Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Aalen: u.a: Geldbeutel gestohlen; Prügelei unter Mädchen; Diebstahl und Verkehrsunfall

Aalen (ots) - Aalen: Fahrzeug beschädigt - Polizei bittet um Hinweise

Zwischen 5.30 und 13 Uhr beschädigte wurde ein Ford Focus beschädigt, der zu dieser Zeit im hinteren Bereich des Behördenparkplatzes in der Stuttgarter Straße abgestellt war. Der Unfallverursacher flüchtet von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden von rund 500 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Telefon 07361/5240.

Aalen: Zu weit links

Auf rund 5000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 39-jähriger Omnibus-Fahrer am Donnerstag verursachte. Mit seinem Linienbus befuhr er gegen 17.20 Uhr die Verbindungsstraße zwischen Röthardt und Wasseralfingen. In einer engen Linkskurve auf Höhe des Tiefen Stollens kam der Omnibus zu weit nach links, wo er den Pkw VW einer 41-Jährigen beschädigte.

Aalen: Geldbeutel gestohlen

Kurz vor 22 Uhr am Donnerstagabend hob ein 42-jähriger Mann in der Postbankfiliale in der Reichstädter Straße am Geldautomat Bargeld ab. Seinen Geldbeutel legte er dabei kurz zur Seite. Zwei junge Frauen, die sich ebenfalls im Bankgebäude aufhielten, stehen im Verdacht, die Börse samt Inhalt entwendet zu haben. Sie erbeuteten neben rund 120 Euro Bargeld diverse persönliche Papiere und eine weitere EC-Karte. Die Frauen werden beide auf ca. 20 Jahre geschätzt. Die waren schlank, hatten beide kurze schwarze Haare, eine der beiden mit blonden Strähnchen. Beide waren dunkel bekleidet. Die Polizei sucht nach den beiden, die zumindest Zeugen eines Diebstahls sein könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361/5240 entgegen.

Aalen: Rollerteile abgeschraubt und entwendet

Ein Unbekannter schraubte am Donnerstag an einem Roller der Marke Yamaha, der zwischen 7.40 und 14.40 Uhr am Berufsschulzentrum in der Steinbeissstraße abgestellt war, diverse Teile ab und entwendete diese. Der Sachschaden wird auf ca. 400 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Telefon 07361/5240.

Aalen: Streit unter jugendlichen Mädchen

Eine zunächst verbale Auseinandersetzung zwischen zwei 11 und 13 Jahre alten Mädchen endete am Donnerstagnachmittag für die Ältere mit einem "Blackout". Die Beiden gerieten sich gegen 12.30 Uhr in die Haare und schlugen wohl auch gegenseitig aufeinander ein. Die 13-Jährige ging danach in den Mittagsunterricht, der um 16 Uhr zu Ende war. Anschließend machte sie sich offenbar auf dem Heimweg, kam dort jedoch nicht an. Ihre Mutter fand das Mädchen unweit ihrer Wohnung im Saumweg an einer Treppe liegend. Nachdem sie bei ihrer Tochter Kratzer und Schürfwunden festgestellt hatte, alarmierte sie die Polizei. Die 13-Jährige hatte sich vermutlich bei der Auseinandersetzung eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: