Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

25.04.2014 – 10:31

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Alhüte- Hund riss Reh, Backnang - Frau von Stein getroffen, versuchter Einbruch in Murrhardt, Unfälle in Waiblingen, Leutenbach, Schwaikheim, Welzheim, Schorndorf und Fellbach

Aalen (ots)

Althütte: Hund riss Reh

Am Donnerstag, gegen 18.15 Uhr, hat ein streunender Hund in Althütte, In der Stöck, bei der katholischen Kirche, ein Reh gerissen. Der Hund wurde von Zeugen wie folgt beschrieben: schwarz/grau etwa 50 cm groß mit Schlappohren. Er hetzte das Reh, so die Zeugenaussagen in Richtung eines Weidezauns und verbiss sich in den Hinterläufen. Nach der Attacke rannte der Hund in Richtung der Hauptstraße davon. Das schwerverletzte Tier wurde durch einen Schuss der Polizeistreife erlöst. Die Polizei in Backnang, Tel.: 07191/909-0, bittet um Hinweise zu dem Hund.

Backnang: Frau von Stein getroffen - nur leicht verletzt

Eine 37 Jahre alte schwangere Frau, die mit ihrer 6-jährigen Tochter am Donnerstagmittag, gegen 15.30 Uhr, am Murrufer unterwegs war, hatte nicht nur einen Schutzengel bei sich. Die Frau befand sich auf dem Weg unterhalb des Stiftshofes. Plötzlich wurde sie von einem Pflasterstein, der offensichtlich vom Bereich der Stiftskirche heruntergeworfen worden war, leicht an der Schulter getroffen. Sie kam anschließend zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Aalen hat unverzüglich die Ermittlungen aufgenommen. Es wurde festgestellt, dass der Stein vom Stiftshof, vermutlich vom Fußweg um die Stiftskirche, geworfen wurde. Dort fehlte ein Pflasterstein, circa 6 x 8 x 4 cm groß, der im Bereich des Murr-Fußweges gefunden wurde. Die geschädigte Frau hat vor dem Ereignis Kinderstimmen oder Stimmen von Jugendlichen auf dem Stiftshof gehört. Die Kripo geht davon aus, dass der Stein nicht gezielt auf die Frau geworfen wurde, weil die Entfernung vom Ort des Steinwurfes circa 40 Meter beträgt und das Sichtfenster durch die Bepflanzung am Hang zur Murr, sehr stark eingeschränkt ist. Die Polizei in Backnang, Tel. 07191/909-0, bittet um Hinweise zu dem Vorfall. Insbesondere ist von Interesse, ob Zeugen zur Tatzeit Personen, speziell Kinder oder Jugendliche, im Bereich der Stiftskirche beobachtet haben.

Murrhardt: Versuchter Einbruch in Kommunales Kino

In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte versucht, eine Nebeneingangstür des Kommunalen Kinos in der Straße Klosterhof, aufzubrechen. Sie scheiterten und ließen von ihrem Vorhaben ab. An der Tür entstand ein Schaden in Höhe von circa 2.000 Euro.

Waiblingen: Audi macht sich selbständig

5.000 Euro Sachschaden entstand am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall, der sich im Thayaweg ereignete. Ein 22-Jähriger parkte seinen Audi am Fahrbahnrand und sicherte diesen nicht ausreichend gegen Wegrollen. Der junge Mann hatte weder einen Gang eingelegt noch die Handbremse ausreichend fest angezogen. Sein Audi konnte sich deshalb auf der abschüssigen Straße selbständig machen, rollte circa 15 Meter zurück und stieß schließlich gegen einen ebenfalls am Fahrbahnrand parkenden BMW.

Leutenbach: Vorfahrt missachtet

Ein 44-jähriger bog am Donnerstagabend von der Ausfahrt Nellmersbach der B 14 kommend mit seinem Mitsubishi nach rechts in die K1845 ein und übersah hierbei eine von links kommende 47-jährige Fahrerin eines Mercedes. Es kam zur Kollision, was zur Folge hatte, dass beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Schwaikheim: Unfallflüchtiger ermittelt

Am Donnerstag streifte ein 72-jähriger Audi-Fahrer zwischen 11.30 Uhr und 12 Uhr beim Ausparken auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße einen dort parkenden Nissan. Der Mann entfernte sich hiernach unerlaubt von der Unfallstelle und kümmerte sich um den von ihm verursachten Schaden von 1.000 Euro nicht. Da der Unfall von einem Zeugen beobachtet wurde, konnte der Verursacher jedoch zügig ermittelt werden.

Welzheim: Aus Fahrzeug geschleudert - Zeugen gesucht

Vermutlich war nicht angepasste Geschwindigkeit die Ursache für einen Verkehrsunfall, bei dem am Donnerstagnachmittag ein 20-Jähriger alleinbeteiligt von der Fahrbahn abkam. Der junge Mann befuhr die Kreisstraße 1894 von Welzheim kommend in Richtung Aichstrut und verlor vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer Kurve die Kontrolle über seinen Ford. Er kam nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr hier ein Hinweisschild und kam nach circa 90 Metern in einem angrenzenden Acker zum Stehen. Der 20-Jährige wurde hierbei aus seinem Fahrzeug geschleudert. Vermutlich war er nicht angeschnallt. Er zog sich zahlreiche Schürfungen am Körper zu und klagte über Rückenschmerzen. Vorsorglich begab er sich zur weiteren Untersuchung mit einem Rettungswagen in eine Klinik. An seinem Ford entstand Totalschaden in Höhe von 1.500 Euro. Die Höhe des Schadens am Schild wird auf 1.000 Euro beziffert. Der Polizeiposten Welzheim sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter Telefon 07182/92810 zu melden.

Schorndorf: Linienbus übersehen

Eine 75 Jahre alte Fahrerin eines Mercedes wollte am Donnerstagvormittag, gegen 11 Uhr von der Gmünder Straße nach rechts in den Stuifenweg abbiegen und übersah hierbei einen rechts neben ihr befindlichen, auf dem dortigen Busfahrstreifen fahrenden Linienbus. Der Busfahrer leitete noch eine Vollbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Beide Beteiligte sowie die Fahrgäste im Bus blieben unverletzt.

Fellbach: Radfahrerin gestürzt

Mit Verdacht auf einen Handgelenksbruch und einer Platzwunde an der Stirn musste sich am Donnerstagnachmittag eine 38-Jährige mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus begeben. Die Frau war kurz nach 16 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Wilhelm-Pfitzer-Straße unterwegs und geriet hierbei alleinbeteiligt mit dem Vorderrad gegen einen Bordstein. In der Folge kam sie zu Sturz und zog sich die Verletzungen zu. Die Frau trug zum Unfallzeitpunkt einen Fahrradhelm.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen