Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Aalen: u.a: 9-Jähriger bei Verkehrsunfall in Hüttlingen schwer verletzt; Wohnungseinbruch in Aalen durch Nachbarn verhindert; weitere Unfälle

Aalen (ots) - Aalen: Körperverletzung

Gegen 23.30 Uhr erstattete ein 34-jähriger Mann beim Polizeirevier Aalen Anzeige gegen zwei ihm unbekannte Männer, die ihn, seinen Angaben zufolge, kurz zuvor geschlagen hätten. Der Mann, der selbst stark alkoholisiert war, hatte demnach auf einer Bank am Kocher beim Landratsamt Aalen gesessen, als er von den zwei Unbekannten angesprochen wurde. Während des Gespräches wären die Beiden mit Fäusten auf den Mann losgegangen und hätten ihn zu Boden geschlagen. Nach zusätzlichen Fußtritten seien die Männer verschwunden. Der Anzeigeerstatter beschrieb die beiden Angreifer als mindestens 1,80 Meter groß und ein Alter zwischen 20 und 30 Jahren alt. Zeugen, die zur genannten Zeit tatrelevante Beobachtungen gemacht haben und / oder Hinweise zu den Unbekannten geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361/5240 in Verbindung zu setzen.

Aalen: Wohnungseinbruch verhindert

Durch Geräusche wurde eine Anwohnerin der Friedrich-Schwarz-Straße in Aalen am Montagabend kurz nach 23.30 Uhr aufgeschreckt. Die beiden Söhne der Frau gingen daraufhin in den Garten, um nach der Ursache der Geräusche zu schauen. Hier stellten sie auf der Terrasse des Nachbargebäudes zwei unbekannte Männer fest, die dunkle Kleidung und jeweils eine Sturmmaske trugen. Die Unbekannten, die von den beiden Söhnen der Anwohnerin bei einem Einbruchsversuch gestört wurden, flüchteten in unbekannte Richtung. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, hatten die Täter zunächst versucht, die Kellertüre des Gebäudes aufzubrechen. Als die nicht gelang, versuchten sie einen Holzfensterladen auf der Terrasse zu entriegeln. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung durch die alarmierte Polizei konnten die Unbekannten entkommen. Beide Männer sind ca. 170 bis 175 cm groß. Entsprechende Hinweise nimmt die Polizei in Aalen unter Telefon 07361/5240 entgegen.

Aalen: Fahrräder gestohlen

Aus einem Carport in der Eisenbahnstraße entwendete ein Unbekannter zwischen Sonntagabend 23.30 Uhr und Montagmorgen 7 Uhr ein schwarz-weißes Mountainbike der Marke Merida sowie ein rot-schwarzes Damenrad der Marke Cresta. Der Wert der beiden Räder, die mit Schlaufenkabel und Vorhängeschlössern gesichert waren, wird auf rund 800 Euro geschätzt. Hinweise auf den Täter bzw. den Verbleib der Räder bitte an das Polizeirevier Aalen, Telefon 07361/5240.

Hüttlingen: 9-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste ein 9-jähriger Junge nach einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Junge befuhr mit seinem Rad zunächst die Steige Bolzenweiler bergab in Richtung Wasseralfinger Straße. An der Einmündung achtete das Kind wohl nur auf den von links kommenden Verkehr und querte ohne anzuhalten die Straße. Dabei übersah er gegen 16.35 Uhr einen von rechts kommenden Pkw VW, dessen 26-jährige Fahrerin zwar noch eine Vollbremsung einleitete, den Zusammenprall jedoch nicht mehr verhindern konnte. Der Junge wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Windschutzscheibe geschleudert und stürzte von dort auf den Gehweg. Zum Zeitpunkt des Unfalls trug der Junge einen Sturzhelm. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 6000 Euro.

Aalen-Ebnat: Parkplatzrempler

Zeitgleich parkten eine 23-jährige VW-Fahrerin rückwärts und eine 22-jährige Audi-Fahrerin vorwärts aus den jeweiligen Parklücken auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Thurn-und-Taxis-Straße aus. Sie "trafen" sich hierbei in der Mitte, wobei beide Fahrzeuge beschädigt wurden. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

Aalen: Nicht aufgepasst

Ein Leichtverletzter und ein Gesamtschaden von rund 16500 Euro sind die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag gegen 15 Uhr ereignete. Zur Unfallzeit befuhr der 65-jährige Lenker eines Pkw VW Polos die Friedrichstraße von Wasseralfingen in Richtung Stadtmitte. Da der Autofahrer kurz nicht aufpasste, geriet er mit seinem Fahrzeug zu weit nach rechts, wo es gegen einen dort abgestellten Pkw Daimler Benz prallte. Der Daimler wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen ebenfalls dort abgestellten Pkw Ford Focus aufgeschoben. Der Unfallverursacher erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen.

Aalen: Fahrzeug gestreift

Kurz vor 13 Uhr setzte ein 32-Jähriger seinen Pkw Dacia auf der Charlottenstraße ein kurzes Stück zurück. Hierbei streifte er einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw Opel. Der 32-Jährige verursachte einen Sachschaden von ca. 1100 Euro.

Lauchheim: Unfall verlief glimpflich

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein 47-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag. Der Radler befuhr gegen 12.30 Uhr verbotswidrig den Gehweg des Mittelhofer Wegs, von der Hauptstraße kommend in Richtung Schule, in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Zeitgleich fuhr der 43-jährige Fahrer eines Pkw Opels von einem Parkplatz kommend in Richtung Einmündungsbereich. Durch eine Hecke ist an dieser Stelle die Sicht beeinträchtigt, so dass der Autofahrer, der sehr langsam fuhr, den Radler zu spät erkannte. Der Zweiradfahrer musste nach der Kollision zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Am Pkw entstand Sachschaden von rund 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen

Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: