagabend die L 1080 bei der Laufenmühle, als sich das linke Hinterrad komplett von der Achse löste. Bei einer näheren Überprüfung wurde festgestellt, dass die Radmuttern am linken Vorderrad ebenfalls gelockert waren. Es wird davon ausgegangen, dass der alte Eicher-Traktor auf dem Schleppertreffen in Aspach-Röhrachhof manipuliert wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: