Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: u.a: Polizeieinsatz nach Elfmeter in Schwäbisch Gmünd; Verletzte bei Verkehrsunfall in Gschwend, Ellwangen und Essingen

Aalen (ots) - Aalen: Pkw in die Leitplanken

Auf rund 15000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 34-jähriger Audi-Fahrer am Sonntagabend gegen 20.50 Uhr verursachte, als er auf der Ebnater Steige zwischen Ebnat und Unterkochen in einer scharfen Linkskurve mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abkam und dort mehrere Leitplanken beschädigte. An seinem Pkw entstand Sachschaden von rund 12000 Euro; der Schaden an den Schutzplanken beläuft sich auf ca. 3000 Euro.

Aalen: Fahranfänger verursacht Verkehrsunfall

Ein 18-jähriger Fahranfänger verursachte am Sonntagabend einen Verkehrsunfall, bei dem kurz vor 17.30 Uhr ein Schaden von mehreren tausend Euro entstand. Der junge Mann befuhr mit seinem Pkw Seat die Kreisstraße 3284 zwischen Rauental und Oberrombach. Wohl infolge eines Fahrfehlers fuhr er zunächst gegen den Bordstein und anschließend gegen die dortigen Leitplanken.

Essingen: 45-jähriger Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Mehrere Brüche zog sich am Sonntagnachmittag ein 45-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall kurz vor 15 Uhr zu. Von der Landesstraße 1165 zwischen Bartholomä und Essingen bog ein 23-jähriger Ford-Fahrer nach links in Richtung Lautern ab. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Zweiradfahrer, der in Richtung Bartholomä unterwegs war. Der Biker erkannte die Situation und leitete eine Vollbremsung ein. Hierbei stürzte er zu Boden und verletzte sich. Zu einer Berührung beider Fahrzeuge kam es nicht. An dem Motorrad der Marke Triumph Daytona entstand ein Sachschaden von rund 2500 Euro.

Ellwangen: Pkw machte sich selbständig

Am Sonntagmorgen parkte eine 22-jährige Autofahrerin ihren Pkw Ford auf der Alten Steige. Hierbei sicherte sie es nicht ausreichend ab, so dass sich das Fahrzeug kurz nach 7 Uhr selbständig machte und gegen einen Zaun prallte. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Ellwangen: Zu schnell unterwegs

Nach einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen musste ein 24-jähriger Autofahrer zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der junge Mann befuhr mit seinem Pkw Opel Corsa gegen 6 Uhr die Landesstraße 1073 zwischen Adelmannsfelden und Engelhardsweiler. In einer langgezogenen Rechtskurve kam der Pkw infolge zu hoher Geschwindigkeit und alkoholischer Beeinflussung des Fahrers nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich mehrfach, bevor er am rechten Straßenrand auf dem Dach zum Liegen kam. Der Unfallverursacher konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien; er erlitt Schnittwunden an Hand und Kopf. Der 24-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Fußballspiel endete mit Schlägerei

Wegen eines Elfmeters im Rahmen eines Fußballspieles kam es am Sonntagabend gegen 19.45 in der Oberbettringer Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der zunächst zwei 18-Jährige aufeinander losgingen. In die Streiterei mischten sich im weiteren Verlauf auch noch ca. 10 Verwandte und Bekannte der Beteiligten ein, so dass vom Polizeirevier Schwäbisch Gmünd insgesamt sechs Streifenwagenbesatzungen ausrücken mussten, um die eskalierte Situation zu befrieden. Einer der beiden18-Jährigen erlitt durch Schläge leichte Verletzungen.

Böbingen: 51-Jährige verursacht rund 15000 Euro Sachschaden

Eine 51-jährige VW-Fahrerin verursachte in der Nacht von Samstag auf Sonntag, einen Verkehrsunfall, bei dem ein Gesamtschaden von ca. 15000 Euro entstand. Die Autofahrerin befuhr kurz nach Mitternacht die Römerstraße abwärts in Richtung Silcherstraße. Hier geriet sie zu weit nach rechts und beschädigte zwei dort geparkte Fahrzeuge. Ein bei der Unfallverursacherin durchgeführter Alkohol-Vortest verlief positiv, weshalb sie sich im Ostalbklinikum einer Blutentnahme unterziehen musste. Ihr Führerschein wurde einbehalten.

Schwäbisch Gmünd: Kettenreaktion

Bei einem Auffahrunfall am Sonntagnachmittag auf der B 29, auf Höhe des Tunnelausgangs Richtung Aalen, entstand ein Sachschaden von rund 9500 Euro. Eine Autofahrerin bemerkte gegen 16.15 Uhr ein verkehrsbedingt anhaltendes Fahrzeug zu spät, fuhr auf dieses auf und schob es noch auf dessen Vordermann.

Gschwend: Radfahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste ein 38-jähriger Radfahrer nach einem Verkehrsunfall am Sonntag, ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der 38-Jährige war in einer Gruppe von insgesamt fünf Radlern unterwegs. Auf Höhe Gschwend-Dingelsmad wurden die Biker gegen 10.40 Uhr verkehrsbedingt langsamer. Der 38-Jährige bemerkte dies zu spät und fuhr auf seinen Vordermann auf. Hierbei stürzte er zu Boden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: