Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Verkehrsunfälle mit mehreren Verletzten

Aalen (ots) - Rosengarten: Radfahrer übersehen - lebensgefährlich verletzt

Am Samstag, 05.07.2014, gegen 09.43 Uhr, fuhr der 48 Jahre alte Lenker eines Mazda von der Haller Straße nach links auf die Neue Straße (B 19) ein. Hierbei übersah er einen von links auf der vorfahrtsberechtigten B 19 aus Richtung Schwäbisch Hall herannahenden 33jährigen Radfahrer. Dieser prallte gegen die Fahrzeugfront und die Windschutzscheibe des Mazdas und wurde anschließend über das Auto geschleudert. Bei dem Unfall erlitt der Radler lebensgefährliche Verletzungen. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Untermünkheim: Vorrang missachtet - zwei Verletzte

Der 76 Jahre alte Lenker eines Mercedes Benz wollte am Samstag, 05.07.2014, gegen 12.49 Uhr, von der B 19 nach links in Richtung Breitenstein abbiegen. Hierbei übersah er einen ordnungsgemäß aus Richtung Gelbingen entgegenkommenden Mercedes Benz eines 49jährigen Fahrers, worauf es im Einmündungsbereich zur Kollision kam. Bei dem Unfall erlitten der 49Jährige schwere und die 70 Jahre alte Beifahrerin des Verursachers leichte Verletzungen. Der an den beiden unfallbeteiligten Autos entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 13.000 Euro.

Untermünkheim: Mit Leichtkraftrad gegen Mauer geprallt - zwei Verletzte

Ein 17Jähriger befuhr mit seiner 14 Jahre alten Sozia auf seinem Husqvarna-Leichtkraftrad am Samstag, 05.07.2014, um 22.55 Uhr, die K 2364 von Beltersrot kommend. Am Ortseingang Kupfer kam er vor dem Eisenbahnviadukt nach einem kurzen Bremsmanöver nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen die rechte Mauer des Viadukts. Dabei wurden beide Personen, die Helme trugen, abgeworfen. Während der Fahrer schwere Verletzungen erlitt, wurde die Sozia leicht verletzt. Im Verlauf der Unfallaufnahme wurde beim 17Jährigen alkoholische Beeinflussung festgestellt, weshalb er sich der Entnahme einer Blutprobe unterziehen musste. Der Schaden am Leichtkraftrad beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Gaildorf: Laster an unübersichtlicher Stelle überholt und mit entgegenkommendem Auto kollidiert

Der 49 Jahre alte Lenker eines Hyundai befuhr am Samstag, 05.07.2014, um 10.50 Uhr, die K 2617 von Eutendorf in Richtung Ottendorf. Im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve begann er einen vorausfahrenden Milchtanklastzug zu überholen. Als er auf Höhe zwischen Zugmaschine und Anhänger des Lastzuges war, kam ihm eine 51jährige Toyota-Fahrerin ordnungsgemäß entgegen. Beide Autofahrer bremsten ab und versuchten ihrerseits jeweils nach rechts auszuweichen. Es kam trotzdem zur Kollision, wodurch der Hyundai noch gegen den Anhänger des Lastzuges gedrückt wurde. Anschließend kamen beide Autos von der Fahrbahn ab und in einem angrenzenden Getreidefeld zum Stehen. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 24.000 Euro geschätzt. Der Führerschein des Verursachers wurde einbehalten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Dienstsitz Waiblingen
Telefon: +49 (0)7151 950-290
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: