Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

09.05.2014 – 10:16

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Eigentumsdelikte - Kennzeichenmissbrauch - Unfälle

Aalen (ots)

Oppenweiler: Zwei mal Totalschaden

Ein Renault-Fahrer befuhr am Donnerstagabend gegen 19 Uhr die Hauptstraße und musste an einer roten Fußgängerampel im Bereich der Zufahrt zur Gartenstraße verkehrsbedingt halten. Ein nachfolgender 74-jähriger Fahrer eines Mazda erkannte dies nicht und fuhr nahezu ungebremst auf den Renault auf. Beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, an denen Totalschaden entstanden ist, der auf gesamt 8000 Euro beziffert wurde.

Backnang: Unfall verursacht und geflüchtet

Passanten konnten am Donnerstag gegen 17 Uhr in der Weissacher Straße auf dem dortigen Friedhofsparkplatz beobachten, wie eine ältere Fahrerin eines Pkw Mazda beim Wenden einen dortigen Altpapiercontainer sowie einen geparkten Pkw touchierte, diese dabei beschädigte und anschließend flüchtete. Die 81-jährige Verursacherin konnte ermittelt werde, die sich nun wegen Verkehrsunfallflucht verantworten muss. Der verursachte Sachschaden wurde auf 800 Euro beziffert.

Backnang: Handtasche entwendet - Zeugen gesucht

Vermutlich drei Jugendliche entwendeten am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr im Außenbereich des McDonalds in der Straße Wanne in einem unbeobachteten Moment die Handtasche einer Geschädigten. Sie gingen damit zur Damentoilette und entnahmen aus der Tasche die Geldbörse mit Bargeld und Geldkarten. Bei den möglichen Tätern handelte es sich um ein ca. 15-16-jähriges Mädchen mit langen glatten Haaren, einem ca. 18-jährigen Südländer und einem weiteren unbekannten Jugendlichen. Der Diebstahl könnte durch anwesende Gäste beobachtet worden sein, weshalb diese gebeten werden, sich mit der Polizei Backnang zur Klärung ihrer Wahrnehmungen unter Tel. 07191/9090 in Verbindung zu setzten.

Althütte: Motorradfahrer auf Ölspur gestürzt - Polizei ermittelt nach Verursacher

Am Donnerstagvormittag gegen 10 Uhr befuhr ein 54-jähriger Motorradfahrer die L 1119 von Sechselberg nach Vorderwestermurr. Kurz vor der Einmündung zur Welzheimer Straße kam der 54-Jährige mit seinem Krad in einer Rechtskurve zu Fall. Wie sich herausstellte, befand sich dort eine Ölspur, auf der das Motorrad abrutschte. Beim Unfall blieb der Fahrer zwar unverletzt, jedoch an seinem Zweirad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Polizei Backnang bittet Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher der Ölspur geben können, sich unter Tel. 07191/9090 zu melden.

Fellbach: Unvorsichtig aufgefahren

2000 Euro Sachschaden verursachte am Donnerstag gegen 18 Uhr eine 20-jährige Autofahrerin bei einem Abbiegevorgang in der Stuttgarter Straße. Sie erkannte zu spät, dass eine vorausfahrende Lenkerin eines Pkw VW verkehrsbedingt halten musste und fuhr auf den Pkw auf.

Fellbach: Fahrrad entwendet

Bereits am Mittwoch im Zeitraum zwischen 17 und 21.45 Uhr entwendete ein unbekannter Dieb beim Fahrradabstellplatz beim Bahnhof ein dort abgestelltes Mountainbike der Marke Merida. Das Rad, das einen Wert von ca. 500 Euro hatte, war dort mit einem Zahlenschloss gegen Diebstahl gesichert. Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Rades nimmt die Polizei Fellbach unter Tel. 0711/57720 entgegen.

Fellbach: Versuchter Einbruch

Ein unbekannter Täter versuchte in der Nacht auf Donnerstag in ein Tabakwarengeschäft einzubrechen. Am Rolltor des Ladengeschäfts wurden deutliche Aufbruchsspuren erkennbar. Es wird angenommen, dass der Einbrecher bei der Tatausführung gestört wurde, weshalb er von seinem weiteren Vorhaben abließ. Der Täter verursachte dabei einen Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Schorndorf: Kennzeichen-Sharing

Eine Polizeistreife stellte am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr beim Feuerseekreisel an zwei hintereinander fahrenden Autos fest, dass jeweils ein Kennzeichnen fehlte. Beide Fahrzeugführer konnten zur Kontrolle angehalten werden. Hierbei stellte sich heraus, dass am vorausfahrenden Pkw Citroen das hintere Kennzeichen am nachfolgenden Pkw BMW angebracht war. Es wurde in Erfahrung gebracht, dass der BMW in Esslingen gekauft und auf genannte Art und Weise überführt werden sollte, da auch die Zulassungsstelle bereits geschlossen gewesen war, um die rechtmäßigen Überführungskennzeichen zu beantragen. Nun müssen die beiden 21 bzw. 24-jährigen Autofahrer mit einer Strafanzeigen wegen Kennzeichenmissbrauchs und Verstöße nach dem Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

Waiblingen: Mercedes auf Abwegen

Ein Mercedes machte sich am Donnerstagvormittag, gegen 10.40 Uhr selbständig und rollte einige Meter führerlos gegen einen in der Straße Haldenäcker parkenden BMW. Der entstandene Sachschaden wird auf 8.000 Euro beziffert. Die 80-jährige Fahrerin des Mercedes hatte zuvor ihren Pkw auf einem Parkplatz geparkt und versäumt, diesen ausreichend gegen Wegrollen zu sichern.

Waiblingen: Unachtsam aufgefahren

2.500 Euro Sachschaden entstand am Donnerstagabend bei einem Auffahrunfall, der sich in der Neustadter Hauptstraße ereignete. Eine 19-jährige Fahrerin eines VW erkannte hierbei zu spät, dass eine vor ihr fahrende Golf-Lenkerin verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf diese auf.

Winnenden: Auffahrunfall

Drei Fahrzeuge waren bei einem Auffahrunfall am Donnerstagmittag in der Ringstraße beteiligt. Eine 73-jährige Golf-Fahrerin war gegen 12.45 Uhr kurz unaufmerksam und erkannte deshalb nicht rechtzeitig, dass zwei vor ihr fahrende Pkw an einer roten Ampel anhalten mussten. Die Dame fuhr zunächst auf einen Opel Astra auf, der durch den Aufprall wiederum auf einen Opel Corsa aufgeschoben wurde. Der Schaden beläuft sich auf geschätzte 8.000 Euro. Alle Beteiligte blieben unverletzt.

Winnenden: Drei Verletzte nach Unfall-Zeugen gesucht

Drei Verletzte und 3.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr in der Karl-Krämer-Straße unweit des Bahnhofs ereignete. Ein 51-jähriger Fahrer eines Motorrollers, der mit seiner 45-jährigen Sozia in Richtung Palmerstraße unterwegs war, stieß auf Höhe des dortigen Parkhauses gegen einen Mercedes, der an einer roten Ampel wartete. Zuvor wurde der Rollerfahrer durch einen weißen Skoda-Kleinwagen rechts überholt, bedrängt und angehupt, weshalb der Zweiradfahrer die Kontrolle über sein Gefährt verlor. Der weiße Skoda setzte sein Fahrt ohne anzuhalten fort. Durch den Zusammenstoß mit dem Mercedes wurde sowohl der 51-Jährige als auch seine Sozia zumindest leicht verletzt und mussten mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ebenfalls leicht verletzt wurde eine 19 Jahre alte Beifahrerin im Mercedes. Eine ärztliche Behandlung war bei ihr jedoch nicht erforderlich. An dem Zweirad entstand Totalschaden in Höhe von 500 Euro. Der Schaden am Mercedes wird auf 3.000 Euro geschätzt. Der Verkehrsunfallaufnahmedienst mit Sitz in Waiblingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Nach dem Unfall hielten mehrere Fahrzeuge an, die hinter dem Motorroller unterwegs waren. Auch wurde das Unfallgeschehen vermutlich von mehreren Fußgängern beobachtet, die sich im Bereich des Parkhauses aufhielten. Diese aber auch jegliche anderen Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 07151/9500 bei der Polizei zu melden.

Welzheim: Einbruch in Gemeinschaftsheim

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in ein Gemeinschaftsheim in der Murrhardter Straße eingebrochen. Die Täter drangen in das Gebäude ein, indem sie die Eingangstüre mit massiver Gewalt aufbrachen. In dem Räumen wurde ein Kaffeeautomat aufgebrochen und Bargeld in Höhe von etwa 50 Euro entnommen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro.

Alfdorf: GegenBaustellenabschrankung gestoßen

Ein 60-jähriger VW-Fahrer befuhr am Donnerstagmittag, gegen 11.45 Uhr die Ortsdurchfahrt von Alfdorf in Richtung Adelstetten. Kurz nach dem Ortsausgang ließ sich der Mann durch ein überholendes Fahrzeug kurzzeitig ablenken und fuhr in der Folge gegen eine halbseitig aufgestellte Baustellenabschrankung. Diese wurde durch den Aufprall völlig zerstört. Auch der VW-Phaeton wurde hierdurch nicht unerheblich beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 5.500 Euro beziffert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell