Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: B 29 - auf Stauende aufgefahren - 2 Schwer- 5 Leichtverletzte

Remshalden (ots) - Am Samstagmorgen um 08.45 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 29 in Fahrtrichtung Stuttgart, ca. 400 m nach der Anschlussstelle Remshalden-Geradstetten, ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 60-jähriger Ford-Fahrer befuhr mit zwei Mitfahrern (19 Jahre weiblich, 22 Jahre männlich) die B 29 in Richtung Stuttgart. Aus unbekannter Ursache übersah er das Stauende und fuhr ungebremst mit ca. 80 - 100 km/h auf das Stauende auf. Hierbei kollidierte er mit drei weiteren Fahrzeugen, einem Pkw Daimler-Benz (Fahrerin 65 Jahre alt), einem Pkw Audi (Fahrer 46 Jahre, Beifahrerin 45 Jahre, Mitfahrer 14 Jahre) und einem Pkw BMW (Fahrerin 20 Jahre alt). Der 60 Jahre alte Unfallverursacher wurde schwerverletzt, ebenso der 22 Jahre alte Mitfahrer. Alle anderen Unfallbeteiligten kamen glücklicherweise mit leichten Verletzungen davon. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 87.000 Euro. Die B 29 war im Bereich der Unfallstelle bis gegen 10.30 Uhr voll gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07151/ 950-290
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: