Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

18.07.2014 – 15:00

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: 82-Jähriger bei Wetzgau lebensgefährlich verletzt; Radfahrer in Gmünd verletzt; Einbruch in Wohnhaus am hellen Vormittag in Bettringen; schwere Verletzungen durch Treppensturz in Aalen

Aalen (ots)

Schwäbisch Gmünd: Zeugen zu exhibitionistischen Handlungen gesucht

Am Donnerstag veröffentlichte die Polizei, dass am Mittwoch ein Mann festgenommen wurde, der zuvor im Bereich der Kleingartenanlage Burgstalläcker in exhibitionistischer Weise aufgetreten war. Wie die Ermittlungen ergaben, trat der Mann wohl schon mehrfach ähnlich auf. Die Kriminalpolizei hat die polizeilichen Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang weitere Geschädigte und Zeugen solcher Taten. Diese Personen mögen sich dann bei der Kriminalpolizei melden, wenn sie sich zutrauen, den jeweiligen Täter wiedererkennen zu können.

Schwäbisch Gmünd: Radfahrer gestürzt

Ein 50-jähriger Radfahrer befuhr am Freitagmittag gegen 12.45 Uhr den Verbindungsweg am Bolzplatz bei der Klösterleschule. Dort wich er einem Fußball aus, der zuvor spielenden Kindern über den Zaun geraten war. Hierbei kam der 50-Jährige zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde zur ärztlichen Untersuchung mit dem Rettungswagen in die Stauferklinik verbracht.

Schwäbisch Gmünd: 82-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Wetzgau: Ein 82-jähriger Rollstuhlfahrer befuhr am Freitagvormittag die Strecke zwischen Wetzgau und Haselbach. Als der Krankenstuhl kurz nach 11 Uhr auf der Gefällstrecke zu hohe Fahrt aufnahm, kam der Krankenfahrstuhl nach rechts auf den Grünsteifen. Dadurch verlor der 82-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, das dann auf die Fahrbahn kippte. Beim Sturz auf die Straße zog sich der Senior lebensgefährliche Verletzungen zu. Am Krankenfahrstuhl entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Einbruch in Wohnhaus am hellen Vormittag

Bettringen: Am Freitagvormittag wurde in ein Wohnhaus am südöstlichen Ortsende von Oberbettringen eingebrochen. Der Einbruch fand zwischen 10 und 12 Uhr am hellen Tag statt. Der oder die Täter scheiterten wohl zunächst an der Terrassentür und drangen dann über eine Kellertür ins Haus ein. Im Haus durchsuchten sich sämtliche Zimmer und dort vorgefundene Behältnisse auf rücksichtslose Art und Weise. Entwendet wurden zwei Laptops und ein I-Pad und einige Schmuckstücke und Uhren. Selbst vor dem Sparschwein im Kinderzimmer machten die Täter nicht halt. Die Polizei in Bettringen sucht Anwohner und Passanten, die am Freitagvormittag Beobachtungen gemacht haben, die sie nun mit dem Einbruch in Verbindung bringen können. Hinweise werden unter Telefon 07171/7966490 entgegen genommen.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht:

Rechberg: auf dem Parkplatz beim Märchengarten wurde am Donnerstag ein Pkw angefahren. Der Unfallverursacher richtete am fremden Auto einen Sachschaden von rund 1500 Euro an und flüchtete von der Unfallstelle. Der Unfall hat sich in der Zeit zwischen 14 und 20 Uhr ereignet. Die Polizei in Schwäbisch Gmünd nimmt entsprechende Hinweise unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Aalen: Bei Treppensturz schwer verletzt

Am Gmünder Torplatz wurde am Donnerstagnachmittag ein 34-jähriger Mann schwer verletzt. Der 34-jährige hielt sich gegen 16 Uhr gemeinsam mit einem Bekannten auf dem Treppenabgang zum Untergeschoss des Reichstädter Marktes auf. Plötzlich fiel der Ältere der Beiden etwa 10 Stufen auf den nächsten Treppenabsatz hinunter und zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er zunächst auf die Intensivstation der Ostalbklinik aufgenommen werden musste. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass beide Personen deutlich über zwei Promille Alkohol im Blut hatten. Vermutlich wurde der Ältere vom Jüngeren vor dem Sturz geschubst oder gestoßen. Ob das oder die alkoholbedingte Unsicherheit des 34-Jährigen für den Sturz verantwortlich war, ist noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Polizei in Aalen nimmt dazu unter Telefonnummer 07361/5240 entsprechende Hinweise entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung