Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

16.07.2014 – 09:05

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Aalen: Rabiater Radfahrer schlägt Fußgängerin; Verkehrsunfälle

Aalen (ots)

Lauchheim: Strommast gesplittert - Verursacher gesucht

Hülen: Im Neuwiesenweg wurde am Dienstag ein hölzerner Strommast angefahren. durch den Anprall splitterte der Mast so, dass er erneuert werden muss. Der Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. Die Polizei geht anhand des Schadensbildes davon aus, dass es sich beim gesuchten Fahrzeug um einen Lkw oder einen Traktor handelt. Die Unfallzeit wird derzeit auf den Bereich zwischen 12 und 20 Uhr eingegrenzt. Zeugen, die in dieser Zeit sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 07361/5240 bei der Polizei in Aalen zu melden.

Aalen: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Auf der Burgstallstraße fuhr am Dienstagabend ein Lkw beim Fahrstreifenwechsel gegen einen neben ihm fahrenden Pkw. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von jeweils rund 2000 Euro. Der Lkw hatte zunächst den Burgstallkreisel durchfahren und ihn in Richtung Stadtmitte verlassen. Weil der 46-jährige Lkw-Fahrer danach geradeaus weiter wollte, wechselt er gegen 19.10 Uhr vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah er den neben ihm fahrenden Pkw Opel einer 52-jährigen Frau.

Aalen: Unfallflucht

Im Ganzhornweg wurde ein geparkter Pkw VW angefahren. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle und ließ einen Schaden von rund 1000 Euro zurück. Der Schaden wurde am Dienstag um 15 Uhr bemerkt. Der Pkw stand an der Unfallstelle seit dem Vortag, etwa 18 Uhr. Für diesen Zeitraum nimmt die Polizei in Aalen entsprechende Beobachtungen entgegen.

Aalen: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Am Dienstagnachmittag fuhren ein Opel und ein Kia durch den Bahnhofstunnel, in Richtung Wasseralfingen. Nach dem Tunnel fuhr der Opel auf dem linken, der Kia auf dem rechten Fahrstreifen. Kurz vor der Ampel an der Bahnhofstraße wechselte die 70-jährige Opel-Fahrerin gegen 17 Uhr auf den rechten Fahrstreifen, wo sie gegen den Kia eines 68-jährigen Fahrers prallte. Der Schaden, der dabei an den Fahrzeugen entstand, wird auf etwa 4500 Euro geschätzt.

Westhausen: Unfall vor der roten Ampel

Vor der roten Ampel an der Einmündung der B 290 in die B 29 fuhr am Dienstagnachmittag ein Lkw ins Heck eines dort anhaltenden Kleinbusses. Der Van wartete gegen 16.50 Uhr auf der B 29 in Fahrtrichtung Autobahn. Beim Unfall entstand Sachschaden von etwa 2500 Euro.

Neresheim: Unfall zwischen zwei Lkw: Pkw kaputt

Auf der Bundesstraße 466 streiften sich am Dienstagnachmittag zwei Lkw bei der Vorbeifahrt. Dabei gingen gegen 15.40 Uhr jeweils die linken Außenspiegel zu Bruch. Die abgerissenen Teile trafen einen nachfolgenden Pkw Peugeot, an dem dabei ein Sachschaden von etwa 1000 Euro entstand. Einer der beiden Lkw fuhr unbeirrt weiter, der andere erlitt ebenfalls Sachschaden, der auf rund 500 Euro geschätzt wird.

Aalen: Radfahrer beleidigt und schlägt Fußgängerin

Auf der Friedhofstraße kamen sich am Dienstagnachmittag ein Radfahrer und eine Fußgängergruppe in die Quere. Eine zunächst verbale Attacke mündete sogar in eine Ohrfeige des Radfahrers gegen die Fußgängerin. Der Vorfall ereignete sich auf dem kombinierten Rad/Gehweg der Friedhofstraße, zwischen der Friedrichstraße und der Bischof-Fischer-Straße. Auch nach den Aussagen von Augenzeugen bei der hinzugerufenen Polizei fuhr der Radfahrer gegen 15.15 Uhr von hinten auf eine dreiköpfige Fußgängergruppe zu. Offenbar gezielt sprach er eine 15-Jährige an, die zusammen mit zwei erwachsenen Begleiterinnen unterwegs war und beleidigte sie, indem er sie mit Ausdrücken belegte. Die junge Frau sprach ihn darauf an, worauf der Radfahrer mit seinem Rad gegen das Schienbein der Jugendlichen fuhr. In dem sich darauf ergebenden verbalen Streit gab der Radfahrer der 15-Jährigen eine Ohrfeige, setzte sich danach auf sein Rad und fuhr davon. Ein Zeuge verfolgte den Mann noch über die Bischof-Fischer-Straße bis in die Gartenstraße, wo er ihn aus den Augen verlor. Der rabiate Radfahrer wurde wie folgt beschrieben: er wurde auf etwa 50 Jahre geschätzt, hatte weiße, kurze Haare und trug schwarze kurze Hosen. Er sprach akzentfrei deutsch. Die Aalener Polizei sucht Zeugen, die den Radfahrer nach dem Vorfall noch gesehen haben oder jemanden kennen, auf den die Beschreibung passt. Hinweise werden unter Telefon 07361/5240 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen