Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Aalen: Verletzte bei Garagenbrand, bei Schlägerei und bei mehreren Verkehrsunfällen

Aalen (ots) - Westhausen: 21-Jähriger bei Brand schwer verletzt

Verbrennungen zweiten Grades am Arm zog sich ein 21-jähriger Mann bei einem Brand am Sonntagabend zu. Gegen 23 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Westhausen verständigt. Sie traf in der Schumannstraße auf eine bereits lichterloh brennende Garage. Das Feuer konnte gelöscht werden, ohne dass weiterer Schaden entstand. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Aalen-Unterkochen: Geschlagen, getreten und gewürgt

Unterkochen Zu einer äußerst heftigen Auseinandersetzung kam es bereits am Samstagabend in einer Gaststätte. Dort hielt sich eine geschlossene Gesellschaft auf, zu der ein 34-jähriger Mann dazu stoßen wollte. Darüber kam zunächst zu einem verbalen Streit, und als auch noch die Frau, der Bruder und ein Freund des 34-Jährigen auftauchten, wurde der 34-Jährige samt Begleitung des Lokals verwiesen. Wütend über seinen Rauswurf warf der Mann nun einen Teller samt Essen zu Boden. Daraufhin wurde er von mehreren Personen angegangen, die den 34-Jährigen zu Boden stießen, ihn wohl schlugen, nach ihm traten und auch würgten. Als die Frau ihrem Mann zu Hilfe eilte, erhielt auch sie einen Faustschlag ins Gesicht. Die polizeilichen Ermittlungen sind aufgenommen, aber noch nicht abgeschlossen.

Aalen: Vorfahrt missachtet - 3500 Euro Sachschaden

Von einem landwirtschaftlichen Betriebsweg aus Richtung Rötenberg kommend bog am Sonntagnachmittag der 20-jährige Fahrer eines Pkw Opels nach links in die Kreisstraße 3287 Richtung Röthardt ein. Hierbei missachtete er gegen 17.20 Uhr die Vorfahrt eines Pkws. Es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem ein Sachschaden von ca. 3500 Euro entstand.

Westhausen und Hüttlingen: Rollerfahrer bei Stürzen schwer verletzt

Hüttlingen: Auf dem Verbindungsweg zwischen Hüttlingen und dem Bärenhaldeweg in Richtung Schützenhaus stürzte ein Rollerfahrer, als er gegen 19 Uhr kurz aufs Bankett geriet. Der 21-jährige Fahrer fuhr nach dem Unfall zunächst nach hause. Weil er starke Schmerzen hatte, rief er seine Freundin an, die sofort zu ihm fuhr. Als sie diese in der Wohnung eintraf, war der junge Mann bewusstlos. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Westhausen: Mit schweren Verletzungen musste ein 62-jähriger Rollerfahrer nach einem Sturz am Sonntagabend ins Krankenhaus gebracht werden. Der Zweiradfahrer befuhr gegen 23.15 Uhr die Verbindungsstraße zwischen Berg und Lippach. In einer Linkskurve kam er vermutlich aufgrund Alkoholeinwirkung mit seinem Roller nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Der 62-Jährige ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Am Roller entstand Sachschaden von rund 500 Euro.

Aalen: Vom Bremspedal gerutscht

Eine Leichtverletzte und ein Sachschaden von mehreren tausend Euro sind die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend ereignete. Gegen 17.45 Uhr musste ein Autofahrer an der Ampelanlage Höhe Einfahrt zum anhalten. Ein nachfolgender Pkw-Lenker stoppte sein Fahrzeug zwar ebenfalls, rutsche dann jedoch mit dem Fuß vom Bremspedal, wodurch sein Pkw das vor ihm stehende Fahrzeug beschädigte. Die Beifahrerin des Unfallverursachers zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Sie wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Aalen: Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Auf der Stuttgarter Straße wechselte die 29-jährige Fahrerin eines Pkw Daimler Benz am Sonntagmorgen gegen 1 Uhr vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Hierbei übersah sie den Pkw Touran eines 66-Jährigen. Beim Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von rund 3500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: